2 Leben - 1 Tod

Mia Magaloff ermittelt zum dritten Mal

Seiten: 

242

Verlag: 

ISBN-10: 

3426430118

ISBN-13: 

9783426430118

Auflage: 

1 (16.08.2011)

Preis: 

4,99 EUR

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 813.317
Amazon Bestellnummer (ASIN): B005LFKGUS
Beschreibung von Krimischmitz

Mia Magaloff ist Künstlerin und Trödelmarkthändlerin. Sie soll bei der alten Frau Schreiber einen geheimnisvollen Gegenstand abholen, der nicht in falsche Hände geraten darf.
Wenig später steht Mia einer verwirrten alten Frau gegenüber, deren Wohnung verwahrlost ist. Die Alte benötigt dringend Hilfe. Sie scheint einen Sohn zu haben, mit dem Mia unbedingt reden muss. Sie lässt ihr anstandshalber ihre Visitenkarte da, nachdem sie die Adresse von Malvin herausbekommen hat, dem sie nun gehörig ins Gewissen reden will.

Aber auch er scheint wirres Zeug zu reden. Er bewegt sich mit einem Püppchen in einer virtuellen Welt und behauptet Hotelbesitzer zu sein und dringend Sponsoren zu benötigen. Er verspricht beiläufig, sich um seine Mutter zu kümmern, wenn Mia ihn in Second Life* besuchen kommt.

Mia hat es nicht vor. Sie will die Angelegenheit auf sich beruhen lassen, doch da bekommt sie einen Anruf aus dem Krankenhaus. Die alte Frau Schreiber hatte dem Notarzt Mias Visitenkarte gegeben und behauptet, sie sei ihre Tochter. Mia kann Malvin nicht erreichen und sieht sich gezwungen, ihn in der virtuellen Welt des Second Life zu suchen.

Ihre Abenteuerreise beginnt. Sie staunt sehr über die ihr fremde Welt, die ihr dennoch so bekannt vorkommt, weil sie der realen in sehr vielen Dingen ähnelt.

Mia erkundigt sich nach Malvin und bekommt heraus, dass er nicht nur in der realen Welt ein Betrüger ist, sondern es nun auch in der virtuellen versucht, Geld von Frauen zu erschleichen. Er ist als Heiratsschwindler unterwegs. Mia bekommt einen Tipp, wo er sich aufhalten könnte. Sie findet ihn tatsächlich: Sein Avatar liegt blutüberströmt in einem virtuellen Hotelzimmer. Kein Grund zur Besorgnis, wird Mia gesagt. Avatare können nicht sterben – doch Mia ahnt das, was später eintrifft: Malvin wird tot in einem realen Hotelzimmer aufgefunden – vergiftet. Jetzt beginnt die scheinbar aussichtslose Suche nach einem realen Mörder in einer virtuellen Welt.

Kriminetz-Rezensionen

Ein zweites Leben? Ja, Bitte!!

Mit 2 Leben - 1 Tod" legt Ingrid Schmitz ihren dritten Mia Magaloff Krimi vor. Ingrid Schmitz hat etwas völlig Neues versucht. Sie hat einen Krimi geschrieben, der sowohl in der realen als auch in der virtuellen Welt spielt. Gerade in der heutigen Zeit, in der (fast) alles multimedial bestimmt ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Roman dieser Art veröffentlicht wird. Man kann den Droste-Verlag nur dazu beglückwünschen, dass er dieses Experiment" unterstützt hat.
Herausgekommen ist ein spannender Krimi, den man den Stempel Lokalkrimi eigentlich nur bedingt aufdrücken kann, da der virtuelle Raum nicht begrenzt ist.
Auch wenn man als Leser noch nie etwas mit der virtuellen Welt Second Life" zu tun hatte, gibt es keine Probleme sich in Ingrid Schmitz Krimi zurechtzufinden. Im Gegenteil. Ist es doch ungleich interessanter, sich schrittweise von ihr bzw. dem Avatar ihrer Protagonistin Mia Magaloff, in diese komplexe Welt einführen zu lassen.
Ingrid Schmitz hat es nicht nur bravourös geschafft beide Welten zu vebinden, sondern hat auch einzigartige Figuren erfunden, in die man sich leicht hineinversetzen kann.
In diesem Roman geht es nicht nur um Mord, sondern auch um enttäuschte Liebe, Verrat, Sucht, Krankheit und das Ringen um Anerkennung. Aber auch darum, wie schnell man durch das Spiel mit der Virtualität im realen Leben abrutscht und einem dabei Freunde und Familie entgleiten können.
2 Leben - 1Tod" ist ein Lesevergnügen der etwas anderen Art, das zum Nachdenken anregt und vielleicht auch zur Vorsicht. Denn wer kennt schon wirklich die Person hinter dem Avatar?
Zusätzlich handelt es sich hier um einen wirklich spannenden Krimi, der mit viel Humor und Augenzwinkern erzählt wird. Die Autroin hat die Printversion noch einmal überarbeitet und die Geschichte mit neuen überaus spannenden Szenen gewürzt und Hintergrundinformationen zur Serienheldin ergänzt. Heraus kommt ein packendes E-book, das mehr als Wert ist, gelesen zu werden. Ich habe bislang alles von der Autorin gelesen und freue mich darauf noch mehr von ihr zu lesen.

Wem das noch nicht reicht, sei gesagt, dass Sie vielen Personen, die im Buch vorkommen tatsächlich auf 2nd Life" begegnen können. Wenn Sie sich trauen ...
Denn ehrlich: Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, nach einer besonders guten Lektüre die Personen und Schauplätze aus dem Buch kennen zulernen?

Dazu haben Sie jetzt erstmals die Gelegenheit. Lassen Sie sich den Spaß nicht entgehen. Also lesen Sie dieses Buch und stürzen Sie sich gleich danach in ihr zweites Leben ...

(Rezension von Jennifer B. Wind)