Amazon Preis: EUR 15,00
Bücher.de Preis: EUR 15.00

Gefährliche Côte Bleue

Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc. Fall 4
Buch
Broschiert, 304 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3832198288

ISBN-13: 

9783832198282

Auflage: 

1 (19.05.2017)

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 1.499
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3832198288

Beschreibung von Bücher.de: 

Capitaine Roger Blanc und sein Kollege Marius Tonon sollen an der Cote Bleue Froschmänner der Regierung während eines geheimnisvollen Auftrags schützen. Ein erholsamer Job auf türkisblauem Meer, vor den pinienbewachsenen Steilwänden der Mittelmeerküste - bis ein unbekannter Taucher im Wasser treibt, eine Harpune steckt in seinem rechten Auge. Alle glauben an einen schrecklichen Unfall, nur Blanc kommt dieser Tod merkwürdig vor ...

Er forscht nach und findet heraus, dass Luc Mignaux, der Tote, zu den sogenannten Wracktauchern zählte, Spezialisten, die jahrhundertealte, gesunkene Schiffe plündern, um die Beute an reiche Sammler zu verkaufen. Eine ebenso gefährliche wie illegale Arbeit, die bei vielen Einheimischen verrufen ist. Besonders die Fischerin und Ökoaktivistin Christin Antunes protestiert heftig dagegen. Reicht das als Motiv? Als es an der Küste zu einem weiteren, nicht weniger grauenhaften »Unfall«nc steckt wieder einmal in einem neuen Fall.

Kriminetz-Rezensionen

Gefährliche Cote Bleue

Schon das Cover läßt mich von Südfrankreich träumen, Blaues Meer, schroffte Küste. Dies ist hier der vierte Teil über den in den Süden zwangsversetzten Captaine Blanc. Die Landkarte am Anfang des Buches lässt den Leser gleich die Örtlichkeiten finden.

Blanc soll eine Tauchmission für de Regierung begleiten. Doch während der Taucharbeiten treibt eine Leiche im Meer. Im Körper steckt eine Harpune. Es stellt sich heraus, dass der Tote der Wracktaucher Mignaux ist, der nach alten Schiffen und Schätzen im Meeresgrund taucht. Was zuerst als Unfall ausschaut, entpuppt sich als Mord. Ein paar Tage später wird die Fischerin und Umweltaktivistin tot in einem Tunnel aufgefunden. Vom Zug überfahren. Auch hier war es Mord. Im Laufe der Ermittlungen stellt Blanc fest, dass sich die beiden gekannt haben und auch Kontakt hatten. Aber um sie herum herrscht eisiges Schweigen, da Blanc nahe dran ist, einen Umweltskandal aufzudecken. Mingaux hat nämlich einen unterirdische Pipeline entdeckt, die Schmutz und Abfall ins Meer leitet. Blanc hat es schwer, in dieser Sache weiterzukommen, Er kauft sich sogar eine alte Yacht, um mit den anderen Bootsbesitzer in Kontakt zu kommen.

Leider ist das Ende und die Auflösung des Falles nicht ganz so, wie der Leser es erwartet hätte. Gut finde ich auch, dass man die privaten Probleme der Polizisten erfahren kann. Blanc ist mittendrin in einem Scheidungskrieg, sein Kollege Marius macht eine Alkoholentziehung mit und Fabienne hat ihre Freundín geheiratet und befindet sich mit dieser auf Hochzeitsreise. Am Ende des Buches findet sich sogar noch ein Namensverzeichnis. Beim Lesen des Buches habe ich sogar den Spätsommer und den Wind der Provence gespürt, Ich warte natürlich schon gespannt auf Band 5.