Jetzt gewinnen: »Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten«

Kriminetz verlost 5 Leseexemplare von »Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten« aus der Feder von Jean-François Parot

Diese Aktion ist bereits abgeschlossen!

Zu den Pflichten des jungen Commissaire Le Floch gehört es, den Vorstellungen der Oper beizuwohnen und den Saal im Auge zu behalten, wenn Mitglieder der königlichen Familie die Vorstellung besuchen. Bei einer solchen Veranstaltung bemerkt Le Floch, dass der Begleitung der überaus beliebten Prinzessin Adélaïde, dem Comte und Comtesse de Ruissec, eine Nachricht überbracht wird, die diese sehr aufregt. Gleich darauf wird er von dem ebenfalls anwesenden Polizeipräfekten Monsieur de Sartine in die königliche Loge gerufen, wo sie von der Prinzessin beauftragt werden, alles zu tun, »um die Verzweiflung unserer armen Freunde zu lindern«.

Im Stadtpalais des Comte de Ruissec finden sie dann hinter einer verschlossenen Tür die Leiche des älteren Sohnes des Comte, der sich – so sieht es zumindest aus – mit seiner Kavalleriepistole erschossen hat. Für den Comte und damit auch für Sartine und Le Floch ist das eine Katastrophe, spielt der Kriminalroman doch in einer Zeit, in der ein Selbstmord als äußerst unehrenhaft galt – kurz zuvor hatte man den Leichen der Selbstmörder noch den Prozess gemacht und sie dazu verurteilt auf einer großen Sprossenleiter, die von einem Karren gezogen wurde, durch die Straßen geschleift und anschließend gehängt zu werden. Und das im unmittelbaren Umfeld der königlichen Familie! Undenkbar!

Und als dann auch noch die Mutter des Verstorbenen, die Zweifel an dem angeblichen Selbstmord hat und den Commissaire heimlich in einem Kloster sprechen will, in einem geheimnisvollen Brunnen ihr Ende findet, ist Le Floch endgültig klar, dass diese Ermittlungen nicht einfach werden ...

Commissaire Le Floch ermittelt in »Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten« bereits zum zweiten Mal mitten im Paris des 18. Jahrhunderts, wobei er es mit Personen aller Gesellschaftsklassen zu tun bekommt und sowohl am Hof von Versailles als auch in Bordellen, Glücksspielstätten und Abdeckereien unterwegs ist. Die gefährlichen Recherchen führen den jungen und sympathischen Nicolas Le Floch diesmal insbesondere auch in die Welt des Theaters und der Klöster.

Kathy Reichs
Jean-François Parot
Foto: © Ulf Andersen/Gamma

Jean-François Parot

Jean-François Parot wurde 1946 in Paris geboren, wuchs in einem cineastischen Umfeld auf, studierte ab 1968 an der Sorbonne Geschichte und Ethnologie, absolvierte eine Ausbildung als Ägyptologe und spezialisierte sich auf das 18. Jahrhundert. 1969 verfasste er eine Arbeit über die Strukturen dreier typischer Pariser Stadtviertel der Aufklärungsepoche. Nach dem Militärdienst schlug er 1974 die diplomatische Laufbahn ein, die er 30 Jahre verfolgte. Er war u.a. Vize-Konsul in Sofia, Athen und Tunis, sowie französischer Botschafter in Guinée-Bissau. Seine Romanreihe um Commissaire Le Floch, deren erster Band im Jahr 2000 erschien, wurde nicht nur in Frankreich, sondern auch in vielen anderen Ländern ein großer Bestseller-Erfolg. Jean-François Parot lebt heute in Guérande, Bretagne.

Fünf Leseexemplare zu gewinnen

Der gerade im Blessing Verlag erschienene historische Kriminalroman »Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten« von Jean-François Parot verspricht allen frankophilen Liebhabern historischer Ermittlungen ein kurzweiliges Lesevergnügen. Einen ersten Eindruck vermittelt die Leseprobe.

Kriminetz verlost jetzt fünf Leseexemplare von »Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten«. Also gleich mitmachen! Dazu braucht ihr nur euren Namen und eure E-Mail-Adresse anzugeben. Die Aktion läuft bis zum 18.04.2018. Die fünf Gewinner(innen) werden durch das Los ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.

Ihr könnt es nicht erwarten? Das Buch bekommt ihr ab sofort auch beim Buchhändler um die Ecke, bei Amazon und bei Bücher.de.

Diese Aktion ist bereits abgeschlossen!

Derzeit werden die Gewinner ausgelost und benachrichtigt.