Kriminetz Krimi Rezensionen zu Salzburg

Cover von: Martini
Rezension zu: Martini

Die Geschichte spielt Ende der 1970er Jahre, was ich beim Lesen von Romanen besonders spannend finde: Der Leser erhält nicht nur Einblick in eine interessante Kriminalgeschichte, sondern erlebt auch eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit.

Martin Huber versus Martin Sutter – eigenwilliger Kriminalbeamter gegen smarten Verbrecher – so kann die Geschichte zusammengefasst werden. Langeweile kommt beim Lesen dieses Romans nicht auf. Entfernt hat mich die...

Rezension zu: Tief im Keller

Ich muss gestehen, zuerst hat mich der Krimi ein wenig verwirrt, aber dann nahm er so an Fahrt zu und das, was ich anfangs nicht verstand, findet am Ende eine sehr gute Erklärung und der Kreis schließt sich, ohne weitere Fragen aufzuwerfen.

In einer Behinderteneinrichtung werden zwei junge Männer vermisst, Sie hatten Ausgang und wollten in die Stadt. Aber dann finden Wanderer einen zerschmetterten Körper in einer Schlucht. Es ist einer der jungen Männer,...

Cover von: Tod im grünen Klee
Rezension zu: Tod im grünen Klee

Der Großgrundbesitzer Lorenz Aigner wird tot am Salzachsee aufgefunden. Was zuerst wie ein Unfall aussieht, wird nach eingehenden Ermittlungen als Mord eingestuft. 

Aigner war mit allen angesehenen Persönlichkeiten befreundet, wie z.B. dem Bürgermeister und dem Oberstaatsanwalt und traf sich mit ihnen zur Skatrunde. Doch als Kommissar Quentin Neuner sich etwas näher umhört, wird bekannt, dass Aigner auch sehr viele Feinde hatte, auch die Ehe lief bei ihm...

In »Englein, Mord und Christbaumkugeln« lässt Manfred Baumann seinen Kommissar Merana in der Vorweihnachtszeit im Salzburger Land ermitteln.

Die drei Kurzkrimis sind sehr stimmungsvoll in die Adventszeit eingebettet. Alte Salzburger Weihnachtsbräuche bieten den Hintergrund und selbst bei romantischen Weihnachtsmärkten und Bläsermusik schläft das Böse nicht. Diese Erfahrung muss auch Kommissar Merana machen, als er mit seiner Oma über den Adventsmarkt...

Rezension zu: Perchtenjagd

Auch wenn immer noch ein bisschen mehr geht – dieser Krimi hat definitiv eine gute Portion Lokalkolorit erhalten. Ob es nun der hartnäckige Gerichtspsychologe Thomas Meiberger, der klassisch untalentierte wie uninteressierte Inspektor Bacher, der ambitionierte Inspektor Ganslinger oder ein abgekämpfter Salzburger Kripochef ist, sie alle tragen zur besonderen Atmosphäre dieses Salzkammergut-Krimis bei.

Doch mit der österreichischen Gemütlichkeit bei...

Mitzi hat sich in ihrem Leben arrangiert. Sie lebt mit ihrem Freund zusammen, der sie zwar berufsbedingt viel alleine lässt, aber sie ist zufrieden. Als sie eines Tages, während eines Kurzurlaubes in Kufstein, Zeugin eines Mordes wird, verändert sich ihr Leben radikal. Der Täter, der nun weiß, dass es eine Zeugin gibt, nähert sich ihr, tötet die Mitwisserin aber nicht. Auch Mitzi identifiziert den Mörder nicht bei der Polizei, stattdessen nähern sich die beiden...

Mitzi ist eine naive junge Frau, die sich gern in Fantasiewelten flüchtet. In Kufstein wird sie eines Nachts Zeugin eines Mordes. Doch anfangs glaubt ihr die Inspektorin Agnes Kirschnagel nicht. Zu verworren und bei jeder Wiederholung ausgeschmückter ist ihre Aussage. Doch dann gibt es eine Vermisstenmeldung und die Leiche wird gefunden. Getötet mit einem gezielten Stich in den Bauch und in den Fluss geworfen, genau wie Mitzi Schlager berichtete.

Während...

Maria Konstanze Schlager, 29, die in der Schule nur „MörderMitzi“ genannt wurde, fühlt sich selbst auch heute noch schuldig an dem, was in ihrer Kindheit geschehen ist. Nun macht sie Urlaub im wunderschönen Tiroler Ort Kufstein. Als Nachtmensch begegnet sie eines Nachts auf einer Brücke einem Mann mit Cowboyhut und sieht, wie er einen anderen ins Wasser befördert. Dann verschwindet der Unbekannte. Aber Mitzi weiß, er hat sie gesehen. Und das löst in ihr eine...

»Bewunderung: die höfliche Beachtung des anderen Menschen, der Ähnlichkeit mit dir hat.« (Ambrose Gwinnett Bierce)

Bei ihrem nächtlichen Spaziergang entdeckt die junge, naive Maria Schlager, auch Mitzi genannt einen Mord. Inspektorin Agnes Kirschnagel sagt sie, dass sie den Täter nicht erkannt hatte, da dieser einen Cowboyhut trug. Doch als sie ihn am nächsten Tag erneut im Stadtcafé wieder trifft, ist sich Mitzi sicher, dass er der...

Ich liebe ja diesen »schwarzen Humor« im Schreibstil von Isabella Archan, ihre außergewöhnlichen Charaktere und die damit zusammenhängenden Mordfälle. Hier hat sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen, einige Schmunzler während des Lesens blieben nicht aus.

Mit »MörderMitzi«, im wahren Leben heißt sie Maria Konstanze Schlager, ist eine Frau auf die Bühne getreten, die es geschafft hat, mich ihr nah, aber gleichzeitig auch fern zu fühlen. Mitzi...

Cover von: Die Tote aus Salzburg
Rezension zu: Die Tote aus Salzburg

Tot ist tot! Daran kommt auch der Hofer Andi nicht vorbei und vor dem Erwachen aus dem Koma kann er sich auch nicht länger drücken. Letzteres wird ihm versüßt durch die Krankenschwester Lizzy, die sichtlich erfreut ist, ihn wieder unter den Lebenden begrüßen zu können. Kurzum, wenig später, der Andi ist wieder da. Obwohl ihn die Erinnerungen noch nicht richtig loslassen wollen, fasst er zunehmend Vertrauen in die Zukunft.

Doch dann passiert es....

Cover von: Treibts zua!
Rezension zu: Treibts zua!

Ein Regionalkrimi, der sich zwischen dem Berchtesgadener Land in Bayern und Salzburg in Österreich abspielt. Genau dort in dem Grenzgebiet wird die Leiche eines jungen Roma gefunden. Die zuständigen Polizeiinspektionen sind dabei, die Leiche hin- und herzuschieben, damit keiner für die Klärung zuständig ist, denn kurz zuvor wurde die Leiche einer wohnsitzlosen Frau gefunden. Beide Ermordeten trugen ein Medaillon mit runenartigen Schriftzeichen bei sich.

...

Cover von: Treibts zua!
Rezension zu: Treibts zua!

Ein toter Obdachloser auf dem Grenzverlauf löst eine Kooperation der jeweiligen Polizei in Bayern und Salzburg aus. Die aus dem kühlen Norden nach Reichenhall gezogene Lilly Engel und der kultivierte Österreicher Sigmund Huber sollen den Fall gemeinsam lösen. Da die beiden wenig Gemeinsamkeiten haben, beginnen die Ermittlungen ein wenig schleppend, aber nach kurzer Zeit gibt es weitere Opfer und mit einem alten Brauch scheint das fehlende Motiv gefunden zu sein...

Cover von: Treibts zua!
Rezension zu: Treibts zua!

Spätestens nach dem zweiten Mord steht fest, dass der bayerischen Kommissarin Lilly Engel die Zusammenarbeit mit dem ungeliebten Kollegen aus Salzburg nicht erspart bleibt. Und das ausgerechnet in einem Fall, der sie vor ein unlösbares Rätsel zu stellen scheint. Entsprechend angespannt ist die Stimmung und es kommt zu etlichen Reibereien zwischen den beiden, die zunehmend über den beruflichen Aspekt hinausgehen.

Als es schon kurze Zeit später zu einem...

Rezension zu: Todesfontäne

Eigentlich wollte der schwer angeschlagene Kommissar Merana den Dienst quittieren. Als sich aber herausstellt, dass es eine Verbindung zu ihm und dem Toten im Brunnen des Mirabellgartens geben muss, ist er doch froh, dass sein Chef das Entlassungsgesuch noch nicht abgeschickt hat. Während seine Kollegen fieberhaft nach dem Mörder suchen, begibt sich Merana auf eine Reise in seine eigene Vergangenheit. Dabei muss er erkennen, dass er sich sein ganzes Leben lang...

Rezension zu: Pralinen des Todes

Überlegt nicht lang und kauft euch das Buch bzw. eBook! Geht in die Buchhandlung oder schnappt euch euer Tablet bzw. euren Kindle!

Liebe & Hass! Verrat & Betrug! Dieser Krimi bietet alles, was das Herz begehrt und ist ein absolutes MUSS für jeden Österreichfan!

Ich habe mir das Buch gestern als eBook heruntergeladen und in einem Zug durchgelesen, da ich es einfach nicht auf die Seite legen konnte.

Es war außerordentlich spannend...

Rezension zu: Pralinen des Todes

Der Salzburg-Krimi von Marie Anders hat mich sowohl sprachlich, als auch inhaltlich völlig überzeugt.

Ein Mann wird vergiftet auf einer Parkbank aufgefunden. Nach und nach wird der Leser in die Welt des zwielichtigen Anwalts Marc Bergmann – der in seinem Leben, weder beruflich noch privat, etwas ausgelassen hat – eingeführt.

Der Autorin ist es gelungen, mich mit dem freundlichen Ermittler-Team um Inspektor Quentin Neuner, der Handlung, den...

Rezension zu: Almtod

Die Postkartenidylle des Einbandes trügt gewaltig. Gleich am Anfang ist man mitten im Mord. Dann wird es ein wenig skurril auf der urigen Postalm. Die Geselligkeit hat allerdings ein Ende, als das Tauwetter dem Jäger Lukas und seinem Freund Sepp einen Toten quasi auf dem Tablett serviert.

Mit dem Eintreffen der Tatortbrigade beginnt der Trubel. Die Story wird immer spannender (echt schwierig, das Buch zur Seite zu legen), die Hauptfiguren geraten mehr und...

Cover von: Schatten
Rezension zu: Schatten

Inhalt:

Das Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ermitteln in ihrem vierten Fall. In Salzburg wird ein Mann in seiner Wohnung grausam ermordet. Für Beatrice war er kein Unbekannter. Kurz darauf wird noch eine Leiche gefunden – wieder jemand den Beatrice kannte. Schnell kristallisiert sich heraus, dass Beatrice Kaspary Dreh- und Angelpunkt der Mordserie ist.

Meine Meinung:
„Schatten“ ist bereits der 4. Band von dem sympathischen...

Rezension zu: Endstation Darknet

Hier handelt es sich um einen – meiner Meinung nach – äußerst sorgfältig recherchierten Roman, rund um das geheimnisvolle Darknet und dessen Möglichkeiten im Schutze der Anonymität kriminelle Aktivitäten zu entwickeln und zu begehen. Eduard Hartmann präsentiert uns hier ein spannendes, teilweise zutiefst verstörendes und sehr berührendes Leseerlebnis, welches dem Leser lange im Gedächtnis bleibt.

Seine Hauptprotagonisten, Florian und dessen große Liebe...

Seiten