Amazon Preis: EUR 14,90

Morgen früh, wenn Gott will

Baden-Württemberg Thriller
Buch
Broschiert, 528 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3842514794

ISBN-13: 

9783842514799

Auflage: 

1 (26.07.2016)

Preis: 

14,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 172.652
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3842514794
Beschreibung von Anita Konstandin

Der Schrecken beginnt, als eine Frau ihren verstorbenen Hund im Feuerbacher Wald begraben will. Sie findet eine rosarot gekleidete Leiche, bei deren Anblick es selbst den härtesten Polizisten der Stuttgarter Mordkommission die Kehle zuschnürt. Es liegt keine Vermisstenmeldung vor, die Kollegen stehen vor einem Rätsel.

Kriminalhauptkommissarin Corry Voss leitet die Ermittlungen. Zusammen mit ihrem Kollegen Fabio Lavelli und der jungen Staatsanwältin Arlet Cronmüller verfolgt sie eine Spur des Grauens, die von Stuttgart nach Barcelona führt. Vor ihren Augen öffnet sich ein Abgrund aus Liebe und Einsamkeit, Wut und Verzweiflung. Und jetzt gerät auch die Kommissarin in höchste Lebensgefahr.

Ein Horrortrip – nichts für schwache Nerven.

Kriminetz-Rezensionen

Abgründe eines Täters

Inhalt:

Im Stuttgarter Wald findet eine Spaziergängerin ein totes Kind. Wer besitzt solche Grausamkeit? Die Ermittlungen beginnen.

Mein Fazit und Meinung:

Der Einstieg in dieses Buch ist mir sehr schwer gefallen, es war ein sehr zäher und langwieriger Beginn. Es gab noch nichts für die Ermittler, denn es ging nur um den späteren Täter. Im Nachhinein ist es gut, dass ich dran geblieben bin. Es lohnt sich auf jeden Falk, denn es ist ein temporeicher; spannender Kriminalroman.

Bei Krimis interessiert mich immer die Ermittlerarbeit und wie die Ermittler so ticken. Jeder hat seine Art und Weise; sich in den Fall hineinzuversetzen und den Täter zu verstehen, um ihm auf die Spur zu kommen.
Und dann liebe ich die unterschiedlichen Charaktere, die ihre Ticks und Eigenarten haben. Wie zum Beispiel Fabios Eigenheit, immer die Wörter/Fremdwörter zu verbessern, wenn man sie im falschen Kontext eingesetzt hat.

Fabio und Corry sind die Hauptermittler und vertrauen sich blind, sie wissen, dass sie sich auf einander verlassen können. Mir hat hier ein bisschen das Persönliche zwischen den beiden gefehlt, es wurde angedeutet, aber es war nur zu wenig. Sicher hat dies keinen Einfluss auf den Fortgang, rundet aber für mich das "Gesamtpaket" ab.

Die Autorin schafft es gekonnt, die Ermittlerarbeit in ihrer Tiefe klar darzustellen, es werden die verschieden Stellen einbezogen und die Ermittler und die Staatsanwältin arbeiten harmonisch zusammen, um den Täter näher zu kommen. Interessant ist, dass ersichtlich ist, das, was für den Leser ja schon klar ist, ermittlerisch zu beweisen ist.

Dieser Kriminalroman zeigt auf, wie sehr die Kindheit ein Leben prägt und beeinflusst. In der Kindheit erlebte Dinge können sich auf das spätere Handeln auswirken. Bohn, der Täter, hatte eine schlechte, ja erniedrigende Kindheit erlebt, geprägt von Vernachlässigung und Ausgrenzung durch andere Kinder. Da er als Kind nie Liebe erfahren hat, so hat er später versucht, es an andere weiterzugeben, war hilfsbereit, ein Kümmerer, der sich immer solide verhalten hat. In seinem Umfeld konnte sich niemand vorstellen, dass er der Täter ist. In seiner eigenen (Wahn-) Welt hat er sich seine eigene Familie zusammengestellt. Familie war ihm wichtig, das zeigt auch das Zitat von Seite 498 "Familie ist das, worauf es im Leben ankommt". Doch wehe, jemand kreuzt seinen Plan, verstößt dagegen. Dann zeigt er seine andere schwarze Seite, da fällt mir passend folgendes Zitat von Seite 110 ein: "Du bist ein zutiefst verletzter Mensch und deshalb wirst du dein Leben lang andere verletzen."

Nach der oben erwähnten Startschwierigkeit ist es gelungener Krimi, der an manchen Stellen ausbaufähig ist, aber sonst eine gute spannende Unterhaltung bietet. Mein Dank gilt dem Team von kriminetz.de und dem Silberburg-Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.