Cover von: BLACKOUT
Amazon Preis: EUR 10,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

BLACKOUT

Morgen ist es zu spät. Roman
Buch
Taschenbuch, 800 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3442380294

ISBN-13: 

9783442380299

Erscheinungsdatum: 

17.06.2013

Preis: 

9,99 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 76
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442380294

Beschreibung von Bücher.de: 

Hochspannung durch Stromausfall: Der SPIEGEL-Bestseller endlich im Taschenbuch! An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen - erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose Emails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt ...

Kriminetz-Rezensionen

Erschreckend realistisches Szenario

Der Roman beginnt mitten in der Handlung, als der italienische IT-Spezialist Piero Manzano einen Autounfall hat, weil Ampeln und Straßenbeleuchtung ausfallen. Der Grund: Ein europaweiter Stromausfall. Schon bald ahnt Manzano, dass Hacker dafür verantwortlich sind - aber von den Verantwortlichen will ihm niemand zuhören. Erst über Kontakte dringt seine Botschaft durch, doch gerade dann werden auf seinem Laptop belastende E-Mails gefunden. Währenddessen beginnt in der Bevölkerung der Kampf ums Überleben...

Die Handlung ist nach Tagen nach dem Beginn des Stromausfalls in Kapitel aufgeteilt und beinhaltet viele verschiedene Handlungsstränge. Das erschwert teilweise das Wiedererkennen von Personen, da sie erst über sehr lange Distanz ein zweites Mal erwähnt werden, gibt aber auch einen besseren Überblick über die Folgen aus unterschiedlichen Perspektiven. Die einzelnen Protagonisten sind dabei relativ einfach gehalten.

Sehr realistisch und packend zeichnet der Roman so ein Bild der möglichen Situation bei solch einem flächendeckenden, langen Ausfall: Angefangen von der fehlenden Wasser- und Benzinversorgung über geschlossene Supermärkte und entstehende Bürgerwehren bis hin zur nötigen Kühlung der Atomkraftwerke wird dem Leser eindrücklich klar, welchen Stellenwert Strom und dessen ständige Verfügbarkeit in unserem alltäglichen Leben innehat. Dazu werden stets auch Erklärungen geliefert, wie und warum etwas so funktioniert und wie es jeweils angegriffen werden konnte.

Der Schluss mit der Darstellung der Motive und schließlich der Verhaftung der Täter ist letztlich jedoch unspektakulär und wird sehr schnell abgehandelt.

Trotzdem ist Blackout auf jeden Fall lesenswert und regt zum Nachdenken an, denn die beschriebenen Schwächen des Stromnetzes und dessen Angreifbarkeit sind durchaus real.