Cover von: Achtsam morden am Rande der Welt
Amazon Preis: 20,00 €
Bücher.de Preis: 20,00 €

Achtsam morden am Rande der Welt

Roman
Buch
Gebundene Ausgabe, 400 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3453273567

ISBN-13: 

9783453273566

Auflage: 

1 (26.04.2021)

Preis: 

20,00 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3453273567

Beschreibung von Bücher.de: 

Finde dich selbst. Bevor es ein anderer tut.

Um der Midlifecrisis zu entgehen, begibt sich Björn Diemel auf Anraten seines Therapeuten auf Pilgerreise. Schnell stellt sich als Erkenntnis auf dem Jakobsweg heraus, dass Björns Leben die Mitte bereits längst überschritten haben könnte: Ein unbekannter Mitpilger versucht, ihn zu töten.

Während bei den scheiternden Anschlägen auf ihn ein Pilger nach dem anderen seinen Lebensweg verlässt, versucht Björn ganz achtsam, sich seiner Haut zu wehren. Seine Pilger-Fragen nach Leben, Tod und Erfüllung bekommen plötzlich eine sehr praxisnahe Relevanz.

Kriminetz-Rezensionen

Absolut lesenswert

An seinem 45. Geburtstag, der mangels Freunde nur mit Geschäftspartnern in einem Hotel gefeiert wird und etwas aus dem Ruder läuft, hat Rechtsanwalt Björn Diemel den Eindruck so langsam nähert er sich einer Midlifecrisis. Er beginnt über den Sinn seines Lebens zu sinnieren. Ein Fall für seinen Achtsamkeitstrainer Joschka Breitner, der ihm zu einer Pilgerreise auf dem klassischen Camino Francés von Saint-Jean-Pied-de Port nach Santiago de Compostela rät. Vier Wochen raus aus dem Alltagstrott, einfach wieder zu sich selbst finden, auf sein Inneres hören. Alles kann – nichts muss. Auf seiner Pilgerreise findet er sogar einen echten Freund. Allerdings nicht für lange. Ein Mitpilger trachtet Björn nach dem Leben, erwischt aber den kranken Staatsanwalt. Also muss Björn sich wehren – aber achtsam.

Nachdem mir der 2. Band der Serie nicht so gut gefallen hat, habe ich überlegt, ob ich mir Band 3 „Achtsam morden am Rande der Welt“ überhaupt „antun“ soll. Jetzt muss ich sagen, die Entscheidung zugunsten des Buches war absolut richtig.

Anfangs unterscheidet sich diese Geschichte nicht sonderlich von den ersten beiden Bänden. Denjenigen, die die ersten beiden Bücher nicht kennen, stellen sich Björn Diemel und sein Team, bestehend aus Sascha, Stanislav, Carla und Walter mit ihren „Gewerken“ bei der gemeinsamen Geburtstagsfeier vor. Dazu kommen zwei Chinesen mit extravaganten Wünschen ihren angeforderten Damen gegenüber. Daraus entstehen wieder Situationen, die Björns Achtsamkeit gehörig auf die Probe stellen. Und man merke sich: Bauschaum hat nichts in menschlichen Körperöffnungen zu suchen. Was es damit auf sich hat und was das alles nach sich zieht, das könnt ihr hier lesen.

Karsten Dusse hat mich mit seinem angenehm leichten Schreibstil auch diesmal wieder schnell eingefangen. Ich habe seinen Hauptdarsteller Björn Diemel lieben gelernt und mich wieder auf neue Abenteuer der Achtsamkeit mit ihm gefreut.
Auf seiner Wanderung auf einem Teilstück des Jakobsweges habe ich ihn nochmal neu kennengelernt. Durch einen Mitpilger entdeckt er für sich, was Todesangst heißt. Doch dank seiner Achtsamkeitsregeln, die er so verinnerlicht hat, gelingt es ihm auch hier ungeschoren davon zu kommen und sich immer wieder den Fragen des Lebens zu widmen.
Seinem Mitpilger Roland wäre ich gerne noch länger gefolgt. Seine Geschichte hat mich stark berührt.

Mir hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen. Herrlich skurril, außerordentlich unterhaltsam mit viel schwarzem Humor, mit nicht vorhersehbaren Wendungen und einigen berührenden Stellen – ich hatte mit diesem 3. Buch über die Achtsamkeit des Björn Diemel großen Lesespaß.

Ein gelungener Roman mit mäßiger Spannung und einer guten Portion schwarzem Humor!

Finde dich selbst. Bevor es ein anderer tut.

»Achtsam morden am Rande der Welt« von Karsten Dusse aus dem Heyne Verlag ist der dritte Band aus der Achtsam-morden-Reihe, der am 26. April 2021 erschienen ist. Ich habe diesen Roman achtsam gelesen und er hat mir klasse gefallen. Denn der Inhalt dieses Buches bietet eine rundum perfekte Unterhaltung. Ein Krimi mit mäßiger Spannung und einer guten Portion schwarzem Humor, diese Mischung ist dem Autor perfekt gelungen. Lange habe ich bei einem Buch nicht mehr so gelacht, teilweise sind mir dabei wirklich die Tränen gekommen. Der Humor wirkt hier ganz und gar nicht albern, was mir besonders gut gefallen hat. Er passt hervorragend zum flüssigen, bildlichen und authentischen Schreibstil, der richtig gut zu lesen ist. Selbst jetzt, nach dem Beenden des Romans,  muss ich immer noch lachen, wenn ich an bestimmte Szenen denke. Besonders die Dialoge zwischen Hauptprotagonist, Mafiaanwalt und Vater einer Tochter im Kindergartenalter Björn Diemel und dem neuen Freund seiner Ex-Frau Olaf alias Heiko mit ausgeprägter Angora-Allergie. Manche Seiten habe ich mir deshalb zweimal durchgelesen, weil ich diese Szenen einfach zum Schießen fand.

Diemels Achtsamkeitstrainer und Psychologe Joschka Breitner erklärt die Bedeutung der Achtsamkeit einfach, verständlich und ebenfalls auf eine humorvolle Weise. Auf sein Anraten hin begibt sich Diemel auf die Reise auf den Jakobsweg. Ich habe ihn auf seine aufregende und spannende Pilgerreise begleitet und dort mit ihm mitgezittert, wenn er einer Panikattacke sehr nah war. Aber dank Breitners Übungen konnte er seine Pilgerreise in Ruhe durchziehen und dabei rausfinden, wer ihm so dringend nach dem Leben trachtet. Es war spannend und lustig zugleich, denn nicht nur mit einem Chinesen, dem vorher Übel mitgespielt wurde, hat er es sich verscherzt.

Es gab gelungene und überraschende Wendungen, die mir gut gefallen haben. Obwohl einige Täter ins Profil gepasst haben, hat es mich überrascht, wer so eine unfassbare Wut auf den Mafiaanwalt hat. Das Ende hatte dann noch einmal eine besondere Überraschung parat gehabt, mit der ich nicht gerechnet hätte. Da diese aber relativ kurz abgehandelt wurde, hoffe ich auf eine Fortsetzung. Denn Björn Diemel hat mir klasse gefallen, sein Charakter ist einmalig. Da er zum größten Teil aus seiner Perspektive erzählt, konnte ich mich super in seine Gedanken und in seine Handlungen hineinversetzen. Die Dialoge mit den restlichen Charakteren waren meistens humorvoll, mir hat es großen Spaß gemacht, diese zu verfolgen. Obwohl ich auf der einen Seite verstehen konnte, dass der eine oder andere nach Diemels Leben trachtet, fand ich seine Gelassenheit nach den Achtsamkeitsübungen spitze. Herrlich, wie sympathisch ein mehrfacher und geheimer Mörder hier rüberkommt. Und damit dieses Geheimnis nicht ans Licht kommt, musste er sich um dieses Problem auf seiner Pilgerreise ebenfalls kümmern.

Der trockene schwarze Humor in Kombination mit dem sympathischen Protagonisten ist ganz klar das Beste an dem Roman. Der Autor schafft es, dass das Thema Achtsamkeit nicht ins Lächerliche gezogen wird. Jedes kurze Kapitel beginnt mit einer Lektion des Achtsamkeitstraines, die in der Handlung zum Tragen kommt. Die Achtsamkeitsübungen sind wunderbar erklärt und auch in der Realität ganz leicht anzuwenden. Neben den Brutalitäten in dem Roman schenkt der Autor seinen Lesern Lebensweisheiten, was dieses Buch besonders gut ausmacht.

Für mich ist »Achtsam morden am Rande der Welt« auf jeden Fall ein Pageturner. Raffiniert, gut durchdacht und humorvoll von der ersten bis zur letzten Seite. Obwohl ich die Vorgänger nicht kenne, konnte ich diesen Band problemlos lesen. Ich kam sofort gut rein, kurze Rückblicke aus der Vergangenheit haben keine Fragen offengelassen.

Auf eine achtsame Reise

Es handelt sich um das 3. Buch dieser Reihe. Ich habe alle Teile gelesen. Daher kann ich nicht beurteilen, ob es eigenständig verständlich ist.

Seit dem ersten Buch gefällt mir die Art und Weise, wie der Autor mit einer Leichtigkeit und Humor über brutale Ereignisse berichtet. Man sollte daher das Buch nicht zu ernst lesen und einfach mitgehen und sich darauf ein lassen.

Dieses Mal geht Björn auf die Reise auf den Jakobsweg, um sich zu finden. Auch hier passieren allerdings Morde, die er achtsam wegarbeitet. Im Vergleich zum 2. Teil gefällt mir dieser wieder besser, da der Fokus nicht so sehr bei den »Achtsamkeitsregeln« liegt. Auffallend auch in diesem Buch sind die blühende Fantasie und die achtsame Art und Weise.

Ich würde mich sehr über einen weiteren Teil freuen.

5 Sterne :-)