Kriminetz Krimi Rezensionen zu Kopenhagen

Cover von: Glasflügel
Rezension zu: Glasflügel

Kurz nach der Geburt ihrer Tochter ist Anette Werner im Erziehungsurlaub und so muss Jeppe Kørner allein in einem schwierigen Fall ermitteln. In einem Kopenhagener Brunnen wird eine Leiche gefunden, an den Armen seltsame Schnittverletzungen, die zum Ausbluten geführt hatten. Schon am nächsten Morgen die zweite Leiche, anderer Fundort, dieselbe Vorgehensweise. Die Kripo ermittelt auf Hochtouren, bald schon scheint sich auch eine Verbindung zwischen den Opfern...

Cover von: Glasflügel
Rezension zu: Glasflügel

»Manchmal kann ein kleiner, unschuldiger Fehltritt katastrophale Konsequenzen haben. So ist das Leben nun mal.« (Buchauszug)

Jeppe Kørner und sein Team haben es mit außergewöhnlichen Morden zu tun. Ein Serientäter geht in Kopenhagen um, der seine Opfer ausbluten lässt und anschließend in den Caritasbrunnen in Kopenhagen ablegt. Leider muss Jeppe diesmal ohne Anette Werner ermitteln, denn diese weilt gerade in Elternzeit und muss sich um...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Nach der Lektüre des Buches kann ich nur sagen, was für ein toller, nervenaufreibender Thriller. Die Taten sind grauenvoll und das Buch ist an einigen Stellen sehr blutig, aber das stört mich nicht. Schon mit dem Prolog gelingt dem Autor Søren Sveistrup ein genialer Auftakt und er zieht seine Leser in den Bann. Der Prolog gefällt mir außerordentlich gut. Er legt den Grundstein für diesen temporeicher, spannenden und mit einigen Wendungen gespickten Thriller....

Cover von: Opfer 2117
Rezension zu: Opfer 2117

Hinter der Zahl „2117“ auf der „Tafel der Schande“ in Barcelona steht ein Mensch. Eine tote Flüchtlings-Frau wurde an den Strand gespült. Sie wurde ermordet. In dem gleichnamigen Band der Reihe um das Sonderdezernat Q aus der Feder von Jussi Adler-Olsen erkennt Carl Mørcks Kollege Assad die Frau auf einem Bild. „Opfer 2117“ erzählt nämlich die Geschichte von Assad. Dass er ein großes Geheimnis mit sich trägt, wurde in den Vorgängerbänden mehr als angedeutet....

Cover von: Opfer 2117
Rezension zu: Opfer 2117

Es wird ein neues Opfer an die Küste Zyperns gespült, welches in der »Tafel der Schande« die Nummer 2117 einnimmt. Dieses Opfer 2117 löst in einem Jugendlichen den Drang aus, seinen bevorstehenden Amoklauf genau dieser Frau zu widmen, um ihr die verdiente Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Er will daher in seinem Ego-Shooter-Spiel so lange weiterkämpfen, bis er das Level 2117 erreicht hat und dann sein Samurai-Schwert sprechen lassen. Gleichzeitig wird Assad...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Dieser Thriller hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Gleich der Anfang beginnt superspannend. Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen. Eine gut durchdachte Story, undurchsichtig bis zum Schluss.

Das Cover düster und geheimnisvoll, mit einem der Kastanienmännchen, die uns im Buch ständig begleiten – passt prima. Der rote Aufkleber, »Die Nr. 1 Bestseller aus Dänemark« gibt gleich den Hinweis, wo die Geschichte spielt.

Man...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Auf einem Spielplatz in Kopenhagen findet die Polizei die entstellte Leiche einer jungen Frau – und darüber eine kleine Bastelfigur aus Kastanien. Als die Kommissare Naia Thulin und Mark Hess mit den Ermittlungen beginnen, stehen sie schnell vor einem Rätsel: Die Figur trägt die Fingerabdrücke eines Mädchens, das vor einem Jahr ermordet wurde, allerdings wurde die Leiche nie gefunden. Doch dies bleibt nicht das einzige Kastanienmännchen, das einen Mord anzeigt...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Vor einem Jahr verschwand Kristina Hartung spurlos.

Jetzt findet die Polizei eine entstellte Leiche. Am Tatort finden die Ermittler ein Kastanienmännchen. Auf dem Körper des Männchens findet sich der Fingerabdruck des Mädchens.
Die Ermittler Naja Thulin und Mark Hess übernehmen den Fall.

Naja Thulin ist eine ehrgeizige junge Ermittlerin. Sie will das Morddezernat verlassen und in eine Abteilung für Cyberkriminalität wechseln. Sie hat eine...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Vor vielen Jahren wurde ein bald pensionierter Polizist auf einem Hof niedergeschlagen, nachdem er dort Leichen entdeckt hat.

Heute, dreißig Jahre später, wird Laura gefoltert und getötet. Kommissarin Naia Thulin und Mark Hess versuchen den Fall zu lösen. Speziell an diesem Mord ist, dass bei der Leiche ein Kastanienmännchen gefunden wird.

Gleichzeitig nimmt die Politikerin Rosa Hartung ihr Amt wieder auf, nachdem vor einem Jahr ihre Tochter...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Die Kommissarin Naia Thulin und ihr unfreiwilliger und stellenweise etwas unmotivierter Kollege Mark Hess bekommen es mit einem äußerst grausamen Verbrechen zu tun. Es wurde die entstellte Leiche einer jungen Frau gefunden und die Spuren beschränken sich zunächst auf ein gebasteltes Kastanienmännchen, welches am Auffindungsort drapiert wurde. Gerade dieses Fundstück hat es aber in sich, denn es wird darauf ein Fingerabdruck identifiziert, dem ein Mädchen...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Schon das gut gewählte Buchcover mit dem Kastanienmännchen macht neugierig auf den Inhalt des Buches.

Der Thriller beginnt im Jahr 1989. Der Polizist Larsen findet auf einem Bauernhof mehrere sehr schlimm zugerichtete Leichen und zwei überlebende Kinder.

Dann führt uns der Autor in die Gegenwart, hier findet man bei weiteren mysteriösen Todesfällen immer ein Kastanienmännchen in der Nähe der Opfer. Bei den kriminalistischen Untersuchungen werden...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

„Der Nr. 1 Bestseller aus Dänemark“ – diesen Titel hat das Buch wirklich verdient.

An einem stürmischen Herbsttag wird die Ermittlerin Naia Thulin von der Kopenhagener Polizei gemeinsam mit ihrem Partner Mark Hess zu einem Mord gerufen. Auf einem Spielplatz wurde eine Frauenleiche, die Anzeichen auf Folter und Verstümmelung aufweist, gefunden. Über ihr im Wind baumelt ein gebasteltes Kastanienmännchen. Nur kurze Zeit später taucht eine ähnlich...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Klappentext:
Es ist ein stürmischer Tag in Kopenhagen, als die Polizei an einen grauenvollen Tatort gerufen wird. Auf einem Spielplatz liegt die entstellte Leiche einer jungen Frau. Und der Täter hat eine unheimliche Botschaft hinterlassen: Über dem leblosen Körper schwingt eine kleine Puppe aus Kastanien im Wind. Kommissarin Naia Thulin und ihr Partner Mark Hess stehen vor einem Rätsel. Denn die Figur trägt den Fingerabdruck eines Mädchens, das ein Jahr...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Inhalt:
Grausame Morde an Müttern, die traurige Geschichte der ermordeten Tochter einer Ministerin, merkwürdige Kastanienmännchen und Ermittler die sich zusammenraufen müssen und dabei eigene Probleme aufarbeiten.
Wie hängt was mit wem zusammen? Und wie kann man einem Mörder Einhalt gebieten, der immer einen Schritt schneller zu sei scheint?

Autor:
Soren Sveistrup kommt aus Dänemark und ist dort als Drehbuchautor tätig. Er wurde durch...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Eine Frau wird im Garten ihres Hauses brutal gefoltert und dann umgebracht. Eine weitere Frau stirbt auf ähnlich grauenhafte Weise. Die Frauen scheint nichts zu verbinden – außer ein Kastanienmännchen, das bei jeder in der Nähe aufgehängt wird. Thulin, die viel lieber beim Dezernat für Cyberkriminalität arbeiten würde, und Hess, der geschasste Europol-Bulle, müssen auf Hochtouren ermitteln, denn eines scheint klar: Hier ist ein Serienmörder am Werk. Doch obwohl...

Cover von: Operation Peruggia
Rezension zu: Operation Peruggia

In Kopenhagen gibt es einen spektakulären Gemäldediebstahl. Das Bild „Interiør“ von Vilhelm Hammershøi wird aus dem Dänischen Nationalmuseum entwendet. Ein Wachmann stirbt dabei und einer der Diebe wird voller Drogen am Tatort verhaftet. Anscheinend steckt der Mafiaboss Nebojša Savić hinter der Sache. Das Gemälde gehört Brian Frost, dem König von Kopenhagens Unterwelt und ist nur eine Leihgabe ans Museum. Frost will das Bild zurück. Dafür engagiert er den...

Cover von: Helle und der Tote im Tivoli

Helle Jespers ist eine Landpolizistin, übergewichtig und von Wechseljahrsbeschwerden geplagt. Aber ganz so in die Landei-Ecke, wie es der Kopenhagener Kollege Sören möchte, lässt sie sich nicht schieben.

Gunnar Larsen ist im Tivoli umgebracht worden, grausam entstellt und so zur Schau gestellt, dass es den Anschein hat, dass es etwas mit dem Pädophilie-Milieu zu tun hat. Helle soll der Witwe die Todesnachricht überbringen und erste Fragen stellen, damit...

Cover von: Der Mann im Leuchtturm
Rezension zu: Der Mann im Leuchtturm

Meine Meinung und Fazit:

Erik Valeur legt mit „Der Mann im Leuchtturm“ sein zweites Buch vor, für mich das erste, was ich gelesen habe. Was mir besonders aufgefallen ist, dass er gekonnt mit Wörtern umgehen kann und Dinge bildhaft bzw. im übertragenen Sinn beschreibt. Sicher liegt es auch mit an dem sonderbaren Hauptprotagonisten Viggo, der sehr seltsam anmutet. Seine Art/seine Gedanken sind mitunter nicht so flüssig zu lesen, wie man es von anderen...

Rezension zu: Erbarmen

Carl Mǿrck wurde bei einer Schießerei schwer verletzt, seine Partner hat es noch schwerer erwischt. Nun kommt er in die Dienststelle zurück und wird zum Leiter des neuen Dezernats Q, das ungelöste Fälle von besonderem Interesse wieder aufnehmen soll. Er erhält ein Büro im Keller und einen Assistenten, Assad. Als ersten Fall entscheidet er sich für das Verschwinden der Politikerin Merete Lyngaard fünf Jahre zuvor.

Meine Meinung zu diesem Roman ist etwas...

Rezension zu: Krokodilwächter

Dieses so schlichte und doch sensationell tolle Cover umschließt einen Krimi, der sich von der Masse etwas abhebt. Aber Achtung! Den Umschlag bitte nur von vorne betrachten, denn der Text auf der Hinterseite bremst das Lesevergnügen leider enorm. Er verrät so viel, dass man die wunderbar geschriebene und durchdachte Einleitung in die Geschichte, die die ersten rund 70 Seiten umfasst, gar nicht mehr genießen und nägelkauend mitraten kann.

Wer dies...

Seiten