Buckingham Palace

Roman

Seiten: 

120

Verlag: 

ISBN-10: 

3863970160

ISBN-13: 

9783863970161

Auflage: 

1 (19.12.2012)

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 412.930
Amazon Bestellnummer (ASIN): B00AR1YL5W
Kurzbeschreibung Amazon: 

Eilig hat Königin Elizabeth II den europäischen Hochadel im Palast versammelt, denn sie hat etwas Unangenehmes mitzuteilen: Diana, die Princess of Wales, ist auf unerklärliche Weise in den Besitz eines lange verschollen geglaubten Dokumentes gelangt. Sollte dessen Inhalt an die Öffentlichkeit dringen, wären sie alle der Lächerlichkeit preisgegeben! Doch dazu darf und wird es nicht kommen Der Roman führt den Leser in die Welt des Buckingham Palace und jener Mächte, denen selbst die Queen ausgeliefert ist. Durch Zufall gerät Weimar in das Blickfeld des britischen Geheimdienstes, als dieser versucht, die englische Monarchie vor den Offenbarungen ihrer eigenen Vergangenheit zu beschützen.

Kriminetz-Rezensionen

Die Windsors und Diana

Queen Elizabeth II. hat ganz eilig den ganzen Hochadel Europas einberufen um ihnen von etwas zu berichten. Denn Diana hat Unterlagen in ihren Besitz gebracht, und versucht nun damit die Queen unter Druck zu setzen.
Allerdings hat Diana nicht mit dem Geheimdienst gerechnet und dass dieser alles versuchen wird, die Unterlagen in ihren Besitz zu bekommen um Unheil vom Königshaus fern zu halten.

Man muss ganz klar sagen, dass dieses Buch nur ein Roman ist und so eben auch nur eine fiktive Geschichte erzählt wird. Wobei bestimmt auch hier ein Quäntchen Wahrheit drinsteckt.
Die Geschichte an sich hat mir wirklich recht gut gefallen und da das Buch auch nicht wirklich dick ist, hatte ich es auch recht zügig gelesen.
Zu Beginn hatte ich etwas Probleme die Erzählstränge richtig zu deuten. Hier wäre es wirklich sehr hilfreich gewesen, wenn am Anfang des Kapitels neben der Ortsbezeichnung es auch eine Jahreszahl gegeben hätte.
Im Laufe des Buches hat sich dann alles zu einem gesamten Bild gefügt und man hat Verstanden was an diesem Dokument so brisant sein soll.
Dianas Rolle in der ganzen Sache finde ich zwar Recht gut gelöst, nur diese Frau hat etwas an sich, was sie mir immer unsympathischer macht. Wieso sie Prinz Charles geheiratet hat verstehe ich nicht und werde es wohl auch nie.
Recht gut gefallen haben mir die Beschreibungen der Orte und Gebäude. Ich war zwar noch nie in Weimar, aber es war so erzählt, dass man sich alles genau vorstellen konnte.
Genauso waren auch die handelnden Personen beschrieben und man hatte sie beim Lesen vor Augen.
Alles in allem hat mich das Buch wirklich gut gefallen.