Cover von: Die Angst hinter den Worten
Amazon Preis: 11,99 €
Bücher.de Preis: 11,99 €

Die Angst hinter den Worten

Der vierte Fall für die Privatdetektei Walker, Wright & Ferguson. Ein Krimi aus London
Buch
Taschenbuch, 300 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3985959994

ISBN-13: 

9783985959990

Auflage: 

1 (01.02.2024)

Preis: 

11,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 1.436.399
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3985959994

Beschreibung von Bücher.de: 

Zwei Tote mitten in London – ermordet nach dem Vorbild des neuen Thrillers von Bestsellerautor Aryan E. Lamb.

Nach wochenlanger Auftragsflaute wartet ausgerechnet an Isla Wrights Geburtstag ein neuer Fall auf die drei Privatdetektivinnen von Walker, Wright & Ferguson: Miss Molly, die Empfangsdame der Detektei, wird verdächtigt, die Frau ihres Ex-Mannes und Assistentin des Erfolgsautors Aryan E. Lamb getötet zu haben.

Vom Mörder gibt es keine Spur außer einer von einer Künstlichen Intelligenz generierten Pressemitteilung.

Von Miss Mollys Unschuld überzeugt, stürzen sich Isla, Abigail und Emma in die Ermittlungen. Noch bevor die drei eine Spur haben, gibt es ein weiteres Mordopfer, das ebenso mit dem Autor in Verbindung steht. Wenn Lambs Theorie zutrifft und der Täter sich an seinen fiktiven Geschichten orientiert, erwarten London drei weitere brutale Morde.

Die Jagd nach einem unsichtbaren Täter beginnt. Können die drei Detektivinnen den skrupellosen Mörder aufhalten und Miss Mollys Unschuld beweisen?

Kriminetz-Rezensionen

Miss Molly unter Verdacht

Gerade ist nicht viel los im Detektivbüro von Abigail, Emma und Isla. Eine gute Gelegenheit dem Privatem mehr Raum zu geben und den Geburtstag von Isla gebührend zu feiern. Daraus wird aber nichts, denn wie eine Bombe schlägt die Nachricht ein, dass Miss Molly, die Empfangsdame und gute Seele der Agentur, die Ehefrau ihres Ex-Manns ermordet haben soll. Ohne langes Nachdenken beschließen die drei Freundinnen, den wahren Täter zu entlarven. Bizarr wird es, als sich der Verdacht aufdrängt, dass der Mord sich am aktuellen Bestsellers eines berühmten Autors, bei dem das Opfer gearbeitet hat, orientiert. Tatsächlich geschieht ein weiterer Mord, der diese Annahme bestätigt. Isla erhält den Auftrag, sich um Miss Molly zu kümmern und vor dem Mörder zu schützen. Nur scheint der Täter jeden ihrer Schritte bereits zu kennen.

Dieses Mal darf ich Isla näher kennenlernen und dabei ins Herz schließen. Sie ist chaotisch, was uns in einigen Bereichen verbindet . Sie hat ständig Selbstzweifel und fürchtet, dass sie den Ansprüchen ihrer Freundinnen nicht zu genügen, was dazu führt, dass ich sie am liebsten in den Arm genommen hätte. Vielleicht ist es diese Unsicherheit, warum sie so empathisch ist und deshalb das perfekte "Kindermädchen " für Miss Molly.

Der Fall selbst hatte mich schnell gepackt. Die Vorstellung, ein Mörder nimmt sich einen Bestseller als Vorbild für seine Taten, hatte einen gewissen Charme und war zugleich erschreckend. In diesem Fall wurde die Idee durch den arroganten und unsympathischen Autor zusätzlich befeuert. Die Frage nach der Person des Täters wurde immer drängender, da er offenbar immer wusste, was die Detektivinnen planten und damit Isla und Miss Molly in höchster Lebensgefahr schwebten. Tatsächlich kam die Rettung fast zu spät. Diesen Täter hatte ich nicht auf meiner Liste. Sein Motiv war verständlich, aber gleichzeitig fast schon banal, dass sich bei mir kein Verständnis noch Mitleid einstellen wollte. Insgesamt hat mich der Krimi erneut überzeugt und meine Erwartungen komplett erfüllt. Was diesen Fall für mich besonders auszeichnet, trotz aller Dramatik konnte ich oft und herzlich lachen. In meinen Augen nicht das schlechteste , was man über einen guten Krimi sagen kann.

Im vierten Fall rückt erneut Isla Wright in den Mittelpunkt der spannenden Ermittlungen

In diesem Kriminalroman schickt Edward Spencer-Smith (Hinter diesem Pseudonym verbergen sich die Autorinnen Ariana Lambert, Drea Summer und Heidi Troi.) ihre Detektivinnen Isla Wright, Abigail Walker und Emma Ferguson aus London in ihren vierten Fall.

Man braucht dabei grundsätzlich keine Vorkenntnisse aus den ersten drei Bänden, um das Buch lesen und nachvollzeihen zu können. Alle hierfür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Um die Entwicklung der Figuren und die eine oder andere eingestreute Anspielung auf frühere Ereignisse in Gänze genießen zu können, empfiehlt es sich aber doch, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Nach einer längeren Auftragsflaute wartet ausgerechnet am Geburtstag von Isla Wright ein neuer Fall auf die drei Detektivinnen. Ihre Empfangsdame Miss Molly wird verdächtigt, die neue Ehefrau ihres Ex-Mannes getötet zu haben. Im Zuge der Ermittlungen gerät auch der Erfolgsautor Aryan E. Lamb, für den das Opfer als persönliche Assistentin gearbeitet hat, ins Blickfeld. Diente eines seiner Bücher als Vorlage für den Mord und werden diesem nun noch weitere folgen ? Und was hat es mit der von einer KI generierten Pressemitteilung auf sich, die am Tatort gefunden wurde ?

Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt die für diesen Band verantwortliche Autorin (Wer aus dem Trio hier am Werk war, bleibt auch diesmal offen.) ihre gut aufgebaute Geschichte voran und bietet am Ende einen fulminanten Showdown mit einer gelungenen und ziemlich verblüffenden Auflösung, die keine wesentlichen Fragen offenlässt. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Charakteren in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen. Die drei Hauptfiguren weisen zwar allesamt so ihre Ecken und Kanten auf, sind mir im Verlauf der Reihe aber inzwischen doch ziemlich ans Herz gewachsen. Die Rolle der Ich-Erzählerin übernimmt wie schon in Band 1 Isla Wright, die uns auch diesmal wieder am Chaos in ihrem Leben und in ihrer Gedankenwelt teilhaben lässt.

Wer auf spannende und wendungsreiche Kriminalromane steht, wird hier ein weiteres Mal sehr gut bedient und unterhalten.