Amazon Preis: EUR 10,95
Bücher.de Preis: EUR 10.95

Zugzwang

Joshua Trempes erster Fall. Niederrhein-Krimi
Buch
Taschenbuch, 300 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

393925648X

ISBN-13: 

9783939256489

Erscheinungsdatum: 

01.07.2017

Preis: 

10,95 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 706.378
Amazon Bestellnummer (ASIN): 393925648X
Beschreibung von Anno-Krimis

Der Inhaber einer Werbeagentur und dessen Frau werden in Moers ermordet. Zunächst gibt es Hinweise, dass ein Konkurrent als Täter in Frage kommt, doch Hauptkommissar Joshua Trempe von der Mordkommission Krefeld zweifelt an dessen Schuld.

Dann geht es Schlag auf Schlag. Merkwürdige Dinge geschehen, Aktienkurse schießen grundlos in die Höhe und stürzen wieder ab und Millionen von Pendlern boykottieren eines Tages die Bahn ...

Hinweis: »Zugzwang« ist ursprünglich am 01.02.2006 bei Gmeiner erschienen. Es handelt sich hier um eine überarbeitete Neuauflage.

Kriminetz-Rezensionen

Die Jagd nach Macht und Geld

Als der Inhaber einer großen Werbeagentur und seine Frau ermordet werden, vermutet die Polizei den Täter in den Reihen der Konkurrenz. Hauptkommissar Joshua Trempe und sein Kollege Daniel van Bloom ermitteln zunächst auch in diese Richtung. Mit Till Groding, einem Mann, dem der Ermordete übel mitgespielt hat, ist ein Täter schnell gefunden, jedoch hat Joshua Zweifel an dessen Schuld. Als sie zu einer erneuten Vernehmung bei ihm auftauchen, ist er verschwunden und wird kurz darauf tot aufgefunden.

Alles deutet auf ein Schuldgeständnis mit anschließendem Suizid hin. Der Kommissar verlässt sich jedoch weiterhin auf sein Bauchgefühl, zusammen mit seinem Team ermittelt er in verschiedene Richtungen.

Meine Meinung :
Was wie eine normale Ermittlung in einem Mordfall beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einem Skandal großen Ausmaßes. Im Umfeld der Ermittlungen geschehen merkwürdige Dinge. Aktienkurse schnellen auf unerklärliche Weise in die Höhe, um dann unvermittelt wieder abzustürzen. Es geht außerdem um Wettbetrug und sehr seltsame Werbebotschaften. Als dem Kommissar klar wird, dass die Machenschaften bis in die höchsten Kreise reichen, gerät er selber in höchste Gefahr.

Mit der Figur des Joshua Trempe ist dem Autor ein guter Wurf gelungen. Der sympathische Kommissar befindet sich in einem stetigen Zwiespalt. Einerseits will er seine Arbeit möglichst gut verrichten, andererseits ist ihm seine Familie wichtig, für die er viel zu wenig Zeit hat. Das bringt seine Ehe in eine Krise, doch Joshua kämpft um ihren Erhalt. Auch seine Kollegen waren gut gezeichnet, ich konnte mir jeden genau vorstellen (Kopfkino).

Das Buch hat mir einige spannende Lesestunden bereitet, einer Fortsetzung sehe ich mit Freude entgegen.