Kriminetz Krimi Rezensionen

Rezension zu: Lauernde Schatten

Hannah, die Tochter eines stadtbekannten und scheinbar vermögenden Fleischfabrikanten, wird auf dem Weg ins Schwimmbad entführt. Nach kurzer Zeit erhält der Vater eine Lösegeldforderung in Höhe von 2 Millionen Euro. Für Jessica Wolf sieht es nach einer klassischen Entführungssituation aus, doch schon schnell wird klar, dass Geld nicht das eigentliche Motiv zu sein scheint. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, Hannah aus den Händen des Entführers zu befreien...

Cover von: Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Noch ist es sommerlich in St. Peter Port auf Guernsey, als Cyrus und Pat in einer Verhandlungspause etwas essen wollen. Da kniet sich ein Mann vor Cyrus nieder und spricht die Worte des Clameur de Haro. Sein Sohn wurde wegen Mordes verurteilt und der Mann ist überzeugt, dass das zu Unrecht geschehen ist und so versucht er auf altertümlich Art zu seinem Recht zu kommen.

Cyrus ahnt, dass da Unangenehmes auf ihn zukommt, aber er weiß als Mann dieser Insel...

Cover von: Fildermädchen
Rezension zu: Fildermädchen

Die Soko ToM ist ein bunter Haufen, die Leiterin Marga Kronthaler hoffnungslos nikotinsüchtig, Sebastian Franck – auf das c besteht er – ein sehr eigenwilliger und überaus korrekter Typ, Cem findet seine Erfüllung als Elvis-Double und Franziska, die Auszubildende, bringt frischen Wind in das Team. Man sollte es nicht glauben, aber diese Mischung funktioniert prächtig.

Die Soko ist auf die Klärung von Altfällen spezialisiert, hier bearbeiten sie einen...

Rezension zu: Flugangst 7A

Wer die Gänsehaut-Thriller von Sebastian Fitzek kennt und sorgfältig gelesen hat, der weiß, dass die meisten von ihnen mit einer „Was-wäre-wenn-Situation“ beginnen. Diese dem Kunstwerk zugrunde gelegte Fiktion bildet die Basis für jede Menge Gänsehaut, da sich aus ihr ein Panoptikum des Horrors und Grauens entwickelt, das den Lesern das Blut in den Adern gefrieren lässt. Aber Thrill und Suspense sind nicht die einzigen Ansprüche, an denen man Fitzek messen...

Rezension zu: Mordsmäßig unverblümt

Louisa Manu hat eigentlich genug mit ihrem Blumenladen, ihrer 70-jährigen Mitarbeiterin und ihrer ausgeflippten Schwester zu tun. Als ob dies nicht schon genug wäre, fährt sie auch noch mit ihrem Wagen auf den eines Polizisten auf. Dann findet sie auch noch einen abgetrennten Finger in einem Holzkästchen und – oh Wunder – wer ist wohl der ermittelnde Kommissar? Ja, genau Der!!!!

Louisas krimineller Spürsinn ist geweckt und so setzt sie Himmel und Hölle in...

Cover von: Finster ist die Nacht
Rezension zu: Finster ist die Nacht

Seit Stunden ist Macy Greeley und ihr Team auf der Suche nach dem entführten Radiomoderator Philipp Long. Sie fährt stundenlang durch das nächtliche Walleye Junction, denn bis hierher konnten sie seinen Telefonanruf zurückverfolgen. Urplötzlich springt der Gesuchte vor Macy’s Wagen, sie will ihm ausweichen, doch der Wagen bricht aus, und sie überschlägt sich. Hilflos im Gurt gefangen, muss sie mit ansehen, wie der Entführte vor ihren Augen von einem...

Cover von: Durst
Rezension zu: Durst

In der heutigen Zeit ist immer weniger Zeit für Liebe und Partnerschaft, da kommen solche Online-Dating-Portale wie „Tinder“ dem modernen Single doch ganz recht. Kann man sich doch da, scheinbar problemlos verabreden, um so die ein oder andere Nacht nicht allein verbringen zu müssen. Diese Einstellung wird der jungen Elise, Anwältin für Vergewaltigungsopfer, zum Verhängnis, denn nach so einem Treffen wird ihr in ihrer eigenen Wohnung aufgelauert. Dabei hat sie...

Cover von: Fildermädchen
Rezension zu: Fildermädchen

"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als wir mit unserem Verstand erkennen können." (Laotse)

Im Sommer 2011 verschwindet die 17-jährige Jasmin Leibrand auf dem Weg zur Schule. Eine große Suchaktion wird wenige Tage später eingeleitet, nachdem man die blutige und mit Messerstichen übersäte Kleidung von ihr gefunden hat.

Deshalb gibt es einen neuen Fall für das Cold-Case-Team vom LKA Stuttgart. Denn Oberkommissar Sebastian...

Cover von: Die stille Kammer
Rezension zu: Die stille Kammer

Zum Inhalt:
Susan Webster hat vor einigen Jahren ihr Kind in einem Anfall geistiger Umnachtung getötet und ist jetzt nach erfolgreicher Therapie wieder auf freiem Fuß, sicherheitshalber inkognito an unbekanntem Ort. Doch dann passieren merkwürdige Dinge und es häufen sich die Anzeichen dafür, dass ihr Sohn noch lebt und auch sonst nichts so ist, wie es deutlich schien. Gemeinsam mit dem Reporter Nick und ihrer Freundin Cassie macht sie sich auf, die Rätsel...

Rezension zu: Atemlose Stille

"Es genügt nicht zu denken, man muss atmen. Gefährlich die Denker, die nicht genug geatmet haben." (Elias Canetti)

An der Schiffsmühle in Minden treibt ein toter Mann in der Weser, das Eigenartige ist nur, dass er in Salzwasser ertrunken ist. Für die Kommissare Marlene Borchert und ihren Kollegen Benno Erdmann aus Bielefeld steht fest: Sie haben einen neuen Fall. Der Tote stellt sich schnell als Ralf Diekmann, ein Vorstandsmitglied einer...

Cover von: Das Gold des Lombarden
Rezension zu: Das Gold des Lombarden

Köln anno 1423: Die junge Aleydis ist erst ein Jahr mit dem lombardischen Geldverleiher Nicolai Golatti verheiratet, als dieser erhängt in einem Wäldchen aufgefunden wird. Aleydis hält einen Selbstmord für ausgeschlossen. Die vom Henker festgestellten Male am Hals des Toten deuten tatsächlich auf einen Mord hin. Aleydis will unbedingt den Mörder ihres Gemahls ausfindig machen und erhebt vor dem Stadtrat Mordanklage. Mit den Ermittlungen wird der Gewaltrichter...

Cover von: Totenstarre
Rezension zu: Totenstarre

Kay Scarpetta will mit ihrem Mann Benton den Abend bei einem Essen verbringen. Doch beide erhalten zeitgleich einen Anruf von ihrer jeweiligen Dienststelle. Eine junge Radfahrerin ist im Park tot aufgefunden worden und Marino fährt mit Kay dorthin. Damit Kay in Ruhe arbeiten kann, soll ein Sichtschutz aufgebaut werden. Und das alles während einer unglaublichen Hitzewelle.

Ich habe schon zuvor einige Bücher, der Kay-Scarpetta-Reihe gelesen, aber nicht die...

Cover von: Das Mädchen im schwarzen Nebel

Ein wunderschöner historischer Krimi, der im Jahre 1813/16 in der Oberlausitz spielt. Ein Zigeunerclan kommt im Jahre 1813 in die Oberlausitz, um dort nach einem Winterquartier zu suchen. Bei einem Braumeister finden sie Arbeit und Unterschlupf. Doch dann wird Rosanas Vater wegen Bierpanscherei ins Gefängnis geworfen und stirbt.

1816 findet der junge Köhler Lorenz in seinem Meiler eine Leiche. Vom örtlichen Polizisten wird er zugleich beschuldigt. Dr....

Cover von: Die Fährte des Wolfes
Rezension zu: Die Fährte des Wolfes

Dieser Thriller wird wesentlich von einer neuen Ermittlerfigur am skandinavischen Krimi-Himmel getragen. Erfolg, Misserfolg und Gesamtstimmung im Buch hängen an Zack Herrys Schuhen. Er polarisiert nicht nur unter Kollegen der Sondereinheit der Stockholmer Polizei, sondern auch unter Lesern.

Sein Privatleben, seine Vorgeschichte beeinflusst ihn und die Ermittlungen mehr als gut ist und auch mehr als realistisch wäre. Als Polizist eigentlich nicht immer gut...

Rezension zu: Auf Eis gelegt

Sandra Flemming hatte eigentlich gehofft, den Posten als Managerin eines neuen Romantikhotels in Cornwall zu erhalten. Stattdessen bekommt sie ihren Kollegen Harris Garvey vor die Nase gesetzt. Vor Jahren hatte sie eine Affäre mit ihm, eine Jugendsünde, die sie schon oft genug bereut hat. Sie weiß, dass die Zusammenarbeit schwierig werden wird, aber sie beißt die Zähne zusammen. Keine zwei Tage später wird Garvey tot aufgefunden, der Safe steht offen und 10.000...

Rezension zu: Gequälte Seelen

"Gequälte Seelen" ist nicht das erste Buch von Melisa Schwermer, welches ich verschlungen habe. Ich kann ihre Bücher über das Ermittlerduo Prior und Wendtner auch empfehlen, diese haben allerdings mit dieser Geschichte hier nichts zu tun.

Spannend ist es gleich von der ersten Seite an, denn man ist als Leser gleich mittendrin in der Geschichte ...

Wenn das Buch mit einer unbeabsichtigten Leichenbeseitigung beginnnt, dann muss man doch am Ball...

Cover von: Aargau-Fieber
Rezension zu: Aargau-Fieber

Das Cover dieses Buches hat es mir besonders angetan. Zuerst wusste ich damit nichts anzufangen. Aber dann später beim Lesen kommt man drauf, warum es so ist, wie es ist. 

Andrina wird wieder in einen Kriminalfall verwickelt, ohne viel dazugetan zu haben. Ihren Job macht sie nicht gerade mit großer Lust, als plötzlich ein ominöser Bruder ihres Mannes auftaucht. Er behauptet, er und Marco hätten den gleichen Vater. Marco hat Andrina endlich einen...

Rezension zu: Sechs mal zwei

"Die Eigenliebe bringt mehr Wüstlinge hervor als die Liebe." (Jean-Jacques Rousseau)

Für Desiree Rosenqvist ist klar, den Brief, den sie in den Händen hält, hat jemand aus völliger Verzweiflung und wahnhaften Vorstellungen geschrieben. Denn er enthält Details von einem Fall aus ihrer Vergangenheit, die nur der Mörder selbst wissen konnte oder ihr ehemaliger Partner Sam Berger. Deshalb kontaktiert sie auch den aus dem Dienst...

Cover von: Grazer Wut
Rezension zu: Grazer Wut

"Grazer Wut" ist der fünfte Fall mit dem Grazer Kriminalbeamten Armin Trost. Grundsätzlich kann das Buch zwar für sich gelesen werden, ich empfehle aber, die Reihe von Anfang an zu lesen, um die Zusammenhänge besser verstehen zu können.

Worum geht’s?
Es ist kurz vor Weihnachten. Die Weihnachtsmärkte schießen wie die Schwammerl aus dem Boden und es hat den Anschein, dass in Graz so etwas wie Weihnachtsfrieden einzieht. Doch weit...

Cover von: Angstmörder
Rezension zu: Angstmörder

Ein gelungener Debüt-Thriller, den ich nicht zur Seite legen konnte, bis ich endlich das letzte Wort gelesen hatte. Eine spannende Story, mit gut gezeichneten Protagonisten und einer logisch umgesetzten Aufklärung, inkl. einer kleinen, dezenten Love-Story. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Die Hauptpersonen sind Nicholas Meller, ein nicht gerade ausgebuchter und mit Fällen zugeschütteter Strafverteidiger, der aufgrund der geringen Geldmittel...

Seiten