Kriminetz Krimi Rezensionen zu Schottland

Rezension zu: Der Pate von Glasgow

DCI Jim Daley hat nach einer erfolgreichen Mordermittlung in Glasgow die Revierleitung im kleinen, etwas verschlafenen Küstenort Kinloch übernommen. Doch die neue Stelle ist nicht unbedingt ruhiger. Als er die Videoaufnahme eines brutalen Doppelmords in Australien sieht, wird ein Alptraum Wirklichkeit. Ermordet wurde ein Kronzeuge gegen den Paten aus Glasgow, der trotz neuer Identität dem Rachefeldzug zum Opfer fällt. Grinsend präsentiert sich der Mörder der...

Cover von: Wenn du mich tötest
Rezension zu: Wenn du mich tötest

Der Klappentext klang eigentlich recht vielversprechend und es ging auch gleich spannend los, doch als klar war, worum sich der ganze Plot im Grunde dreht, war für mich die Spannung weg. Hier hätte eine längere Ungewissheit mich als Leserin mehr bei der Stange gehalten. Unterschwellig hatte ich als das Gefühl, das ... Und genauso kam es dann auch. Sehr vorhersehbar, leider. Das Ende überraschte mich auch nicht wirklich. Die Autorin hat es ziemlich konstruiert...

Cover von: Die perfekte Gefährtin
Rezension zu: Die perfekte Gefährtin

Konnte mich leider nicht überzeugen. Wieder einmal ein extrem kaputter Detective, der zudem noch unsymphatisch rüberkommt und seine Kollegen nur anblafft, weil er viele Probleme mit sich herumschleppt.

Der Plot ist vom Grunde her in drei Erzählstränge aufgeteilt: Einmal werden die widerlichen (und das meine ich wörtlich) Taten an den entführten Frauen erzählt, dann gesellt sich ein Fall von toten Babys dazu und der eigentliche Plot der Suche nach dem...

Cover von: Coffin Road - Tödliches Vergessen

Nach meiner persönlichen Vorgabe: "Ich gebe der Story 100 Seiten, um mich zu überzeugen", breche ich den Krimi ab. Endlose Naturbeschreibungen, kaum Spannung und ein Protagonist, der sein Gedächtnis verloren hat und mir diese Tatsache alle 5 Sätze wieder vorjammert. Einfach nur nervig und ich konnte mich nicht auf den Plot und die Person(en) einlassen. Schade, aber ich mag mich nicht mehr durchquälen.

Rezension zu: Blumen des Todes

... wie Archie nach seinem Millionengewinn merken muss.

Zum Inhalt:
Archie Wilson wird tot auf einem Friedhof aufgefunden – mit einem Kreuz im Kopf und Blüten der Judasblume in der Hand. Was war das Motiv für den Mord: Das viele Geld oder doch etwas, dass in Archies Vergangenheit zu suchen ist?

Mein Eindruck:
Es hätte so schön sein können. Lindsay hat eine gute Ausgangsposition für seinen Krimi...

Rezension zu: Blumen des Todes

"Judas hat sich erhängt. Alle Undankbaren finden ein furchtbares Ende." (Honore de Balzac)

Auf dem Friedhof in Glasgow findet man eine Leiche, die an einen Grabstein gefesselt wurde, mit einem Metallkreuz in der Schädeldecke und den Blüten des Judasbaums in der Hand drapiert. Der Tote ist der erst kürzliche Lottogewinner Archibald Wilson. Auffällig ist auch der Grabstein, an den er gefesselt wurde, denn dieser Tote ist vor vielen Jahren...

Cover von: Die perfekte Gefährtin
Rezension zu: Die perfekte Gefährtin

Helen Fields Debütroman "DIE PERFEKTE GEFÄHRTIN" lässt uns hoffen, dass sie weitere Bücher schreiben wird. Immerhin soll dieser Thriller der Auftakt einer Krimireihe sein. Selten habe ich so einen immer spannender werdenden Thriller gelesen. Als ich das Buch aus der Hand legte, kam von mir ein lang anhaltendes "puh"!

Der Roman spielt in Edinburgh, Schottland. Der Protagonist, DI Luc Callanach wuchs in Frankreich auf und arbeitete bei Interpol. Nun ist er...

Noch immer wohnen die beiden sehr gegensätzlichen Ermittler Frey und McGray unter einem Dach und außer den Dienstboten der beiden freut das eigentlich niemanden. Aber auch wenn die beiden sich ständig beharken und bekriegen, sich augenscheinlich nicht für zwei Zentimeter über den Weg trauen, sind sie doch ein sehr erfolgreiches Gespann. Grade ihre so unterschiedlichen Arten eine Ermittlung anzugehen, führt am Ende dann meist zum Erfolg.

...

Zum Inhalt:
Der Dorfpolizist Hamish Macbeth wird als Urlaubsvertretung nach Cnothan geschickt. Dort herrscht eine abweisende Stimmung vor, die sich nicht nur gegen ihn richtet, sondern hauptsächlich einem zugezogenen Engländer gilt. Mit schlechter Laune ist es jedoch nicht lange getan – kurze Zeit später sieht sich Hamish einem Skelett gegenüber – und dieses Skelett hat ein englisches Gebiss ...

Mein Eindruck:
Die Liebhaber der klassischen,...

Cover von: Der Drink des Mörders
Rezension zu: Der Drink des Mörders

Paddy Lore muss die Beerdigung seiner Mutter organisieren und bittet seinen Freund Colin, ihn an Bord des Kreuzfahrtschiffes „Mermaid“ als Tanzlehrer zu vertreten. Lucy ist von diesem angeblichen Urlaub nicht begeistert und sie wäre nicht Lucy, wenn sie Colin einfach alleine ließe. Kaum hat das Schiff abgelegt, gibt es einen Toten. Es handelt sich um den schottischen Lakritzfabrikanten Ted Toole. Schiffsarzt Spencer ist überzeugt, dass Toole vergiftet wurde....

Cover von: Die perfekte Gefährtin
Rezension zu: Die perfekte Gefährtin

Reginald King ist frustriert und gedemütigt, weil kein weibliches Wesen an der Universität, an der er arbeitet, seine wahren Werte erkennt und schätzt. Sein Hass steigert sich mittlerweile ins Unermessliche und er beginnt seine Situation zu ändern, indem er junge Frauen entführt und einsperrt. Doch weil er schlau ist, hinterlässt er der Polizei Fundstücke bzw. Beweisstücke am Tatort und lässt sie glauben, die Frauen wären tot.

Detective Inspector Luc...

Cover von: Die perfekte Gefährtin
Rezension zu: Die perfekte Gefährtin

Luc Callanach ist gerade erst nach Schottland gekommen, um hier als Detective Inspector zu arbeiten, als er zu einem Leichenfund außerhalb von Edinburgh gerufen wird. Eine Hütte ist abgebrannt und ein Stofffetzen lässt darauf schließen, dass es sich bei der verkohlten Leiche um die seit Tagen verschwundene Anwältin Elaine Buxton handelt.

Aber der Täter hat akribisch alles geplant, um die Ermittlungen in die falsche Richtung zu lenken. In Wirklichkeit hält...

Cover von: Der Drink des Mörders
Rezension zu: Der Drink des Mörders

Colin Duffot ist Tanzlehrer und es sich sicher nicht seine Schuld, dass er dauernd über Leichen stolpert und dann natürlich gewieft und mit Hilfe seiner Freunde Jasper und Nora die Fälle löst.

Als Colin einem Kollegen aushilft und die Tanzstunden auf dem Kreuzfahrtschifft Mermaid übernimmt, hofft er, davon verschont zu werden. Schlimm genug, dass seine Freundin Lucy wieder schmollt, weil sie nicht mit kann. Was würde erst passieren, wenn sie erführe, dass...

Glasgow, 1986: Die Stadt ist bekannt als Mord-Hauptstadt Europas. In dieser Stadt ist Constable Jim Daley im zweiten Jahr als Streifenpolizist unterwegs. Er wird zu einem Einbruch gerufen und findet eine tote Prostituierte.

Dieses Prequel lässt sich sehr gut und flüssig lesen und macht Lust darauf, Jim Daley in weiteren Krimis zu erleben.

Jim ist ehrgeizig und sieht sich eher bei der Kripo, aber er muss noch eine Weile Streife gehen. Mit seinen...

Rezension zu: Tödliches Treibgut

In dem kleinen Ort Kinloch an der schottischen Küste wird eine Frauenleiche angespült. Die örtliche Polizei scheint überfordert und so wird Detective Chief Inspector Jim Daley aus Glasgow mit dem Fall betraut. Er und sein Partner, Detective Constable Brian Scott, haben aber nicht damit gerechnet, dass die Bewohner des Örtchens es ihnen so schwer machen. Den Ermittlern gegenüber sind sie sehr verschlossen, auch wenn es sonst ausgiebig Klatsch und Tratsch gibt....

Rezension zu: Tödliches Treibgut

DCI Jim Daley wird zu einem Leichenfund an der Küste der Kintyre-Halbinsel gerufen. Eine Frauenleiche, entstellt von Tierfraß und Strömung, ist in Kinloch an Land gespült worden. Statt in Glasgow zu ermitteln, findet er sich in einem Fischerdörfchen wieder, das seine besten Zeiten schon hinter sich hat. Die Dorfgemeinschaft ist verbittert und hält zusammen, da wird kein Wort zu viel gesagt, vor allem, da die junge Ermordete einen denkbar schlechten Ruf hatte....

Rezension zu: Mörderische Brandung

Auf den Shetland-Inseln wird ein Film über Gudrid, die Schwägerin von Leif Erikson, die als erste Europäerin Amerika erreicht, gedreht. Eine ganze Filmcrew ist aus Hollywood angereist und viele Szenen werden auf einem original nachgebauten Wikingerschiff der „Stromfugl“ aufgenommen.

Cass Lynch hat als Skipperin des Schiffs ihren Traumjob ergattert, denn ihre ganze Leidenschaft gehört dem Segeln. Bisher hat sie sich dafür mit schlecht bezahlten...

Rezension zu: Das Grauen in dir

Ein jeder leidet unter dem, was er getan; das Verbrechen kommt wieder auf seinen Urheber zurück. (Seneca)

Andrea Thornston, Gregory und Julie wollen endlich mal wieder eine Woche Urlaub machen. Dazu lassen sie alles hinter sich und fahren nach Schottland und von dort auf die Isle of Skye. Hier in diesem idyllischen Paradies mit viel Natur denken sie, sich endlich zu erholen, als sie kurz vor dem Ziel einen Verkehrsunfall haben. Zum Glück ist es nur...

Glasgow, 1986: Der junge Streifenpolizist Jim Daley steht noch ganz am Anfang seiner Laufbahn bei der Polizei. Bisher ist er zufrieden mit seiner Arbeit. Er kennt seine Gebiete, kennt seine „Pappenheimer“, einzig mit seinem Ausbilder und seinem Vorgesetzten gibt es immer wieder diverse Reibungspunkte.

Als er dann jedoch eines Abends zu einem Wohnungseinbruch gerufen wird und die Leiche eines jungen Mädchens findet, ändert sich sein Leben schlagartig. Der...

Rezension zu: Sein blutiges Projekt

Vorsicht, dieses Buch sollte man nicht mit falschen Erwartungen lesen, um es genießen und schätzen zu können. Wer sich einen klassischen fiktiven Thriller oder Ermittlungsarbeit erwartet, wird hier enttäuscht. Der Autor fügt reale Ereignisse, die vor rund 150 Jahren in Schottland stattgefunden haben, zu einem ausführlichen Protokoll zusammen, das er mit fiktiven Personen und einigen eigenen literarischen Ideen anreichert. So ergibt sich eine ganz besondere...

Seiten