Cover von: Totensteige
Amazon Preis: EUR 12,90
Bücher.de Preis: EUR 12.90

Totensteige

Lisa Nerz' zehnter Fall
Buch
Broschiert, 537 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3867541892

ISBN-13: 

9783867541893

Auflage: 

1 (07.03.2012)

Preis: 

12,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 632.561
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3867541892

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein Quantum Zweifel.

Ein Interview für die Wochenendausgabe: Lisa Nerz fährt zur Wasserburg Kalteneck, wo das Institut für Grenz wissenschaften residiert. Ihr Gesprächspartner erweist sich jedoch als Leiche im von innen verschlossenen Zimmer. Noch mysteriöser mutet an, dass ihm jemand die Eingeweide herausgeschnitten hat. Das Herz fehlt.

Irritiert von so viel Aberglauben zweifelt Nerz an der Lösung der Kripo, die zügig den Malergesellen Yuri Katzenjakob verhaftet. Der junge Mann hatte zwar Gelegenheit, aber weder Mittel noch Motiv. Lisa Nerz recherchiert und stößt auf seltsame Experimente, Gerüchte und viel Geld. Letzteres ruft Staatsanwalt Richard Weber auf den Plan. Die Journalistin und der Staatsanwalt gehen Hinweisen auf eine mögliche Verschwörung nach. Die Spur führt zunächst nach Schottland. Doch in den dunklen Verliesen von Edinburgh wendet sich das Blatt: Nun sind Lisa Nerz, Richard Weber und ihre Begleiter das Ziel mysteriöser Anschläge. Im nächsten Moment werden sie alsausländische Attentäter von Polizei und Presse gejagt! Und die Gegner wissen immer ganz genau, wo sie gerade sind »Totensteige« ist ein dichter, sinnlicher Actionthriller mit sehr dunklen Nuancen: ein Gänsehaut-spannender Roman über Dinge, die man nicht sehen, aber durchaus zu spüren bekommen kann.

Kriminetz-Rezensionen

Christine Lehmann: Totensteige

„Totensteige“, der neueste Krimi von Christine Lehmann, ist im Argument-Verlag erschienen.
In ihrem zehnten Fall betritt die Schwabenreporterin Lisa Nerz übersinnliches Terrain. Doch der geplante Interviewtermin wird rasch zum Einstieg zur Ermittlung in Sachen Mord: der Interviewpartner liegt tot hinter einer von innen verschlossenen Tür, sein Herz fehlt. Die Schwabenreporterin und ihr „Gspusi“, Staatsanwalt Richard Weber, vermuten eine Verschwörung, hinter der mehr steckt als das, was auf Anhieb sichtbar ist. Während einer Reise nach Schottland wendet sich das Blatt: die Ermittler werden selbst zu Gejagten und das Ziel mysteriöser Anschläge. Welche Rolle spielt der allmächtige Medienmogul Oiger Groschenkamp mit seinem Imperium?

Gekonnt wird im Verlauf der weiteren Handlung mit parapsychologischen Tricks agiert, die dann jedoch wissenschaftlich erklärt werden. Obwohl, so ganz sicher kann man ja nie …?

Der klug geschriebene Krimi überzeugt mit einem ungewöhnlichen Thema, seinem Spannungsaufbau und den unkonventionellen Figuren, die glaubwürdig dargestellt sind. Die eingestreuten messerscharfen Reflexionen steigern das Lesevergnügen. Die bi gepolte, etwas zur Kratzbürstigkeit neigende Lisa Nerz stiehlt ihrem Staatsanwalt bei der von beiden begehrten Schönen, einer engen Mitarbeiterin des Mordopfers, ganz schön die Schau. Lisa Nerz „balanciert“ zwischen den Geschlechtern und verhält sich nicht typisch weiblich, was den Blick für neue Betrachtungsweisen öffnet und zum Querdenken anregt.

Auf über 600 Seiten Buch ist keine einzige Langatmigkeit zu entdecken. Jede Szene sitzt und die Spannung wird bis zum Schluss gehalten, Handwerk in Perfektion. Furios das Treffen der Welt-Mächtigen in dem Alb-Schloss. Das Ende ist einem Actionthriller wahrlich angemessen