Cover von: Bald stirbst auch du
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Bald stirbst auch du

Der vierte Fall für Georg Stadler und Liz Montario. Thriller
Buch
Taschenbuch, 384 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3499272555

ISBN-13: 

9783499272554

Auflage: 

1 (22.09.2017)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 21.525
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3499272555

Beschreibung von Bücher.de: 

Europe Calling: In ihrem vierten Fall ermittelt das Erfolgsduo Stadler & Montario international! An der Universität Liverpool gibt Profilerin Liz Montario einen Workshop für die besten Nachwuchsermittler Europas: Es geht um Cold Cases. Zoe Fischer, die Liz aus ihrer Zeit bei der Mordkommission Düsseldorf kennt, präsentiert zwei ungelöste Mordfälle, die in das Tatmuster eines berüchtigten Serienmörders passen könnten: Jeremy Dunn machte einst Furore mit Kunstwerken, gemalt mit seinem eigenen Blut. Angeblich. Tatsächlich ließ Dunn junge Frauen bei lebendigem Leib ausbluten. Liz hat Zweifel an Zoes Theorie, denn »der Schächter« sitzt seit Jahren im Gefängnis. Erst als Zoe in Schweden auf zwei weitere Mordfälle stößt, die die gleiche Handschrift tragen, ist auch Liz überzeugt. Und als Zoe plötzlich spurlos verschwindet, beginnt Liz mit dem Düsseldorfer Hauptkommissar Georg Stadler und seinem Team fieberhaft zu ermitteln.

Kriminetz-Rezensionen

Ein Thriller der mich gefesselt hat

Die Profilerin Liz Montario gibt an der Universität in Liverpool einen Workshop für die besten Nachwuchsermittler in Europa. Mit von der Partie ist auch Zoe Fischer, mit der Liz schon einige Fälle in Deutschland gelöst hat.

Zoe präsentiert zwei ungelöste Mordfälle, bei denen auf den ersten Blick nichts zusammenpasst und doch stößt sie auf die Spur eines Serienmörders. Liz glaubt nicht so ganz an die Theorie von Zoe, doch als es zwei neue Mordfälle in der Nähe von Düsseldorf gibt, ist sie überzeugt und arbeitet erneut mit Kommissar Georg Stadler zusammen.

Dies ist insgesamt der 4. Fall um Georg Stadler und Liz Montario von der Autorin Karen Sander.

Für mich persönlich war es der erste Thriller, den ich von der Autorin gelesen habe. Mich hatte der Klappentext angesprochen und da ich nur gutes über die Bücher gelesen habe, war ich schon sehr gespannt auf das Buch.

Der Einstieg ins Buch ist mir recht leicht gefallen und obwohl es bis zu fünf Erzählstränge gab und es hier gerade zu Beginn etwas gedauert hatte, bis ich alles den richtigen Figuren zugeordnet hatte, bin ich doch sehr zügig vorangekommen. Zuerst war ich noch etwas erstaunt, wie die Handlung vor sich hingeplätschert ist, aber dann wurde es von jetzt auf gleich richtig spannend und so bin ab da nur so durch die Seiten geflogen.

Der Handlung ans ich konnte ich sehr gut folgen und die verschiedenen Erzählstränge haben sich sehr gut ergänzt. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass der Spannungsbogen bis zum Schluss erhalten war und man so als Leser sich während der Lektüre so seine Gedanken machen konnte, wie wohl alles zusammenhängt und wer wohl der Täter ist. Auch ich hatte die Figur des Täters auch selbst mal ins Auge gefasst, aber die Autorin hat mich dann doch so verwirrt, dass ich ihn dann doch wieder verworfen habe.

Die Handlungsorte fand ich alle sehr gut beschrieben und ich konnte mir diese so problemlos während des Lesens vor dem inneren Auge entstehen lassen. Auch die Figuren fand ich wirklich sehr gut beschrieben, so dass man sie sich beim Lesen sehr gut vorstellen konnte.

Alles in allem hat mir der Thriller wirklich sehr gut gefallen und ich habe auch sehr angenehme Lesestunden mit ihm verbracht und deshalb vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne.