Amazon Preis: EUR 8,99
Bücher.de Preis: EUR 8.99
Uta Rupprecht (Hrsg.)

Alle Morde wieder

Weihnachtskrimis
Buch

Mit Beiträgen von: 

Taschenbuch, 224 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3499257297

ISBN-13: 

9783499257292

Erscheinungsdatum: 

01.11.2012

Preis: 

8,99 EUR

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 1.166.682
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3499257297

Beschreibung von Bücher.de: 

Höllische Spannung für himmlische Tage.V.m Himmel hoch, da kommt er her der Tote, der durch das Glasdach des Luxushotels kracht. Direkt auf das Matterhorn aus Schokolade. Leider hatten die Konditoren das süße Kunstwerk mit einem Stahlspieß verstärkt. Selbstmord? Wohl kaum. Und auch anderswo fließt zur Weihnachtszeit Blut.

Spannende Weihnachten wünschen: Ursula Poznanski, Felicitas Mayall, Nicola Förg, Inge Löhnig, Sandra Lüpkes, Ann Cleeves, Regula Venske, Claudia Toman, Wulf Dorn, Isolde Sammer, Fran Ray, Leena Lehtolainen und Katharina Gerwens.

Kriminetz-Rezensionen

Weihnachten nicht nur tödlich für Gänse

Wer kennt es nicht: das Weihnachtsfest! Ein Familienfest an dem doch alles stimmen soll und trotzdem dunkle Familiengeschichten hoch kommen oder alte Streitereien wiederholt ausgetragen werden. Dabei wünscht sich jeder nur ruhige und besinnliche Tage.

In diesem Buch dreht sich alles genau um dieses Fest der Liebe: Weihnachtskrimis!

Eine Krimi mit überraschenden Ausgang war für mich „Foie Gras“ von Inge Löhnig. Es ist eine Geschichte, in der es um die Nazizeit und die Euthanasiemorde geht. Eine alte Tante hat alles dokumentiert und sich so ihren Ruhestand versucht zu finanzieren. Der Kopfgeldjäger, der beauftragt wird, die Dokumente an sich zu bringen, kann sich vor der Vergangenheit nicht verschließen. Gut gefallen hat mir die Authentizität der Geschichte und der Mut des Kopfgeldjägers, die Sache nicht auf sich ruhen zu lassen.

Amüsant, weil sie so verstrickt war, war die Geschichte „Bettenwechsel“ von Nicola Förg. Gleich am Anfang fallen zwei Menschen durch das Glasdach eines Hotels. Es schien für mich ein aktionreicher Kurzthriller wie im Film zu sein. Die Lösung, wie es zu den beiden Toten kam, war einfach klasse. Gut durchdacht von der Autorin.

Mystisch ging es in „Der Blizzard“ von Fran Ray zu. Eleanor nimmt an einer Tankstelle einen jungen Mann mit. Im Schneesturm kommen Eleanor und Seb von der Straße ab und stecken fest. Beide meinen dann ein Ufo zu sehen und machen sich auf in die eisige Kälte um nachzusehen. Was dann passiert, bleibt offen und der Leser kann sich seine eigene Meinung bilden.

„Alle Morde wieder“ ist eine Anthologie in der Autoren wie Ursula Poznanski, Inge Löhnig, Wulf Dorn, Sandra Lüpkes und viele mehr dem Leser spannende Weihnachten wünschen. Insgesamt 13 kurze Krimis erwarten den Leser, die sowohl, spannend und erschreckend als auch mystisch und amüsant sind. So sollte eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Meine Leseempfehlung haben die Weihnachtskrimis!