Cover von: Schlossteichleich
Amazon Preis: EUR 9,90
Bücher.de Preis: EUR 9.90

Schlossteichleich

Der dritte Fall für Wiltzing und Schatz. Kriminalroman
Buch
Broschiert, 240 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3954516829

ISBN-13: 

9783954516827

Erscheinungsdatum: 

17.09.2015

Preis: 

9,90 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 689.764
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3954516829
Beschreibung von Verona

Livio Moretti, ein prominenter Maler und Bildhauer, wird am Christkindlmarkt tot aufgefunden. Sein Partner, der Pianist Peter Bernauer, ist spurlos verschwunden. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Doch dann taucht aus dem Eis des Schlossteiches die Leiche Bernauers auf. Er war schon tot, als sein Freund ermordet wurde. Die Polizei wirkt ratlos. Für Dorli Wiltzing ist klar: Das ist ein Fall für Lupo und sie!

Kriminetz-Rezensionen

Zwei saukalte Leichen!

Mit „Schlossteichleich“ liegt nun der dritte Kriminalroman um die Gemeindebedienstete Dorothea Wiltzing und dem Wiener Privatdetektiv Lupo Schatz vor. Eines fällt Fans sofort auf: Auf Titel und Cover „tanzt“ diesmal keine Sau mehr, sondern fliegt eine Feder. Ein sehr stimmungsvolles Cover, das Emons diesmal gezaubert hat.

Die Haupthandlung spielt diesmal (nach einem Abstecher in Sautanz ins Burgenland) wieder im schönen Triestingtal in Niederösterreich und rund um die Weihnachtszeit.

Es ist saukalt und stürmisch im schönen Hernstein, als ein prominenter Maler und Bildhauer namens Livio Moretti am Christkindlmarkt von Schloss Hernstein tot aufgefunden wird, gleich hinter dem Punschstandl von Marianne, die natürlich sofort Dorli auf den Plan ruft und sie am Samstagmorgen aus dem Schlaf klingelt.

Zu allem Überfluss ist auch noch der Lebenspartner des Toten, Pianist Peter Bernauer verschwunden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Beziehungstat handelt, und der Täter abgetaucht ist. Bis dieser aus dem Hernsteiner Schlossteich auftaucht, steif, kalt, tot, seit Längerem unter der Eisdecke begraben.

Ein Fall für Lupo und Dorli? Auf jeden Fall! Doch Lupo hat noch seine ganz eigene Geheim-Mission....

Mit ihrer Reihe um das spritzige Detektiv-Team Lupo Schatz und Dorli Witzling ist Veronika A. Grager eine humorvolle Regionalkrimiserie gelungen, die bereits einen großen Fan-Kreis hat und es werden immer mehr Leser/innen, die sich von Dorlis schwarzem Humor einfangen und den packenden Kriminalfällen fesseln lassen.
Und das nicht ohne Grund.

Veronika A. Grager versteht es einen raffinierten Plot und sehr gelungene urige Figuren zu basteln, legt falsche Fährten, garniert das Ganze mit Lokaltkolorit und jede Menge amüsanter Dialoge, die mitten aus dem ländlichen Leben gegriffen sind.

Ihre Figuren, auch neue und altbekannte Nebenfiguren wie die Kräuterwaberl sind liebevoll und lebensnah gezeichnet, sprechen authentisch, meist in Mundart, was dem Roman zusätzlich ein besonderes Flair verleiht. Statt nebenbei ist man mittendrin und hetzt zusammen mit Dorli und Lupo hinter dem Mörder her.

Kurios auch Lupos gnadenlose Versuche auf Schnee- und Eisfahrbahn Motorrad fahren zu lernen, um die Rockerbraut Dorli zu überraschen, die sich jedoch bald von ihm hintergangen und versetzt fühlt. Doch Geheimnis muss Geheimnis bleiben.

Veronika A. Grager Schreibstil ist gewohnt rasant, mit Zugkraft, bezieht sich auf das Wesentliche, seitenlange langatmige Beschreibungen findet man in ihrem Buch nicht, das fördert den Lesefluss und ist bei ihren Leser/innen sehr beliebt.

Die Autorin hat ein unglaubliches Talent, komischen Alltagssituationen einzufangen und weiterzuspinnen.

Fazit: „Schlossteichleich“ ist ein Feuerwerk an schwarzhumorigen Dialogen, skurrilen Figuren und aberwitzigen Begebenheiten, inklusive einem kniffligen und spannenden Fall mit viel Lokalkolorit und gewohnt lebensnah und temporeich geschrieben.

Gönnen Sie sich einen unterhaltsamen vorweihnachtlichen Leseabend vor dem knisternden Kamin, mit Glühwein und Maroni. Mein Top-Krimi-Tipp für den Herbst und Winter.