Cover von: Heidezorn
Amazon Preis: EUR 12,99
Bücher.de Preis: EUR 12.99

Heidezorn

Der fünfte Fall für Kommissarin Katharina von Hagemann. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 344 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839220297

ISBN-13: 

9783839220290

Auflage: 

1 (08.03.2017)

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 103.824
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839220297

Beschreibung von Bücher.de: 

Als mehrere Frauen in Lüneburg brutal getötet werden, gerät Katharina von Hagemann in ihren bisher persönlichsten Fall. Die Kommissarin verdächtigt ihren ehemaligen Lebensgefährten. Doch Maximilian kann nicht der Täter sein - er sitzt hinter Gittern. Sie hatte ihn selbst in einem früheren Fall des Mordes überführt. Während Katharina an ihre Grenzen stößt und sich von allen allein gelassen fühlt, mordet der Täter weiter und kommt ihr dabei gefährlich nahe.

Kriminetz-Rezensionen

Der 5. Lüneburgerkrimi ist geprägt von Rache und Zorn

In Lüneburg werden mehrere Frauen brutal ermordet. Die Mordfälle erinnern Katharina von Hagemann an die Taten ihres Ex-Freundes Maximilian. Doch „Munich-Jack“ kann der Täter nicht sein, denn er sitzt immer noch in der bayrischen Hauptstadt im Gefängnis. Katharina hat Zweifel. Die Ängste der Kommissarin werden immer größer, aber Kollegen und Freunde können diese nicht nachvollziehen, während die Morde ungehindert weiter gehen. Verliert Katharina von Hagemann ihre Objektivität? Wird sie von der Tatsache geblendet, dass Maximilian seinen Prozess neu aufrollen lässt und Rache geschworen hat?

Das Buch ist nichts für zartbesaitete Leser, gnadenlos werden die brutalen Taten an den wehrlosen Frauen beschrieben.

„Heidezorn“ ist der mittlerweile fünfte Lüneburgkrimi des Autoren-Duos Claudia Kröger und Kathrin Hanke. Wieder ist der Schreibstil flüssig und unterhaltsam. Die Spannung ist von Anfang an vorhanden und bleibt bis zum Ende.

Die Geschichte wird immer aus der Sicht des gerade handelnden Charakters erzählt. Durch Perspektivenwechsel wird der Leser neugierig gemacht und es fällt leichter, sich in die Personen hineinzuversetzen. Besonders spannend ist es, wenn aus der Sicht des Täters erzählt wird. Das Privatleben der Charaktere wird diesmal nicht so explizit beschrieben, der Kriminalfall hatte Vorrang. Dennoch geht die private Geschichte von Katharina von Hagemann und ihrem Freund Bene Rehder langsam weiter.

Wer die Lüneburgkrimis kennt, weiß, dass jedes Kapitel mit einem Zitat anfängt. Diesmal starten sie mit historischen Hausinschriften, z. B. Kapitel 4 „Das Alte bewahren mit Fleiß und Treue, daraus gestalte kunstvoll das Neue“ Hausinschrift Grapengießerstr. 13, Lüneburg. Nicht nur der Lokalkrimi führt den Leser durch die Stadt, sondern auch die einführenden Zitate. Die Aufmerksamkeit wird beim nächsten Stadtbummel automatisch auf die Hausinschriften gelenkt und macht den Rundgang zu einem besonderen Erlebnis.

„Heidezorn“ von Claudia Kröger und Kathrin Hanke ist ein Lokalkrimi, der dem Leser ein spannendes Leseerlebnis bietet.