Kriminetz Krimi Rezensionen zu Deutschland

Cover von: Tödliche Perfektion
Rezension zu: Tödliche Perfektion

Wohin kann Jugendkult führen? Astrid Korten trifft mit Thriller „Tödliche Perfektion“ den aktuellen Zeitgeist

Schönheitswahn bizarr:

Charis, Waisenkind und aufgewachsen in der verstörenden Umgebung einer Sekte, liebt die Makellosigkeit. Sie selbst, durch das Sekten-Umfeld geprägt, ist makellos schön – aber auch eiskalt und narzisstisch. Das Streben nach vollendeter Schönheit und ewiger Jugend ist ihr Lebensinhalt. Dass in diesem Leben Intrigen,...

Cover von: Gute Nacht, Frau Holle
Rezension zu: Gute Nacht, Frau Holle

"Was fürchtest du dich mein liebes Kind? Bleib bei mir. Wenn du alle Arbeit im Hause ordentlich tun willst, soll es dir gut gehen. ” (Zitat aus dem Märchen „Frau Holle“; Gebrüder Grimm)

„Gute Nacht, Frau Holle” ist das Thrillerdebut von Marie H. Berger, das im relativ neuen bookshouse Verlag als Taschenbuch, E-book und E-Stick erschienen ist.

Im Mittelpunkt stehen die Freundinnen Kristin Menzel und Lina Goldberg. Kristin ist eine hübsche junge Frau...

Cover von: Tödliche Perfektion
Rezension zu: Tödliche Perfektion

„Ihre Augen glitzerten gefährlich. ‚Du hast doch keine Angst vor mir, oder?′, fragte sie. Der Klang ihrer Stimme ließ ihn schaudern. Das Spiel hatte begonnen.”

Astrid Korten schreibt schon länger, der vorliegende Thriller ist allerdings der erste, der bei dotbooks erschienen ist. „Tödliche Perfektion” ist ein empfehlenswerter Pharma-Thriller rund um Schönheitswahn und Jugendkult.

Der Wissenschafler Hun Xinren wird ermordet. Zuvor hat er seinem...

Cover von: aufgebockt und abgemurkst

Als ich den Titel las „aufgebockt und abgemurkst“ wollte ich das Buch unbedingt lesen. Ich musste mit meiner Schwester und meinen Eltern als Kind Campingferien machen. Ich habe viel erlebt und gesehen, aber ich habe diesen engen Raum auch manchmal gehasst.
Ein Buch mit 24 Kurzkrimis für Campingfreunde das hörte sich wirklich interessant an.
Verschiedene Autoren haben kurze Geschichten geschrieben, die sowohl, spannend und erschreckend als auch heiter...

Cover von: MAMMON
Rezension zu: MAMMON

»Unsere Geschichte ist alt …« Braulio sog geräuschvoll Luft ein. »Und du wirst sie fürchten, denn sie ist unheimlich.« Braulios Blick durchbohrte Yasuhiro, während er mit festem Griff die Handgelenke des Japaners packte. »Und wer sie verrät, der stirbt.«

Bei ›Mammon‹ handelt es sich um den Debütroman von Matthias Jösch. Nach der Lektüre bin ich überzeugt davon, dass man von diesem Autor noch viel hören bzw. lesen wird. Denn ›Mammon‹ ist ein besonderer...

Cover von: MAMMON
Rezension zu: MAMMON

Meine Leidenschaft sind Krimis und Thriller. Die meisten Autoren kommen dabei aus dem englischsprachigen Raum. Bei Mammon ist es etwas anderes und ich freue mich, dass ein deutscher Autor einen so guten Action Thriller schreiben konnte.

Drei Handlungstränge: Einer beginnt im 15. Jahrhundert, einer in der jüngeren Vergangenheit und einer in der Gegenwart, führen den Leser durch eine Verschwörung, die seit mehreren Jahrhunderten in Europa ihr Unwesen treibt...

Cover von: MAMMON
Rezension zu: MAMMON

Deutsche Autoren sind langweilig. Dieses Vorurteil widerlegt Matthias Jösch mit seinem Thriller „Mammon“ auf das gründlichste. Dieser Pageturner ist das erste Buch des Autors und, wie ich meine, ein toller Auftakt! Schon der Prolog macht Lust auf mehr. Wenn man im Verlauf der Handlung dem sympathischen Ermittlertrio durch seine Abenteuer folgt, wird man vom Sog der Handlung erfasst und kann nicht mehr loslassen bis man völlig atemlos die letzte Seite erreicht...