Amazon Preis: EUR 14,99
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Die Überfahrt

Roman
Buch
Taschenbuch, 512 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3596295998

ISBN-13: 

9783596295999

Auflage: 

1 (24.05.2017)

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 11.939
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3596295998

Beschreibung von Bücher.de: 

Die Passagiere an Bord der schwedischen Ostsee-Fähre Baltic Charisma wollen vor allem eins: sich amüsieren, und zwar um jeden Preis. Ob sie mit der besten Freundin tanzen gehen oder Junggesellenabschiede feiern, ob sie nach der Liebe ihres Lebens suchen oder vor den Dämonen des Alltags fliehen – die Nacht ist lang, und der Alkohol fließt reichlich..

Fast bleiben dabei die beiden dunklen Gestalten unbemerkt, die sich übers Autodeck an Bord schleichen: eine Mutter und ihr Kind. Mit ihnen betritt ein uraltes Grauen das riesige Schiff, und es wird zur tödlichen Falle. Die Angst geht um auf der Baltic Charisma ...

Hochkarätiger, suchterzeugender Thriller-Stoff aus Schweden für alle Fans von Justin Cronin, Sebastian Fitzek und Stephen King..

»Mats Strandberg weiß, wie man einen Thriller schreibt. Ich werde nie wieder an Bord einer Ostsee-Fähre gehen.« Åsa Larsson

Kriminetz-Rezensionen

Die Überfahrt

Den Buchtitel und den Klappentext fand ich sehr vielversprechend, also musste ich „Die Überfahrt“ lesen ...

Ich fand’s interessant während der Überfahrt von Schweden nach Finnland mit auf der Baltic Charisma zu sein, und den verschiedensten Charakteren über die Schulter zu gucken. Als Leser hat man irgendwann das Gefühl, auch auf der Fähre zu sein.

Zu Beginn lernen wir einige Leute kennen, Spannung kam dabei leider nicht auf, aber sie war dann mit einem mal da und blieb auch eine ganze Weile präsent und zog sich dann, leider irgendwann wieder abgeflaut, mit durch die Geschichte. Das Ende hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt, das kam dann doch irgendwie sehr schnell.

Wir schauen bei dieser Überfahrt der Baltic Charisma gleich mehreren Charakteren über die Schulter, ein paar Passagieren sowie einigen Angstellten der Fähre. Es sind nicht sehr viele, so dass man beim Zurodnen der Personen während des Lesens keine Problem hat.

Die Beschreibungen fand ich sehr gelungen, Charaktere, Schauplätze und Handlungen, sowie das Grauen konnte man sich alles sehr gut vorstellen. Kopfkino anschalten und laufen lassen geht wunderbar. Zu zart sollte man nicht besaitet sein, denn das Grauen und seine Folgen wird wirklich sehr gut beschrieben.

Der Schreib- und Erzählstil ist angenehm locker, die Geschichte lässt sich zügig und flüssig lesen, die Kapitel sind relativ kurz gehalten, da wir aus mehreren Sichtweisen lesen, und diese ständig wechseln, diese aber irgendwie immer ineinander übergehen, dies stört aber den Lesefluss nicht.

Mir hat "die Überfahrt" im Großen und Ganzen recht gut gefallen, ich hätte mir zwar etwas mehr Spannung erhofft, aber dennoch kann ich das Selberlesen empfehlen, denn ich wurde hier dennoch sehr gut unterhalten.