Kriminetz Krimi Rezensionen zu Mannheim

Rezension zu: Requiem für den Kanzler

Altbundeskanzler Helmut Kohl ist verstorben und soll nach einem Requiem im Dom zu Speyer in seiner Lieblingsstadt beigesetzt werden. Der Ludwigshafener Kriminalhauptkommissar Frank Achill hat bei diesem Einsatz das Sagen und muss rund 1600 Polizeikräfte koordinieren und für den sicheren Ablauf sorgen.

Dass dies nicht ohne Hilfe zu schaffen ist, bemerkt Achill sehr schnell und setzt auf die Hilfe von ortskundigen Stadtführern. Auch seinen Freund André...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

In der Nähe der Mannheimer Kläranlage wird auf einer unzugänglichen Halbinsel im Rhein eine weibliche Leiche gefunden, die bereits mehrere Jahre dort liegt und ein Medaillon mit einer präparierten Spinne um den Hals trägt. Kriminalhauptkommissarin Alexis Hall nimmt zusammen mit ihrem Kollegen, Kriminalhauptkommissar Oliver Zagorny, die Ermittlungen auf. Mit dabei ist auch die Kriminalbiologin Karen Hellstern, die hilft, den Todeszeitpunkt zu ermitteln und die...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

Inhalt:
Kolumbien 1998: In der Nähe der Stadt Pereira wird ein Massengrab gefunden. Die Opfer sind ausschließlich Frauen, alle haben eine Spinne im Mund. Zwanzig Jahre später kommt in Deutschland eine Frau auf die gleiche grausame Weise ums Leben. Zufall oder erschütternde Serienmorde? Ein neuer hoch spannender Fall für Hauptkommissarin Alexis Hall und Kriminalbiologin Karen Hellstern.

Meine Meinung:
“Das Gift der Wahrheit” ist der zweite Teil...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

Zum Inhalt:
Der Fund einer weiblichen Leiche ruft Kommissarin Alexis Hall und ihre Freundin, die Kriminalbiologin Karen Hellstern, auf den Plan. Die Frau starb an Spinnenbissen und sie ist nicht das einzige Opfer – ein sadistischer Serienmörder treibt sein Unwesen. Auf der Suche nach dem Killer geraten die beiden Ermittlerinnen nicht nur an ihre körperlichen, sondern auch an die seelischen Grenzen, da die eine von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und die...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

Eine Tote wird am Mannheimer Klärwerk angespült. Das Medaillon ihrer Kette ist ungewöhnlich, denn es ist eine in Harz gegossene Kreuzspinne. Hauptkommissarin Alexis Hall nimmt die Ermittlungen auf und wird von der Kriminalbiologin Karen Hellstern unterstützt. Es gibt keine Anhaltspunkte, warum die Frau getötet wurde, und auch die Freundin der Toten und deren Tochter können nicht weiterhelfen. Doch dann gibt es eine Spur, die zu einer älteren Mordserie in...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

Ich hatte ja bei Band 1 "Die Bestimmung des Todes" ein bis zwei Schwachpunkte entdeckt, die mich gestört hatten, aber hier, im zweiten Band, konnte ich diese nicht mehr entdecken.

Der Fall an sich alleine schon hat mich begeistert, auch dass nicht zu viel und zu lang über biologische Maßnahmen berichtet wurde und endlich ist mir auch Alexis näher gekommen. Eine Steigerung zum vorherigen Band! Ich bin sehr froh, dass ich der Autorin noch eine Chance...

Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf den ersten Band der Alexis Hall-Reihe gemacht, doch leider konnte mich die Story nicht ganz überzeugen. Der Plot an sich, mit den Rückblicken in die schlimme Kindheit von Alexis und wie sie zu dem Mensch geworden ist, der sie momentan ist, hat mir ganz gut gefallen. Leider haben mich die ausführlichen und zu detaillierten biologischen Vorgänge, was Maden und Fliegen und Käfer und Co. betrifft, etwas...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

Als Alexis Hall zu einer Leiche gerufen wird, ahnt sie noch nicht, dass sie es mit einem perfiden Killer zu tun haben wird. Zeitgleich machen ihr private Schwierigkeiten das Leben schwer, nicht nur ihre Freundschaft zu Kriminalbiologin Karen Hellstern steht auf der Kippe, auch ihr Ruf könnte größten Schaden nehmen.

Nachdem ich vom ersten Band der Reihe begeistert war, war es klar für mich, dass ich auch Band zwei lesen wollte. Das Buch besticht schon vor...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

"Wenn ein Mensch uns zugleich Mitleid und Ehrfurcht einflößt, dann ist seine Macht über uns unbegrenzt." (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

An einer abgelegenen Stelle am Mannheimer Klärwerk findet man zufällig durch eine Drohne die Reste einer stark verwesten Leiche. Hauptkommissarin Alexis Hall und die Kriminalbiologin Karen Hallstern besichtigen den Tatort. Dabei entdecken sie ein Medaillon, das eine in Harz gegossene Kreuzspinne...

Rezension zu: Mein kaltes Herz

Es beginnt mit einem äußerst grausamen Mord, zu dem der Kriminalkommissar Martin Kornell gerufen wird. Dem Opfer wurde der Brustraum geöffnet und das Herz entnommen, stattdessen liegt nun ein verzierter Stein in seinem Körper. Eine Beziehungstat oder handelt es sich um einen psychisch gestörten Täter? Schon am nächsten Abend wird das zweite Opfer ähnlich entstellt aufgefunden. Welche Gemeinsamkeiten weisen die Opfer auf? Kannten sie sich? Hatten sie gemeinsame...

Rezension zu: Mein kaltes Herz

Ein Thriller, der diesen Namen auch wirklich verdient und an Spannung und Raffinesse kaum zu überbieten ist. Allein schon das schlichte Cover mit dem Glas, aus dessen Deckel Blut fließt, gibt dem Buch vom Äußeren her schon das gewisse Etwas. Es sind die Tage zwischen Weihnachten und den Hl. Drei Königen, die sogenannten Raunächte. Eine Mordserie beginnt. Das Opfer wird mit dem Beil erschlagen, dann wird das Herz herausgeschnitten und anstelle des Herzens wird...

Rezension zu: Die achte Sure

Noch grübelt der Mannheimer Hauptkommissar Leo Lauer über die vergangene Nacht und seinen Blackout nach, als ihm buchstäblich ein Mann vor die Füße fällt. Der junge Mann fiel vom Dach des Leonardo Hotels, doch nach einem Selbstmord sah dies nicht aus. Leo Lauer hat so seine Zweifel und begibt sich auf Spurensuche. Dass er dabei allerdings in einer ihm fremden Szene ermitteln muss, ahnte er nicht.

Der junge Deutsch-Türke besuchte nicht nur eine...

Auftragsmörder, Kindsmörder, Amokläufer oder Giftmischerinnen, sie alle haben eines gemeinsam. Irgendwann zwischen 1815 und 1932 trieben sie im schönen Baden ihr Unwesen und wurden dafür bestraft.

Der Autor Udo Bürger geht in seinem Buch auf 70 Fälle auf Grund, die mit einer Hinrichtung endeten. Dazu tauchte er in Archive ein, führte Gespräche und hat seine Ergebnisse in diesem Buch nun wiedergegeben. Dabei geht der Autor ortsweise vor:

- Bruchsal...

Weihnachten steht vor der Tür. Für mich also wieder mal Zeit, mich auch lesetechnisch darauf einzustimmen.

Passend zur Weihnachtszeit sind wieder einige neue Adventskrimianthologien erschienen. Da ich selbst in der Badischen Region lebe, war natürlich mein erster Griff zur Badisch-kriminellen Weihnacht. In diesem Buch haben sich 18 Autoren die Mühe gemacht, neben einem Kurzkrimi, auch noch dazu passende Rezepte zusammenzutragen. Bei jeder Geschichte ist...

Rezension zu: Der König von Burgund

Während der großen Barock-Ausstellung im Mannheimer Schlossmuseum wird ein wertvolles Gemälde gestohlen und ein Wachmann kommt ums Leben. Der Direktor Romeo Pöstges ist verzweifelt und wendet sich an seinen Kollegen Oliver Treschko vom Wormser Museum, das ebenfalls eine Ausstellung zum Barock zeigt. Ein gemeinsamer Bekannter der beiden, der Schlossführer Ernst Wilhelm Berger, scheint in die Sache verstrickt. Er verhält sich mitunter etwas merkwürdig, so als ob...

Die Krimianthologie "Badisch-kriminelle Weihnacht" weckt bereits die Vorfreude auf gebrannte Mandeln und Glühwein. Beim Lesen vermeint man, den verlockenden Duft bereits zu riechen. 18 namhafte Krimiautoren zwischen Mannheim und Freiburg haben sich 24 Kurzkrimis ausgedacht und diese mit weihnachtlichen Rezepten versehen. Dabei trifft man auf alte Bekannte wie Edelgard und Norbert, die der Feder von Claudia Schmid entsprungen sind. Edelgard ist es immer noch...

Inhalt:
Die Mannheimer Hauptkommissarin Alexis Hall wird mit der Aufklärung eines mysteriösen Mordfalls beauftragt, bei dem zwei Frauenleichen höchst eigenartig drapiert auf einer Flussinsel halb im Wasser liegend gefunden wurden. Von Anfang an ist alles nicht wirklich stimmig und die Verwirrung wird noch größer, als der Onkel von Alexis in den Kreis der Verdächtigen gerät.

Die Lage spitzt sich zu, als zwei weitere Frauenleichen auf...

Der Schauplatz und Tatort des abartigen Serienkillers ist Mannheim und Umgebung. Verschränkt drapierte Leichen zweier junger Frauen werden in einen Waldstück am Rhein gefunden. An ihrem Hals deutliche, schrecklich tiefe Wundmale von Drahtschlingen.

Wieder benötigen die Kommissarin Alexis Hall und ihr Partner Oliver Zagorny – wie schon des öfteren – die Hilfe der Biologin Karen Hellstern, Alexis bester Freundin. Für Problemfälle wird sie für die...

Zwei tote Frauen werden in einem Waldstück am Rhein gefunden. Beide sind recht brutal zu Tode gekommen. Die Kommissarin Alexis Hall übernimmt die Leitung der Ermittlungen, dabei ahnt sie nicht, dass dies erst der Beginn einer ganz brutalen Mordserie in Mannheim ist.

Die Ermittlungen verlaufen nur recht schleppend, einzig die Insekten, welche auf den Leichen gefunden wurden, geben erste Hinweise über die Todesumstände. Noch während die Kriminalbiologin...

Rezension zu: Die achte Sure

Der Mannheimer Kommissar Leo Lauer wacht nach einem alkoholbedingten Absturz neben einer ihm unbekannten Frau auf. Auf dem Weg ins Präsidium wird er Augenzeuge, wie sich ein Mann von der Dachterrasse des Hotels Leonardo in den Tod stürzt. Wie sich bald herausstellt, ist der Tote ein türkischstämmiger Mannheimer, der sich in Syrien dem IS angeschlossen hatte. Lauer und seine Kollegen ermitteln in einem ihnen fremden Milieu. Wollte der Tote beim IS aussteigen? Was...

Seiten