Cover von: Austrian Psycho
Amazon Preis: 18,90 €
Bücher.de Preis: 22,00 €

Austrian Psycho

Jack Unterweger
Buch
Gebundene Ausgabe, 128 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3222151121

ISBN-13: 

9783222151125

Erscheinungsdatum: 

05.10.2023

Preis: 

22,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 245.197
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3222151121

Beschreibung von Bücher.de: 

Jack Unterweger: Das ist mehr als bloß Stoff für True Crime. Bis heute hält der Serienmörder und »Häfenpoet« die Nachwelt in seinem Bann.

1990 kommt der verurteilte Frauenmörder, der sich im Gefängnis zum gefeierten Schriftsteller gewandelt hat, frei – auf Druck der Kulturszene. Jelinek, Grass, Jandl machen sich für ihn stark. Er gilt als rehabilitiert, wird in Wiens besserer Gesellschaft verehrt.

Doch Unterweger mordet weiter. Elf Frauen verlieren ihr Leben.

Wie gelang es diesem Ungeheuer, die Menschen für sich zu vereinnahmen? Sie regelrecht zu verführen?

Der deutsche Journalist und Autor Malte Herwig beleuchtet in »Austrian Psycho« den Fall aus einem neuen, unbekannten Blickwinkel: Er verwebt verbriefte Fakten, Gespräche mit Zeitzeug:innen und Unterwegers Aussagen zu einer packenden dokumentarischen Erzählung – und entlarvt so die abgründige Faszination als das trickreiche Spiel des Serienkillers mit Sprache.

Kriminetz-Rezensionen

Austrian Psycho

True Crime, ich muß sagen, dass mich dieses Buch total fasziniert hat und ich es in einem Zug ausgelesen habe. Natürlich war mir Jack Unterweger ein Begriff. Aber hier wurde das Leben und die Taten dieses Narzissten genau durchleuchtet. Jack war ein uneheliches Kind, den Vater, angeblich ein GI, kannte er nicht, Er wuchs bei seinem jähzornigen und trunksüchtigen Großvater auf, der es mit dem Gesetz nicht so genau nahm und seinen Enkel oftmals zum Schmierestehen mitnahm. Es kam wie es kommen mußte: Aus Diebstählen, Körperverletzung wurde dann ein Mord. Er wurde zu Lebenslänglich verurteilt. Im Gefängnis lernte er Lesen und Schreiben und dann begann er, zuerst Gedichte, Kurzgeschichten und dann seine Lebensgeschichte aufzustehen. Es ist wirklich zu bezweifeln, ob alles aus seiner Feder stammt, es waren auch nachweislich Plagiate darunter. Er hatte Mäzeen in der Literatur, wurde von diese unterstützt und kam aufgrund von Interventionen der Kulturszene frei. Man riß sich um den "Häfenpoeten" der stets in weißen Anzügen auftritt und die Frauen lagen ihm zu Füßen, bis dann der Hype um ihn nachließ und er dann letztendlich für neun Frauenmorde verurteilt wurde. Ein unbekannter Verfasser schreibt hier das Leben von Jack zusammen, das dann der Journalist Malte Herwig zu einem Buch zusammenfaßte. Anzumerken ist noch, dass Hinterweger ein bildhübscher Mann war und viel Charm hatte, eben den Wiener Schmäh. Nun stellt sich natürlich die Frage, warum Jack diese Mordlust in sich hatte. Er hatte bereits im Gefängnis die Leute derart getäuscht, dass jeder von eine Läuterung dieses Mannes ausging. Auch nach der Entlassung bei seinen Lesungen und Interviews konnte es niemand fassen, dass er wegen Morder infhaftiert war. Der Autor schreibt sehr flüssig und interessant und versucht wirklich, dem Leser die Psyche dieses Mannes näherzubringen. Herwig hat mit Zeitzeugen gesprochen, Briefe und Protokolle und Interviews herangezogen, um uns ein möglichst klares Bild zu schaffen. Letztendlich bleibt es dem Leser überlassen, sich ein Bild über den Frauenmörder zu machen. Das Cover zeigt das Profil Unterwegers in einem zerbrochenen Spiegel.