Eiskalter Schlaf

Poesie des Bösen. Thriller

Seiten: 

353

Verlag: 

ISBN-10: 

3955203107

ISBN-13: 

9783955203108

Auflage: 

1 (25.02.2014)

Preis: 

5,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 84.460
Amazon Bestellnummer (ASIN): B00HYWHF5A

Beschreibung von Bücher.de: 

»Ich glaube, meine Erinnerung kehrt zurück. Ich habe Angst davor, denn ich spüre, rieche und schmecke ihn, meinen Peiniger.«

Gibt es Alpträume, aus denen ein Opfer nicht erwachen kann? Anna wurde von einem brutalen Serienkiller entführt. Zwar konnte Kommissar Benedikt van Cleef ihr das Leben retten, doch auch Jahre später hat Anna das Grauen nicht vergessen. Schlimmer noch: Sie beginnt, zunehmend die Kontrolle über sich zu verlieren. Kann eine Hypnosetherapie ihr helfen, das zurückliegende Kapitel abzuschließen - oder wird dadurch neuen Schrecken die Tür geöffnet? Zur gleichen Zeit ermittelt Benedikt van Cleef in einem anderen Fall. Die Spuren führen weit in die Vergangenheit zurück - und zu einem bestialischen Verbrechen, das noch immer nicht gesühnt wurde ...

Ein Ermittler. Zwei Opfer. Sind Sie bereit für die Poesie des Bösen?

Jetzt als eBook: »EISKALTER SCHLAF: Poesie des Bösen« von Astrid Korten. dotbooks - der eBook-Verlag.

Kriminetz-Rezensionen

Eiskalter Schlaf: Poesie des Bösen

"Eiskalter Schlaf: Poesie des Bösen" ist eine sehr gelungene, indirekte Fortsetzung von "Eiskalte Umarmung - Poesie der Angst", den man vorher nicht unbegingt gelesen haben muss. Aber ich würde empfehlen es zu tun, denn es lohnt sich wirklich, und man findet sich hier in diesem Teil besser ein.

Wir haben hier zwei Handlungsstränge, die später eins werden, das kann man sich zu Beginn nicht wirklich vorstellen, aber es passiert wirklich, und diese Zusammenführung ist der Autorin wirklich sehr gut gelungen.

In einem Strang haben wir Anna, die nun versucht, das erlebte aus "Eiskalte Umarmung - Poesie der Angst" zu verarbeiten. Die Erinnerungen kehren langsam zurück, und lassen sie zunehmend die Kontrolle über sich verlieren. Sie versucht es mit einer vielversprechenden Hypnosetherapie, doch kann diese ihr wirklich helfen? Oder wird sogar ein neues Kapitel geschrieben?

Zum anderen haben wir eine ganz andere Geschichte, deren Beginn im Jahre 1944 liegt. Ein junger Soldat wird zum Tode verurteilt, kann sein Leben jedoch retten, indem er sich vom Richter und dem Tribunal aufs schlimmste misshandeln und vergewaltigen lassen muss... Damit beginnt das richtige Grauen, denn in dieser Strang in dem Buch hat es wirklich in sich. In der Gegenwart ist "der Pole" durch Europa unterwegs, und tötet nicht nur einmal auf bestialische Weise...

Ich find's nur Wahnsinn was Astrid Korten aus ihrer Schreibfeder holt, da denkt man, grausamer als in "Eiskalte Umarmung - Poesie der Angst" geht's kaum noch, da kommt sie mit diesem Psychothriller um die Ecke, bei dem man nicht nur einmal da sitzt, seinen Reader anstarrt, das Schlucken kriegt, und sich fragt ob man das grad wirklich gelesen hat, nach wenigen Minuten dann die Erkentnis das es wirklich so da steht...

Mit Spannung wurde auch hier nicht gespart, es ist durchgehend sehr spannend, da eigentlich nichts wirklich vorhersehbar ist, das Ende schon gar nicht.

Die Beschreibungen der Morde sind stellenweise wirklich sehr bestialisch und werden zudem noch sehr detailliert geschildert, so dass Gänsehaut vorprogrammiert ist, ich war stellenweise richtig geschockt gewesen was ich da grad zu lesen bekam, auch ist es stellenweise wirklich ekelerregend, man möchte das Buch gern weglegen, kann man aber irgendwie nicht, weil die Neugier gewinnt, man möchte dann doch wissen wie es weitergeht.

Auch die Schauplatzbeschreibungen sind gelungen, wir reisen ja mit dem Polen quer durch Europa, und lernen somit auch, bildlich, ein paar schöne Städte etwas kennen.

Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, zu jedem kann man sich ein Bild machen, sie wirken alle recht authentisch, der eine mehr, und einer weniger sympathisch.

Den Schreib- und Erzählstil finde ich toll, einfach fesselnd, lässt sich flüssig lesen, einmal angefangen klebt man förmlich am Reader fest.

Ich kann diesen grausamen Psychothriller nur empfehlen, Nervenkitzel und Gänsehaut garantiert.