Amazon Preis: 12,99 €
Bücher.de Preis: 12,99 €

Im Angesicht des Zorns

Der erste Fall für Kommissar Bartholomé
Buch
Taschenbuch, 360 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3985957339

ISBN-13: 

9783985957330

Auflage: 

1 (27.10.2023)

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 1.240.546
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3985957339

Beschreibung von Bücher.de: 

Lucien Bartholomé von der Bonner Polizeidirektion und sein neuer Kollege Simon Voith sind erschüttert. Ein Mörder geht um und dessen technisch ausgefeilten Tötungsmethoden sind derart bizarr und menschenverachtend, dass es keine Vergleiche gibt – und keine Spuren. Die einzigen Hinweise, die der Täter zurücklässt, sind Post-It's, auf denen in blutroter Handschrift Buchstaben geschrieben wurden, scheinbar willkürlich gewählt.

Erst durch den Hinweis einer Kölner Professorin für Katholische Theologie findet sich eine Erklärung für deren Bedeutung.

Da erhält Bartholomé einen Anruf – und es geschieht etwas, das in der Geschichte der Bundesrepublik seinesgleichen sucht.

Kriminetz-Rezensionen

Im Angesicht des Zorns

Zum Inhalt:

Lucien Bartholomé von der Bonner Polizeidirektion und sein neuer Kollege Simon Voith sind erschüttert. Ein Mörder geht um und dessen technisch ausgefeilten Tötungsmethoden sind derart bizarr und menschenverachtend, dass es keine Vergleiche gibt – und keine Spuren. Die einzigen Hinweise, die der Täter zurücklässt, sind Post-It’s, auf denen in blutroter Handschrift Buchstaben geschrieben wurden, scheinbar willkürlich gewählt.

Erst durch den Hinweis einer Kölner Professorin für Katholische Theologie findet sich eine Erklärung für deren Bedeutung. Da erhält Bartholomé einen Anruf – und es geschieht etwas, das in der Geschichte der Bundesrepublik seinesgleichen sucht.

Meine Meinung:

In die Geschichte kam ich gut,die Spannung war gleich vorhanden und der Mörder war sehr einfallsreich, was seine Tötungsmethoden und nicht unbedingt für jeden Leser geeignet ( mir persönlich haben sie gut gefallen). Die Charaktere waren jetzt so nicht ganz mein Fall. Ich fande weder jemanden unsympathisch bzw. sympathisch sie plätscherten eher so dahin und Taten ihre Arbeit. Gleichzeitig zu den Morden gabs noch einen Erzählstrang wo man sich zu Beginn rätselt ob sie was mit den Morden zu tun hat. Am Ende ergibt dann aber alles Sinn und es wird plausibel aufgelöst.

Alles in allem ein spannender Thriller!!!