Image of BöfflaMORD: 29 Krimis und Rezepte aus Niederbayern
Amazon Preis: EUR 12,95
Ingrid Werner (Hrsg.)

BöfflaMORD

29 Krimis und Rezepte aus Niederbayern
Buch
Taschenbuch, 288 Seiten

Mit Beiträgen von: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3954281929

ISBN-13: 

9783954281923

Erscheinungsdatum: 

30.04.2016

Preis: 

12,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 168.582
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3954281929
Kurzbeschreibung Amazon: 

Erdäpfelkas, Böfflamott, Gwichste und saurer Gickerl – Niederbayern hat nicht nur eine wunderschöne Landschaft, sondern auch schmackhafte Spezialitäten zu bieten. Eine Region in Bayern, die so richtig zum Wohlfühlen und Urlauben einlädt. Wenn nur nicht die Mordlust wäre!

Die Krimiautorin Ingrid Werner hat Kolleginnen und Kollegen dazu angestiftet, die kriminellen Energien Niederbayerns aufzuspüren. In 29 skurril-heiteren, abgründigen und spannungsgeladenen Geschichten wird betrogen, verraten und gemordet, garniert mit köstlichen Rezepten aus der Region.

Mit dabei sind: Janet Clark, Doris Fürk-Hochradl, Lisa Graf-Riemann, Gesine Hirtler-Rieger, Nicole Neubauer, Ottmar Neuburger, Manuela Obermeier, Edith Anna Polkehn, Regina Ramstetter, Dagmar Isabell Schmidbauer, Lothar Wandtner und Ingrid Werner.

An Guadn!

Kriminetz-Rezensionen

Kriminelles Niederbayern

In Niederbayern wird nicht nur gut gegessen, sondern auch gemordet, was das Zeug hält. 29 namhafte Krimiautoren ließen hier ihren kriminellen Fantasien freien Lauf. Heraus kamen sehr unterschiedliche Kurzgeschichten, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Serviert werden sie mit bayrischen Schmankerln von deftig-herzhaften Hauptgerichten bis hin zu süßen Mehlspeisen. Zum 500. Geburtstag des bayrischen Reinheitsgebots darf natürlich auch ein Bier-Krimi nicht fehlen. Das passende Rezept ist allerdings nur für Leute mit Fachkenntnissen geeignet, alle anderen Rezepte lassen sich problemlos nachkochen. Allein das Buchcover wirkt schon sehr appetitanregend. Passt scho!

Morden mit den kulinarischen Köstlichkeiten Niederbayerns

"Griesbacher Familiengeschichten": Eine Tante will ihre Nichte schützen und bespitzelt sie. Als sie dem Täter nach eilt, kommt dieser zu Tode. Zu Hause klärt sie ihre Nichte über die wahre Identität des rätselhaften Mannes auf.

In "Aststöpselblues" erleben wir so eine Art Geschichte wie in "Täglich grüßt das Murmeltier". Die Ehefrau ermordet ihren Mann und im Geiste durchlebt er diese Tat immer wieder.

"Rivalinnen": Zwei rivalisierende Gastwirtinnen, die eine vegane die andere bürgerliche Küche. Vor einer Fernsehaufnahme kommt es zu einem Zwischenfall, eine der beiden fällt ins Koma, wurde sie vergiftet?

"Brennendes Geheimnis": Christian Faber wird von seinem Freund, einem Pfarrer, eingeladen. Eigentlich wollen sie eine Sache aus der Vergangenheit recherchieren, doch leider stellt sich der Freund als Racheengel dar usw.

Das sind ein paar Auszüge der Krimis dieses Buches. Außerdem wird es gespickt mit Rezepten aus Niederbayern vom Kartoffelsterz, Dampfnudeln, Hasenöhrl, Rohrnudeln bis zum Leberknödel.

Meine Meinung:
Bis auf wenige haben mich alle Kurzkrimis dieses Buches überzeugt und begeistert. Alle Krimis nehmen einen Bezug zum anschließenden Rezept, was ich so davor noch nie gelesen hatte.

Laut der Herausgeberin konnten sich die Autoren die Rezepte aussuchen und die benötigte Geschichte für das Gericht schreiben. Ingrid Werner hat in diesem Band ebenfalls zwei Geschichten geschrieben und nicht nur das Buch herausgegeben.

Auf 281 Seiten werden uns 29 Krimis und Gerichte zum besten gegeben. Die Rezepte stammen alle aus dem niederbayrischen Raum, so dass auch manch ein Autor sogar das großmütterliche Rezept beigetragen hat. Ein Buch zum Lesen, Kochen und Lieben, so dass einem wahrlich das Wasser im Mund zusammenläuft. Ein gutes Geschenk für krimiliebende Köche. Von mir 5 von 5 Sterne.