Cover von: Auge um Auge
Amazon Preis: EUR 12,99
Bücher.de Preis: EUR 12.99

Auge um Auge

Der erste Fall für Cornelius Teerjong. Thriller
Buch
Broschiert, 300 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3442713994

ISBN-13: 

9783442713998

Erscheinungsdatum: 

11.07.2016

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 767.828
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442713994

Beschreibung von Bücher.de: 

Cool, kantig, eigenwillig - der aufgrund einer Erbkrankheit erblindete Kunsthistoriker Cornelius Teerjong ist ein Mann mit radikalen Ansichten und einem gewissen Hang zum Zynismus. Auf der »Documenta« in Kassel wird sein Bekannter, der Kameramann Henk de Byl, leblos und auf bizarre Weise verstümmelt inmitten einer Installation im Rahmen der Kunstmesse aufgefunden. Teerjong ist bestürzt und beginnt gemeinsam mit seiner Freundin, der Journalistin Jenny Urban, auf eigene Faust zu ermitteln. Eine Spur führt die beiden zurück in die Vergangenheit, zu einem unfassbaren Verbrechen, das 17 Jahre zuvor die Welt erschütterte, und Teerjong muss feststellen, dass er seinen Freund nicht annähernd so gut kannte, wie er gedacht hatte. Schritt für Schritt enthüllt sich Teerjong und Urban das Motiv des Täters, doch je mehr sie erfahren, desto weniger sicher sind sie, dass sie ihn wirklich finden wollen.

Kriminetz-Rezensionen

Spannender Auftakt einer neuer Reihe

Professor Cornelius Teerjong, Kulturhistoriker, wurde durch eine Erbkrankheit vor 4 Jahren blind. Er war mit dem Filmemacher und früheren Freund Henk de Byl verabredet, aber dieser kam nicht zum Treffpunkt. Stattdessen meldet sich Hauptkommissar Max Leonard von der Kripo Kassel. Er konfrontiert Prof. Teerjong mit der Mitteilung, dass Henk de Byl in der Karlsaue auf der documenta erstochen wurde.

In einem zweiten Strang erlebt der Leser den Täter mit seinen Kindheitserinnerungen und Racheplänen. Er ist äußerst gefährlich und sehr nahe an Prof. Teerjong und seiner Freundin Jenny Urban, einer Journalistin.

Es handelt sich hier um den 1. Fall für den blinden Prof. Teerjong, wobei er nicht offiziell ermittelt hat. Teerjong wusste vor seiner Erblindung, dass ihn diese Erbkrankheit treffen wird. Manchmal mag er zynisch wirken, aber keinesfalls larmoyant. Er hat sein Leben darauf eingestellt, lässt in manchen Situationen alte Verbindungen spielen, hat den Alltag entsprechend organisiert und sein Handeln wirkt realistisch. Mit Freundin Jenny dagegen konnte ich nicht recht warm werden.

Der Täter ist traumatisiert und am Ende erfährt man als Leser seine sehr politische Geschichte und die Hintergründe zur Tat.

Der Krimi liest sich flüssig, durch die kurzen Kapitel wird man zum ständigen Weiterlesen animiert und die Spannung steigt stetig an. Auch das besondere Merkmal bei den Todesfällen wird am Ende schlüssig erklärt. Die Figuren waren lebendig beschrieben und gut charakterisiert. Über einen weiteren Fall mit Prof. Teerjong würde ich mich freuen!