Bücher.de Preis: EUR 26.99

Die Spezialisten – Staffel 1

Im Namen Der Opfer. Krimiserie
Film

Darsteller: 

Spielzeit: 

430 Minuten

Anzahl Discs: 

3

Verlag: 

EAN: 

4260428051657

Erscheinungsdatum: 

29.09.2017

Preis: 

26,99 EUR
Schauplätze: 
Beschreibung von Glücksstern

Pandastorm präsentiert die komplette erste Staffel der erfolgreichen ZDF-Krimiserie mit prominenter Besetzung: Die Spezialisten – Im Namen Der Opfer, u. a. m. Valerie Niehaus, David Rott, Henriette Richter-Röhl, Katy Karrenbauer (3 DVDs inkl. Bonus)

Die Krimiserie Die Spezialisten – Im Namen Der Opfer, die seit Februar 2016 im ZDF ausgestrahlt wird, gehört mit bis zu 4,4 Millionen Zuschauern zu den beliebtesten deutschen Vorabendserien und läuft nicht zuletzt aufgrund des großen Erfolges seit Anfang 2017 bereits als Staffel 2 mit 13 neuen Folgen.
Die IEK (Interdisziplinäre Ermittlungs-Kommission), Spezialeinheit des LKA Berlin, unter der Führung von Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll (Valerie Niehaus) und Kriminalhauptkommissar Henrik Mertens (Frauenliebling David Rott) rollt aufgrund neuer Indizien ungelöste Verbrechen der Vergangenheit auf. Das Ermittlerteam, das sich aus Fachleuten der Rechtsmedizin, Kriminalistik und Kriminaltechnik zusammensetzt, versucht zu klären, was in der Vergangenheit wirklich passiert ist. Dabei wollen sie nicht nur die Täter ermitteln, sondern auch den Opfern und ihren Hinterbliebenen Gerechtigkeit verschaffen. Zur Seite stehen Mertens und Dr. Stoll bei ihren komplizierten Fällen der gerichtsmedizinische Assistent Rufus Haupenthal (Tobias Licht), Kriminalkommissar Jannik Meissner (Merlin Rose) sowie die Kriminaltechnikerin und -biologin Inga Biehl (Henriette Richter-Röhl). Die Rolle der schroffen Kriminaloberrätin Dr. Dorothea Lehberger wird ideal verkörpert durch Katy Karrenbauer, die dieses Mal auf der anderen Seite des Gitters steht… Hinzu stößt zu Beginn der 4. Episode Kriminaltechnikerin und -biologin Samira Vaziri (Narges Rashidi) zum Team. Sie ersetzt Inga Biehl, die sich bei der Untersuchung von Leichenteilen mit einem multiresistenten Erreger infiziert und an den Folgen stirbt.

Die Chemie zwischen den Darstellern stimmt, und man sieht dem Ensemble die große Spielfreude an. Parallelen zu US-Erfolgsformaten wie CSI, Cold Case oder Bones sind zwar erkennbar, jedoch trägt die Serie Die Spezialisten ihre ganz eigene Handschrift: Temporeich inszeniert, weniger blutrünstig, aber mit durchaus packenden Plots und interessantem Zeitkolorit in den Rückblenden. Bei Die Spezialisten wird der TV-Krimi in Deutschland um diese neue Facette erweitert, denn historische Entwicklungen oder Ereignisse wie die Aids-Hysterie in den 80ern, der Kampf um Frauenrechte in den 70ern oder der Zusammenbruch des Neuen Markts zur Jahrtausendwende werden dabei genauso thematisiert wie der Grenzverkehr am Berliner Checkpoint Charlie oder die Zustände in Jugendwerkhöfen der DDR – jeder Fall der IEK ist auch ein Stückchen Zeitreise, jede Frage der Ermittler bedeutet Erinnerung für Frager wie Befragte und damit das Öffnen längst verheilt geglaubter Wunden oder das Eingestehen gewachsener Lebenslügen. Produziert wird die Serie von der UFA Fiction in Berlin (u. a. Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Charité als Sitz der IEK) und Brandenburg.

Kriminetz-Rezensionen

Es ist noch keine Kriminetz-Rezension vorhanden. Schreibe Du die erste Rezension!