Kriminetz Krimi Rezensionen

Rezension zu: Blutzeuge

„Blutzeuge“ von Tess Gerritsen ist bereits der 12. Fall für Detective Jane Rizzoli und Rechtsmedizinerin Dr. Maura Isles. Dennoch handelt es sich um eine eigenständige, in sich abgeschlossene Geschichte, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist. Die Vorgänger hatte ich mit Begeisterung verschlungen und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht.

Worum geht es? In Boston wird eine junge Frau tot aufgefunden. Jemand hat ihr die Augen rausgeschnitten und in die Hände...

Rezension zu: Runaway

Um es gleich vorwegzunehmen, „Runaway“ von David Sedlaczek ist echt der Hammer! Schon die Leseprobe ließ auf einen fesselnden, psychologisch raffinierten Thriller hoffen und ich wurde nicht enttäuscht. Worum geht es?

Hier und jetzt: Eine Frau übergibt einem Mann einen Brief. Der Sinn erschließt sich einem jedoch erst ganz zum Schluss.

Die eigentliche Geschichte startet in der Vergangenheit. In Amherst, Massachusetts, im Jahr 1988. Fredericks Frau...

Rezension zu: Toteneis

Kriminalpsychologin Hannah Jakob hat es mit einem neuen Fall zu tun, bei dem der Mann von Valerie Frieth seine Frau als vermisst meldet. Die Hinweise deuten darauf hin, dass Valerie freiwillig gegangen ist. Doch dann wird sie tot aufgefunden, stranguliert in einem zugefrorenen See. Verdächtig ist gleich ihr Exmann, obwohl er sicher hinter Gefängnismauern verwahrt ist. Doch dann gibt es eine weitere Tote aus seinem Umfeld.

Dies ist der 5. Band aus der...

Rezension zu: Origin

Zum fünften Mal schickt Dan Brown Robert Langdon in den Ring rund um mysteriöse Zeichen, Symbole und Geheimnisse der Weltreligionen. Das bewährte Muster wird auch wieder aufgegriffen: An seiner Seite für die Dauer dieses Abenteuers in Spanien ist Ambra Vidal, Museumsdirektorin und womöglich bald eine sehr einflussreiche Frau ihres Landes.

Ein ehemaliger Student Langdons, Edmond Kirsch, behauptet, herausgefunden zu haben, woher die Menschheit stammt und...

Rezension zu: Das Blutspiel

Dies ist ein sehr blutiger und grausamer Thriller, nicht für schwache Nerven geschaffen. Schon das Cover wirkt beeindruckend: Bluttropfen auf nassem Asphalt.

Ein Angler findet in einem Gebüsch eine grausam zugerichtete Leiche. Zuerst schien die Identität des Toten schwer zu ermitteln, da dem Opfer Zähne und die Fingerkuppen fehlten.

Kommissar Carsten Sanders, spezialisiert  auf organisierten Verbrechen und Menschenhandel, bekommt diesen Fall auf...

Rezension zu: Venezianische Schatten

In Venedig verschwinden etliche junge Frauen, allesamt blond, hübsch, schlank und es gibt für sie keinerlei Lösegeldforderungen.

Bei einem Abendspaziergang treffen Luca Brassoni und seine Lebensgefährtin, die Rechtsmedizinerin Carla Sorrenti, vor einer Kirche auf ein junges Mädchen, das hochwertig gekleidet ist, allerdings sieht sie verwahrlost aus, ist verwirrt und steht unter Schock. Im Krankenhaus stellt sich zudem heraus, dass sie vergewaltigt und...

Rezension zu: Nachts kommt der Frost

Becht und Ruth Winterscheidt werden zu einem Unfallort gerufen. Ein Auto mit zwei Insassen hat sich um die Bauernlinde gewickelt. Auf dem Fahrersitz Marcel Kaul und auf dem Beifahrersitz Therese Schimmelpfeng. Der Wagen gehört Insa Johannsen, der Freundin von Marcel. Es fällt auf, dass die Toten keine Handys bei sich haben und Therese auch keine Handtasche. Bei der Obduktion erweist sich, dass Therese schon vor dem Unfall tot war, erschlagen und überfahren. Aber...

Rezension zu: Untiefen

Die Ich-Erzählerin und Protagonistin Nora Watts wurde vor 15 Jahren vergewaltigt und sie hat die daraus hervorgegangene Tochter zur Adoption freigegeben. Nora war erfolgreich bei den Canadian Forces, ist kämpferisch, trockene Alkoholikerin und lebt mit ihrem Hund Whisper heimlich im Keller des Bürohauses der Privatdetektei, für die sie arbeitet. Ihre besondere Fähigkeit besteht darin, daß sie sofort sieht, wenn ihr Gegenüber lügt. Der neue Auftrag besteht darin...

Rezension zu: Wer Schweigen sät

Jacqueline Morales muss erfahren, dass ihr Ehemann James auf Hawaii einen tödlichen Autounfall hatte. Jacks (wie sie genannt wird) glaubte ihren Mann auf Geschäftsreise in Kansas. Er hat aber währenddessen mit seiner Geliebten Dylan Matthews eine Urlaubsreise unternommen. Klar, die Ehe war nach 8 Jahren nicht mehr wie am ersten Tag, es hatten sich gewisse Abnutzungserscheinungen eingeschlichen und Jacks hatte ihrem Ehemann auch nicht immer alles erzählt. Schwer...

Rezension zu: Toteneis

Valerie Frieth wird von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet. Normalerweise kein Fall für die Kriminalpsychologin Hannah Jakob. Aber Valerie war früher mit einem einflussreichen und hohen Kriminalbeamten verheiratet, der wegen seiner Machenschaften im Gefängnis sitzt und offensichtlich immer noch genügend Macht besitzt, seine Fäden zu ziehen.

Dann taucht Valerie stranguliert unter dem Eis eines Sees auf und kurz danach noch eine getötete Frau in einer...

Rezension zu: Mordsschwestern

In ostfriesländischen Greetsiel wird auf dem Friedhof eine tote Frau aufgefunden. Ausgerechnet am Grab der Familie Feddersen, an dem im Laufe des Tages noch die Beerdigung von Max Feddersen stattfinden soll. Die Tote war Leiterin des Kunstmuseums und eng mit der Familie befreundet.

Bei ihren Ermittlungen stellen die Kommissare Fenna Stern und Tammo Anders schnell fest, dass die Erben in einem verbitterten Streit um den Nachlass verstrickt sind. Die...

Rezension zu: Toteneis

Ein Mann meldet seine Frau Valerie Frieth als vermisst. Als kurz darauf ein Eisläufer die Frau tot in einem See entdeckt, übernimmt die Kriminalpsychologin Hannah Jakob die Ermittlungen. Alles deutet auf Valries Ex-Mann Radu als Verdächtigen, der mal ein hoher Kriminalbeamter war und gleichzeitig für den rumänischen Geheimdienst gearbeitet hat, nur sitzt dieser gerade in Haft. Kann er über andere den Mord in Auftrag gegeben haben? Nach dem Fund einer weiteren...

Cover von: Brauner mit Schuss
Rezension zu: Die schwarze Jagd

Ein uriger Bayernkrimi, der alle Sinne in Anspruch nimmt. Etwas zum Lachen und die vielen bayerischen Wörter und Sätze. Natürlich mir, die ich auch Bayerin bin, sehr gängig. Immer wieder musste ich über die Worte wie Kini, Schweinernes, Gspusi, Gurgl usw. lachen.

Die vier Polizeikollegen gehen wie jedes Jahr zu Ehren ihres Wildschützenidols an dessen Todestag zum "Wildern". Dabei geraten sie unfreiwillig in eine Schießerei. In der Nähe der Schlipfgrub-...

Cover von: Der Zerberus-Schlüssel
Rezension zu: Der Zerberus-Schlüssel

Obwohl es bereits drei Vorgängerbände gegeben hat, habe ich zuvor nur den „Nostradamus Coup“ gelesen, der mich schon begeistert hat. Auch "Der Zerberus Schlüssel" ist wieder ein gewichtiges Buch mit vielen unterhaltsamen Seiten.

In Berlin findet eine Studentin eine erhängte Mumie in einem seit langem verlassenen Haus. Als dann auch noch „frische“ Leichen auftauchen, die scheinbar keine Vergangenheit, dafür aber eine Menge Geld und Waffen haben, wird...

Rezension zu: Im Wald

Klar, Nele Neuhaus ist nicht das, was man neudeutsch eine Noir-Schriftstellerin nennt. Und es ist sicherlich auch nicht ihr Anspruch, ganz große Literatur zu schaffen. Aber sie möchte unterhalten und Spannung erzeugen. Das tut sie auf höchstem Niveau.

Zum achten Fall des legendären Ermittler-Duos Bodenstein und Kirchhoff: Ein Unbekannter stirbt qualvoll im Feuer. Eine alte Frau wird dann ermordet. Und ein Dorf schweigt. Dies ist Bodensteins persönlichster...

Cover von: Offshore
Rezension zu: Offshore

Ich tat mich manchmal ein wenig schwer mit den Krimis von Petros Markaris: zu viel Kochen, zu viele Assoziationen für das deutsche Zielpublikum, das noch in Ferienerinnerungen schwelgt. Der Protagonist Kommissar Kostas Charitos ist auch in „Offshore“ durchaus sympathisch menschlich und dieses Mal ist der Plot gut gestrickt - trotz wiederkehrender Merkmale wie gemeinsamen Familienessen usw.

Zum Fall: Der heimtückische Mord an einem Beamten wird zwar in...

Die 5 Geschwister Marianne, Petra, Hans-Georg, Alexander und Esther haben sich bei ihrer Wandertour im Nationalpark Kellerwald-Edersee verlaufen. Als es anfing zu dämmern, sehen sie ein altes Landgut. Dort wollen sie fragen, ob sie in der Scheune übernachten dürfen. Die Bewohner Rene und seine Tante Grete geben ihnen im Haus Unterschlupf. Grete verhält sich seltsam und es geschehen merkwürdige Dinge in und um das Haus. Weil es ist der Abend vor Alexanders...

An Bens und Lasses Schule findet eine wertvolle Bilderausstellung statt. Die Ausstellung wird von Securitymännern bewacht. Als Ben seinen Bruder auf die Toilette begleitet, beobachtet er, wie ein Paket aus dem Fenster gehoben und mit einem Wagen einer Putzfirma weggebracht wird.

Kurz danach erfahren sie, dass das wertvollste Bild der Ausstellung gestohlen wurde. Jemand, der Zugang zu dem Schlüssel des Glaskastens hat, muss der Dieb sein. Ist es womöglich...

Rezension zu: Woman in Cabin 10

Lo hat durch ihren Beruf das Privileg erhalten, bei der ersten Fahr eines exclusiven Kreuzfahrtschiffes dabei zu sein. Als Lo dann felsenfest darauf besteht, dass sie Zeugin eines Mordfalls geworden ist, will ihr keiner Glauben schenken. Dann verschwinden auch noch alle Spuren, die Lo meint, entdeckt zu haben und ganz langsam beginnt Lo an ihrem Verstand zu zweifeln. Aber wenn sich Lo doch nicht getäuscht hat, dann ist der Mörder noch immer unter ihnen.

...

Rezension zu: Dunkel Land

Literaturdozentin Verena Hofer hat nach dem Tod ihrer Schwester die kleine Nichte aufgenommen. Dadurch hat sie sowohl ihren Partner, als auch ihren Job verloren. Daher kommt ihr der Job auf Gut Wuthenow im Havelland gerade recht. Er ist gut bezahlt und für die Betreuung ihrer Nichte Amelie ist auch gesorgt. Sie ist allerdings sehr verwundert, als sie erkennt, dass sie kein Kind, sondern einen erwachsenen Mann betreuen soll.

Dr. Carl von Wuthenow, ein...

Seiten