Kriminetz Krimi Rezensionen zu Köln

Cover von: Der Fluch von Cöln
Rezension zu: Der Fluch von Cöln

Ein anspruchsvolles Ritterepos, das vom Leser schon einiges abverlangt und ihn immer wieder zum Innehalten, Nachdenken, Nachschauen und zum Zurückschlagen der Seiten zwingt.

Am Anfang stürmen auf einen sehr viele Personen ein, die dann aber mit Hilfe des am Ende angebrachten Personenverzeichnisses erkannt und identifiziert werden können. Die Handlung spielt in der Zeit zwischen 1226 und 1233. Hauptprotagonist ist Theo von Isenberg, der zu Beginn des...

Rezension zu: Luxuslügen

Der Autorin Edith Niedieck ist mit ihrem Debüt ein besonderer Kölner Krimi gelungen.

»Luxuslügen« ist ein Buch, das Köln nicht einfach durch die spröde Nennung von Straßennamen oder Veedel erlebbar macht. Die Leser dürfen viel mehr hinter die Kulissen des so originären Wohlfühlmilieus der Domstadt blicken. Mitreißend, spannend und mit einem erfrischend amüsanten Stil inszeniert Niedieck das typische Flair der quirligen Rheinmetropole und spiegelt dabei...

Cover von: Verhängnisvolle Provence

Hannah, eine Kölner Polizistin, hält sich soeben bei ihrem Freund Serge in Frankreich auf, als sie einen Anruf von ihrem Chef erhält. Er teilt ihr mit, dass ein Yannick Ramon in Deutschland ermordet wurde. Da dieser für Cosvineco arbeitet, ein Unternehmen mit Sitz in der Provence, soll Hannah sich dorthin begeben, zumal sie schon einmal dort unten ermitteln und dabei neue Kontakte knüpfen durfte. Da sich Serge die Zeit nimmt und mit ihr nach Südfrankreich fährt...

Cover von: Jeder Einzelne
Rezension zu: Jeder Einzelne

Marc Kröner ist mit seiner Freundin Christina Wieden bei seiner Schwester Katrin in Köln auf einer Party. Obwohl dort eine Übernachtung vorgesehen war, besteht Christina, als sie die Blicke sieht, die Marc einer anderen jungen Frau zuwirft, darauf, sofort nachhause zu fahren. Marc fährt, angetrunken wie er ist, nach Bochum zurück, schläft sich aus und bemerkt erst recht spät, dass Christina nicht mehr in seinem Auto schläft. Was er nicht ahnt: Zu diesem...

Cover von: Verhängnisvolle Provence

In einem Park in Köln wird ein Toter erschossen aufgefunden. Der Mann war Franzose und hat für ein Kosmetik-Unternehmen aus der Provence gearbeitet. Hannah Richter erhält den Auftrag, in dieser Sache zu ermitteln, denn sie kennt sich in der Gegend aus. Sie kommt bei ihrer Freundin Penelope auf dem Weingut unter. Mit den örtlichen Kollegen nimmt sie die Firma unter die Lupe, bei welcher der Tote beschäftigt war. Ein neues Produkt steht vor der Markteinführung....

Cover von: Verhängnisvolle Provence

„Verhängnisvolle Provence“ von Sandra Åslund habe ich als eBook mit 278 Seiten gelesen, die in 27 Kapitel eingeteilt sind. Die Kapitel sind mit Tag und Datum überschrieben. Am Ende finden sich noch ein Rezept für Penelopes Zahnputz-Pulver und eine Leseprobe von ‚Mord in der Provence‘. Es ist der 3. Fall für Hannah Richter.
Es wird parallel in Köln und in Vaison ermittelt.

Während Hannah Richter Urlaub in Paris macht, wird in Köln ein hingerichteter...

Cover von: Verhängnisvolle Provence

Hannah Richters dritter Fall in der Provence.

Nachdem ein Toter in einem Kölner Park aufgefunden wurde und es sich herausstellt, dass er Franzose war und für ein provenzalisches Kosmetikunternehmen gearbeitet hat, wird Hannah Richter zu Ermittlungen nach Vaison gesandt. Die Kölner Kommissarin hat dort an einem Austauschprogramm teilgenommen und schon einige Ermittlungen geführt. Dort trifft sie auf Capitaine Ricard Point und Lieutenant Emmanuelle Moreau,...

Cover von: Verhängnisvolle Provence

»Verhängnisvolle Provence« von Sandra Åslund ist ein Krimi mit sehr sympathischen Charakteren, die sehr ausführlich beschrieben werden. Hier lernt man nicht nur die groben Charakterzüge kennen, sondern viel Persönliches aus dem Leben einiger Charaktere wie bei Hannah, der Hauptermittlerin des Krimis. Hier kamen viel private Auszüge vor, sodass die Spannung des Krimis deswegen oftmals etwas gesunken ist. Einige Male ist mir aufgefallen, dass wenn es spannend zu...

Cover von: Verhängnisvolle Provence

Zwei Tote sprechen eine eigene Sprache, dass Schönheit gefährlich werden kann. Der Zusammenschluss eines großen Pharmakonzerns mit einer regionalen Firma für Naturkosmetik aus der Provence scheint eine kriminelle Energie freizusetzen. Die Kölner Kommissarin Hannah Richter, die schon in der Provence ermittelt hat, nimmt die Spur auf. Aber nicht nur der Kriminalfall treibt Hannah um, auch das Wiedersehen mit ihren Freunden und ihre familiäre Situation. Bis zur...

Rezension zu: Dunkle Botschaft

Wieder ein Thriller von Catherine Shepherd, bei dem ich das Atmen vergesse. Ihre Bücher sind wirklich Thriller, die den Leser in die dunkelste Seele der Täter schauen lassen. In diesem Buch geht es wieder um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz.

Eine Frau hat in der Badewanne einen Stromschlag erlitten. Was erst wie ein Unfall erscheint, erweist sich dann als Mord und der Mörder hinterlässt bei der Toten eine Botschaft, die schon den nächsten Mord...

Nach einem feuchtfröhlichen Junggesellinnen-Abschied machen die Mädels in Louisas Wohnung eine grauenvolle Entdeckung. Auf dem Sofa befindet sich eine Frauenleiche mit Louisas Küchenmesser in der Brust. Überhaupt herrscht in der Wohnung großes Chaos und überall fliegt Glitzer herum. Lou, Emily und Trude haben absolut nicht die geringste Ahnung, was in der Nacht passiert sein könnte … völliger Black-Out! Hier kann eigentlich nur noch Kommissar Rispo helfen, doch...

Rezension zu: Ent-Täuschung

Dieser Krimi ist keine Weltliteratur, aber er hat mich angelegt, die Bösen zu suchen und die Geschichte hinter den Verbrechen zu ergründen, bevor alles aufgelöst wurde. Alles ist schlüssig und es wird nicht zum Schluss noch ein Täter aus dem Hut gezaubert. Ich mag solche Krimis, dieser hat mich nicht enttäuscht.

Werde jetzt auch die weiteren Bücher der Reihe lesen.

Emily Manu feiert feuchtfröhlich mit ihrer Schwester Louisa und deren ehemaliger Angestellter Trudi ihren Junggesellinnenabschied, am Ende landen sie in Louisas Wohnung. Der nächste Morgen beginnt grausam: Louisa erwacht mit einem schlimmen Kater – und entdeckt auf ihrer Couch eine Leiche. Wer ist die Tote? Wie kommt sie dahin? Louisa kann sich an nichts erinnern und benachrichtigt ihren Lebensgefährten Kommissar Josh Rispo. Der kennt die Tote und landet mit...

»Ich finde, wenn dir das Leben Zitronen gibt, solltest du Limonade daraus machen und versuchen jemanden zu finden, dem das Leben Wodka gegeben hat und eine Party schmeißen.« (Ron White)

Louisa Manu feiert zusammen mit Trudi im Kölner Nachtleben Emilys Junggesellenabschied. Als sie am nächsten Morgen verkatert aufwacht, ist Lou geschockt, dass sie eine Leiche in ihrem Wohnzimmer vorfindet. Keiner der drei weiß, was letzte Nacht passiert...

Cover von: Der Alte muss weg
Rezension zu: Der Alte muss weg

Seit dreiunddreißig Jahren ist Stefanie „Steffi“ Herren, 51, nun schon mit ihrem Thomas „Tom“ verheiratet. In ihrem Job als Personaldisponentin in einer Zeitarbeitsfirma fühlt sie sich nicht mehr wohl. Tom hockt nur noch auf der Couch ihres Reihenhauses in Köln-Rodenkirchen, löst Kreuzworträtsel und himmelt Barbara Schöneberger oder die Dame, die wie eine exotische Frucht (Kiwi) heißt, an. Eine zuverlässige Reihenfolge von Abläufen, Ritualen und Pflichten prägt...

Mitzi hat sich in ihrem Leben arrangiert. Sie lebt mit ihrem Freund zusammen, der sie zwar berufsbedingt viel alleine lässt, aber sie ist zufrieden. Als sie eines Tages, während eines Kurzurlaubes in Kufstein, Zeugin eines Mordes wird, verändert sich ihr Leben radikal. Der Täter, der nun weiß, dass es eine Zeugin gibt, nähert sich ihr, tötet die Mitwisserin aber nicht. Auch Mitzi identifiziert den Mörder nicht bei der Polizei, stattdessen nähern sich die beiden...

Mitzi ist eine naive junge Frau, die sich gern in Fantasiewelten flüchtet. In Kufstein wird sie eines Nachts Zeugin eines Mordes. Doch anfangs glaubt ihr die Inspektorin Agnes Kirschnagel nicht. Zu verworren und bei jeder Wiederholung ausgeschmückter ist ihre Aussage. Doch dann gibt es eine Vermisstenmeldung und die Leiche wird gefunden. Getötet mit einem gezielten Stich in den Bauch und in den Fluss geworfen, genau wie Mitzi Schlager berichtete.

Während...

Maria Konstanze Schlager, 29, die in der Schule nur „MörderMitzi“ genannt wurde, fühlt sich selbst auch heute noch schuldig an dem, was in ihrer Kindheit geschehen ist. Nun macht sie Urlaub im wunderschönen Tiroler Ort Kufstein. Als Nachtmensch begegnet sie eines Nachts auf einer Brücke einem Mann mit Cowboyhut und sieht, wie er einen anderen ins Wasser befördert. Dann verschwindet der Unbekannte. Aber Mitzi weiß, er hat sie gesehen. Und das löst in ihr eine...

»Bewunderung: die höfliche Beachtung des anderen Menschen, der Ähnlichkeit mit dir hat.« (Ambrose Gwinnett Bierce)

Bei ihrem nächtlichen Spaziergang entdeckt die junge, naive Maria Schlager, auch Mitzi genannt einen Mord. Inspektorin Agnes Kirschnagel sagt sie, dass sie den Täter nicht erkannt hatte, da dieser einen Cowboyhut trug. Doch als sie ihn am nächsten Tag erneut im Stadtcafé wieder trifft, ist sich Mitzi sicher, dass er der...

Cover von: Was die Gottlosen planen
Rezension zu: Was die Gottlosen planen

Als der Kölner Gefängnispfarrer Laurenz Broich seine neue Stelle in seinem Heimatveedel antritt, ahnt er nicht wie ereignisreich, spannend und sogar gefährlich seine neue Tätigkeit ist. Denn er wird zum Ermittler in einer brisanten Sache, die sogar einen Mord nach sich zieht ...

Dieser Krimi lässt sich leicht und locker lesen und bietet eine stimmige Geschichte mit viel kölschem Flair. Die Protagonisten sind sympathisch und agieren authentisch, wie im...

Seiten