Kriminetz Krimi Rezensionen zu Köln

Rezension zu: Die Akte Zodiac 4

Im vierten Teil wird es nochmal spannend. Die Identität des Killers ist dann allerdings doch überraschend.

Die Auflösung ging mir persönlich etwas zu schnell. Ich hätte mir auch noch mehr Erklärungen seitens des Mörders gewünscht (mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten).

Alles in allem war es dann doch recht spannend. Vor allem die Einblicke in die True Crime Morde haben mir gut gefallen. Mit der Zerstückelung des Thrillers komme ich aber...

Rezension zu: Die Akte Zodiac 3

Durch die Zerstückelung des Thrillers in vier Teile wird das Buch immer mehr zum Spannungskiller. Gerade wenn die Geschichte wieder Fahrt aufnimmt, was im dritten Teil eher gegen Schluss der Fall ist, folgt das abrupte Ende der Folge und man bleibt ratlos zurück. Es bleibt einem also nichts anderes übrig, als den nächsten Teil auch gleich im Anschluss zu lesen. Wenn man zu viel Abstand dazwischen lässt, hat man nämlich die Hälfte vom vorigen Band wieder...

Cover von: Die Macht des Täters
Rezension zu: Die Macht des Täters

»Mörderfinder – Die Macht des Täters« von Thriller-Autor Arno Strobel ist der neue und zweite Band seiner Max-Bischoff-Reihe, der am 9. März 2022 im Fischer-Verlag erschienen ist. Dieser aufregende Thriller hat mir wieder sehr gut gefallen, da eine rasante und spannende Handlung für ordentlich Verwirrung gesorgt hat. Von Anfang an war eine beklemmende Atmosphäre zu spüren, die sich im Laufe der Zeit immer mehr verdichtet hat.

Max Bischoff, der...

Rezension zu: Eisflut 1784

Ein äußerst harter Winter zieht im Jahre 1784 über Deutschland. In Cöln ist selbst der Rhein eingefroren und es türmen sich meterhohe Eisberge auf dem Fluss. Der Amtmann Henrik Venray ist beauftragt, den Ausbau der Deiche zu überwachen, da das folgende Schmelzwasser ungeahnte Schäden befürchten lässt. Gleichzeitig muss er sich aber auch noch um die Aufklärung eines rätselhaften und grausamen Mordes kümmern, der die Tat eines Serientäters zu sein scheint. Venray...

Rezension zu: Eisflut 1784

1784 sind die Menschen gebeutelt. Es wird eine Eisflut geben, es herrscht Hunger und Not, aber auch Überfluss und Gier. Dann wird auch noch ein toter Priester gefunden …

Die Geschichte ist mit vielen historischen Erklärungen und Beschreibungen gespickt. Anfangs unterhaltend, aber dann doch teils etwas langatmig und mit vielen Nebensächlichkeiten zu ausschweifend erzählt. Auch die erotischen Darstellungen hätte es für mich nicht gebraucht. Daher konnte...

Cover von: Die Macht des Täters
Rezension zu: Die Macht des Täters

Bei einem so etablierten Autor wie Arno Strobel kann man sich getrost die Beschreibung über seinen Schreibstil etc. sparen. Nicht umsonst ist er so erfolgreich.

Ich mag Max, den Ex-Bullen, der eigentlich die Nase voll hat und an der Hochschule unterrichtet. Aber er kann es nicht lassen und löst Fälle als »Hobby«, sobald er Unrecht wittert. Die ursprüngliche Serie hieß »Im Kopf des Mörders« und das ist Max‘ Spezialität. Sich in die Gedanken der Bösen zu...

Cover von: Die Macht des Täters
Rezension zu: Die Macht des Täters

Der erste Band dieser neuen Reihe hat mich schon begeistert, deshalb wollte ich dieses Buch auch sofort lesen.

Der Fallanalytiker Max Bischoff wird von Katharina Baumann, einer früheren Kollegin, um Hilfe gebeten. Ihr Neffe wurde beschuldigt, eine Frau getötet zu haben. Der 22-jährige Leon hat Physik studiert und Katharina glaubt nicht an seine Schuld. Aber wieso hat er dann Suizid begangen und was soll das Motiv für den Mord gewesen sein?

Nach...

Cover von: Die Macht des Täters
Rezension zu: Die Macht des Täters

Der zweite Fall um den Fallanalytiker Max Bischoff geht unter die Haut. Alles beginnt mit dem Anruf einer Ex-Kollegin, deren Neffe des Mordes beschuldigt wurde. Konnte er die falsche Anschuldigung nicht verkraften und nahm sich deshalb das Leben oder war sein Selbstmord eher ein Schuldeingeständnis?

Der ehemalige Polizist Max Bischoff pflegt mit seinen ehemaligen Kollegen noch immer freundschaftlichen Kontakt und in diesem so rätselhaft wie unerklärlichen...

Cover von: Animus
Rezension zu: Animus

Meinung:
Der zweite Köln-Krimi rund um den Ermittler Marc Buchholz lässt den Leser nur so durch die Seiten fliegen. Mehrere Handlungsstränge, die nebeneinander ablaufen und doch zusammengehören, machen das Buch richtig spannend. Kurze Kapitel und eine sehr bildhafte und lebhafte Sprache erhöhen die Spannung zusätzlich.

Die Beschreibung von Köln und Umgebung machen diesen Krimi eindeutig zu einem Lokalkrimi. Was ich gut finde, denn Köln kenne ich...

Cover von: Das doppelte Grab
Rezension zu: Das doppelte Grab

»Das doppelte Grab« von Margarete von Schwarzkopf, emons-Verlag, habe ich als Taschenbuch mit 368 Seiten gelesen. Es ist ein weiterer Fall für Anna Bentorp und aus ihrer Perspektive geschrieben.

Der Prolog beginnt im Jahr 1520, als der Mönch Ambrosius vom Kloster Sankt Gallus in einem alten Schrank Papiere findet, die er heimlich übersetzt. Er weiß noch nicht, wie brisant sein Fund ist und wird auch nie erfahren, was dieser noch im Jahr 2022 für einen...

Rezension zu: Eisflut 1784

Inhalt:
Mitten in der eisigsten Kälte seit Menschengedenken wird in Mühlheim am Rhein ein Pater tot aufgefunden. Amtmann Venray, der gerade dort aus anderem Anlass weilt, nimmt die Ermittlungen auf. An seiner Seite ist die Apothekerwitwe Anna-Maria Scheidt. Die Spuren führen die beiden bald auf die andere Rheinseite nach Cöln. Hier scheint jemand etwas gegen ihr Erscheinen zu haben und es wird schnell gefährlich. Nicht nur wegen des Falls. Denn sobald die...

Cover von: Verloschen
Rezension zu: Verloschen

Ein weiterer Thriller, in dem die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz involviert ist.

Kriminalkommissar Florian Kessler wird in einen heruntergekommenen Containerpark gerufen. Hier liegt die Leiche einer jungen Frau, der die Ohren abgeschnitten wurden und anstelle ihrer andere Ohren angenäht wurden. Doch noch ehe die Ermittlungen aufgenommen werden können, wird ein toter Mann gefunden, dem andere Hände angenäht wurden. Und das Töten geht weiter.

Als...

Rezension zu: Lea

Ein Buch, das ich in einem Zug ausgelesen habe und das den Leser sehr nachdenklich werden lässt, da man hier erkennen kann, wozu zu viel Ehrgeiz eigentlich führen kann.

Rolf, ein aufstrebender junger Mann, beginnt nach seinem Jurastudium in einer Versicherung als Sachbearbeiter. Bald ist ihm dies aber zu wenig und er möchte Gruppenleiter und dann natürlich Abteilungsleiter werden und dazu ist ihm alles recht, sogar unlautere Machenschaften.

Als ihm...

Rezension zu: Die Spur der Mädchen

Ein Buch, was einen nicht kaltlässt. Verschwundene Kinder, Missbrauch und Pädophile. Jahrelang wollte ich zur Polizei, doch an diesen Taten wäre ich zerbrochen. Ich hab mehrfach mit mir kämpfen müssen, ob ich weiterlese, so sehr hat mich das Thema mitgenommen. Doch die Spannung, die durch die kurzen Kapitel aufgebaut und der Schreibstil haben mich überzeugt, weiterzulesen.

Was mir auch sehr gut gefallen hat und was die Spannung erhöht hat, sind die...

Cover von: Das Orkus Tribunal
Rezension zu: Das Orkus Tribunal

Ein Mann, der sich Orkus nennt, tötet Menschen auf brutalste Weise im Darknet, wobei er auch die nächsten Opfer ankündigt. Darunter ist auch Andreas Lichtenstein, ein Hacker, der sofort seinen Freund verständigt, den Ex-Mordermittler Lukas Sontheim, der auch seinen Ex-Kollegen informiert. Lukas hatte seinen Job verloren, als er zum Alkoholiker wurde, nachdem seine Frau und sein Kind starben. Können sie den Täter stoppen?

Das Buch »Das Orkus Tribunal«...

Cover von: Verloschen
Rezension zu: Verloschen

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz hat Routine im Umgang mit dem Tod. Doch als Kriminalkommissar Florian Kessler sie in ein heruntergekommenes Containerlager ruft, ist sie schockiert vom Anblick der Toten. Der jungen Frau wurden die Ohren abgeschnitten. Aber das ist nicht alles. Der Täter hat sie durch neue ersetzt. Verzweifelt versuchen Julia und Florian herauszufinden, von wem die angenähten Ohren stammen. Schneller als es ihnen lieb ist, stoßen sie auf einen...

Cover von: Im Schatten von Golgota
Rezension zu: Im Schatten von Golgota

Mit diesem im Jahr 2015 erschienenen Buch legt der Autor Thomas W. Krüger den ersten Band seiner Reihe »Katrin Jäger History Crime« vor, die, wie der Titel bereits andeutet, eine gute und ausgewogene Mischung aus Krimi und History bietet, die mit einer ordentlichen Portion Mystery angereichert ist.

Im Mittelpunkt steht die Privatdetektivin und ehemalige LKA-Kommissarin Katrin Jäger, die in Limburg eigentlich nur den Kauf einer Reliquie abwickeln soll....

Cover von: Verloschen
Rezension zu: Verloschen

Schon im Prolog wird man in eine spannende Handlung hineingeworfen. Ein Leichenfund gibt Rätsel auf, der jungen Frau wurden die Ohren abgeschnitten und dafür andere Ohren angenäht.

Dieses Verfahren setzt sich auch bei den folgenden Morden fort, wer macht sowas?

Für die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz sowie Kriminalkommissar Florian Kessler gibt es viele Rätsel zu lösen. Ein perfider Täter agiert und scheint immer einen Vorsprung zu haben.

Es...

Cover von: Das doppelte Grab
Rezension zu: Das doppelte Grab

In Köln um 1520 findet der junge Mönch Ambrosius in einer Kiste versteckt alte Schriftstücke, die seine Neugier anfachen. Die Geschichte eines jungen Mannes, der die Ehre seines Großvaters wieder herstellen will, nimmt ihn gefangen und er beginnt, diese Schriften, in denen es auch um viel Gold geht, zu übersetzen. Aber er ist nicht der Einzige, der an diesen alten Schriften interessiert ist …

Kunsthistorikerin und Hobbyermittlerin Anna Bentrop, staunt...

Cover von: Halder
Rezension zu: Halder

Kurt Halder, Präsident des Verfassungsschutzes und sein Fahrer sind auf dem Weg nach München, wo bei einem offenkundig linksradikalen Anschlag ein Kommissar ums Leben kam. Die SoKo Nordring ermittelt und es scheint, als stehe ein weiteres Attentat auf eine Kaserne bevor. Das erste Opfer schien die Gruppe jedoch erst durch sein Verhalten getriggert zu haben und so sind die ehemaligen RAF-Sympathisanten nach Jahrzehnten wieder aktiv geworden.

Halder hat...

Seiten