Cover von: Acht Siele - Acht Verbrechen
Amazon Preis: EUR 14,80
Bücher.de Preis: EUR 14.80

Acht Siele - Acht Verbrechen

Mit Kurzportraits der Sielorte
Buch
Broschiert, 188 Seiten

Mit Beiträgen von: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3939870897

ISBN-13: 

9783939870890

Auflage: 

2 (20.08.2012)

Preis: 

14,80 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 215.774
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3939870897

Beschreibung von Bücher.de: 

Kriminell gute Geschichten von der Küstenlinie Edition Ostfriesland Magazin

Das Wattenmeer zählt seit 2009 zum Weltnatur erbe. Für reiselustige Küstenentdecker ist es deshalb noch interessanter geworden, einmal selbst über den Deich zu spähen. Die Ost-/Friesen freut s, doch dort, wo viele Menschen zusammenkommen, ist das Verbrechen nicht weit selbst in den malerischen Sielorten entlang der Küstenlinie. Acht Siele Acht Verbrechen versprechen deshalb Krimigeschichtenmit überraschenden Wendungen und Charakteren, voller Kurzweil und Spannung. Das Buch ist aber nicht nur eine Anthologie bekannter und beliebter Krimi-Autoren der Küstenregion, sondern zugleich ein Reiseführer durch die Sielorte Greetsiel, Neßmersiel, Dornumersiel, Bensersiel, Neuharlingersiel, Carolinensiel, Horumersiel-Schillig und Hooksiel.

Eine hochwertige Geschenkidee mit acht Ortsportraits und vielen Farbfotos von Ostfriesland-Magazin-Bildredakteur Martin Stromann.

Mit Krimis von Klaus-Peter Wolf, Andreas Scheepker, Bernd Flessner, Manfred Reuter, Jutta Oltmanns, Désirée Warntjen, Lübbert R. Haneborger und Silke Arends.

Kriminetz-Rezensionen

Kriminalistischer Reiseführer

Als ich in Horumersiel war, fiel mir das Buch „acht Siele und acht Verbrechen“ in die Hand. In dieser Krimianthologie schrieben Klaus-Peter Wolf, Andreas Scheepker, Bernd Flessner, Manfred Reuter, Jutta Oltmanns, Désieée Warntjen, Lübbert R. Haneborger und Silke Arends jeweils einen Kurzkrimi.

So unterschiedlich die Autoren sind so unterschiedlich sind ihre Kurzkrimis ausgefallen. „Januskopf“ von Lübbert R. Haneborger fand ich sehr anspruchsvoll durch seine Verwicklungen und Zusammenhänge. Ein Musterbürger, der aussteigt und sich an der Nordsee zurückzieht nachdem er entdeckte, dass seine Frau ihn betrügt, wird ermordet aufgefunden. Der eigenbrötlerische und wortkarge Lönnrot, der seine Ermittlungsarbeit noch nicht mal am Abend ablegen kann, ermittelt in diesem Fall in Dorumersiel. Was er alles ans Tageslicht bringt, fand ich sehr gut geschildert. Hier hat mir das Mitgrübeln richtig Spaß gemacht.

Der Kurzkrimi von Klaus-Peter Wolf „Mamis Held“ kannte ich schon aus einer anderen Antrophologie. Wattwanderungen sind nicht ungefährlich. Auch in Bensersiel werden Wattwanderungen angeboten.

Gut gefallen hat mir auch der historische Krimi „bei Nacht und Nebel“ von Jutta Oltmanns. Beim Lesen dieser Schmugglergeschichte in Hooksiel, kam bei mir Piraten-Flair auf.

Jeder Krimi spielt in einem anderen Sielort. Am Ende des Krimis werden die Sielorte mit ihrer Geschichte, ihrer Entwicklung und ihren Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Super fand ich, dass es jede Menge Farbfotos zu den Sielorten gibt, die der Fotograf Martin Stromann gemacht hat.

Für mich war dieses Buch eine gelungene, kriminalistische Unterhaltung und ein Reiseführer durch die Sielorte. Von mir bekommt das Buch die volle Leseempfehlung!