NILS DÖRGELOH am 17. Dezember 2017 im Tatort DIE DUNKLE ZEIT

Das Foto zeigt den Schauspieler Nils Dörgeloh. Foto: © Markus Nass

Der Schauspieler Nils Dörgeloh, der durch seine durchgehende Rolle in der Comedy-Serie „jerks.“ einem breiten Publikum bekannt wurde und für die er den Quotenmeter Fernsehpreis erhielt, wird am 17. Dezember um 20.15 Uhr im ARD-Tatort „Die dunkle Zeit“ (Regie: Niki Stein) zu sehen sein. An der Seite von Wotan Wilke Möhring spielt er den Staatsschutz-Mitarbeiter Rutemöller. Premiere feierte der TV-Krimi im Rahmen des Filmfestes Hamburg 2017.

Aktuell steht Nils Dörgeloh für die SWR-Produktion LABAULE & ERBEN nach einer Idee von Harald Schmidt neben Uwe Ochsenknecht und unter der Regie von Boris Kunz („Hindafing“) vor der Kamera. Das Drehbuch stammt von Richard Kropf, Bob Konrad und Hanno Hackfort, dem Autorenteam der Serie 4 BLOCKS.

Im Oktober drehte er seine zweite TATORT-Folge. In Philip Kochs Bremen-Krimi „Im toten Winkel“ übernimmt er eine Episodenhauptrolle. Außerdem hat er die ARD-Komödie OPA WIRD PAPA sowie den ZDF-Zweiteiler DER MORDANSCHLAG von Regisseur Miguel Alexandre abgedreht. Im Sommer 2017 stand er darüber hinaus für die neue RTL Comedy-Serie JENNY – ECHT GERECHT vor der Kamera.
Nils Dörgeloh wurde am 25. Dezember 1979 in Delmenhorst geboren. Schauspiel war nicht sein erstes Berufsziel, so fand Nils Dörgeloh erst 2010 nach einer erfolgreichen Karriere in der Wirtschaft zur "Schule für Schauspiel Hamburg" und zum "William Esper Studio New York". Zusätzlich absolvierte er eine klassische Schauspielausbildung am "Michael Tschechow Studio Berlin" und nahm parallel Schauspielunterricht in Los Angeles.

Er spielte Theater und feierte mit der Filmkomödie COMING IN (Regie: Marco Kreuzpaintner) neben Kostja Ullmann und Aylin Tezel sein Kinodebüt. Eine weitere Kinorolle hatte Nils Dörgeloh 2014 in Frieder Wittichs ("13 Semester") Verfilmung von Benedict Wells‘ Erfolgsroman BECKS LETZTER SOMMER an der Seite von Christian Ulmen. Mit seiner durchgehenden Rolle in der ProSieben Comedy-Serie „jerks.“ (2017) mit Christian Ulmen und Fahri Yardim wurde Nils Dörgeloh als Jacob einem breiten Publikum bekannt. Für seine schauspielerische Leistung wurde er mit dem Quotenmeter Fernsehpreis 2017 als Bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Seitdem steht er für zahlreiche, erfolgreiche Formate mit namhaften Kolleginnen und Kollegen vor der Kamera. Vor der Ausstrahlung in 2017 stehen unter anderem TV-Serien wie FAMILIE DR. KLEIST und DIE KANZLEI.

Auf der Theaterbühne war Nils Dörgeloh zuletzt 2015 in Justus Carrières Inszenierung „Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner“ in der Brotfabrik Berlin zu sehen.

Nils Dörgeloh lebt in Berlin.