Cover von: Blutige Tarnung
Amazon Preis: 9,99 €
Bücher.de Preis: 9,99 €

Blutige Tarnung

Thriller
Buch
Taschenbuch, 316 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

2496710496

ISBN-13: 

9782496710496

Erscheinungsdatum: 

13.09.2022

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 646.993
Amazon Bestellnummer (ASIN): 2496710496

Beschreibung von Bücher.de: 

Dunkel, atmosphärisch, packend: Jessica Potthasts Thriller über einen Serienmord mit ganz besonderer Note.

Schockiert riecht Patricia Wagner an der grausam zugerichteten Leiche ihrer Freundin Katharina das erfolgreiche Parfum Dare, das sie selbst kreiert hat. Der Serienkiller, dessen Morde die Kleinstadt im Weserbergland in Angst und Schrecken versetzen, hat sein Opfer mit ihrem Parfum übergossen.

Als Patricia anonyme Botschaften erhält, die auch ihren baldigen Tod ankündigen, wendet sie sich an die Polizei. Doch die Kommissare tappen im Dunkeln.

Patricia beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln, unterstützt von ihrem Freund Christoph, der als Therapeut ein psychologisches Muster hinter den Taten zu erkennen glaubt. Schnell finden sie eine Spur, doch sie ahnen nicht, mit welcher Bestie sie es tatsächlich zu tun haben: Der »Tiger«, wie sich der Killer selbst nennt, setzt zum nächsten tödlichen Angriff an …

Kriminetz-Rezensionen

Potenzial nicht ausgeschöpft

Zum Inhalt:

Schockiert riecht Patricia Wagner an der grausam zugerichteten Leiche ihrer Freundin Katharina das erfolgreiche Parfum Dare, das sie selbst kreiert hat. Der Serienkiller, dessen Morde die Kleinstadt im Weserbergland in Angst und Schrecken versetzen, hat sein Opfer mit ihrem Parfum übergossen.

Als Patricia anonyme Botschaften erhält, die auch ihren baldigen Tod ankündigen, wendet sie sich an die Polizei. Doch die Kommissare tappen im Dunkeln. Patricia beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln, unterstützt von ihrem Freund Christoph, der als Therapeut ein psychologisches Muster hinter den Taten zu erkennen glaubt. Schnell finden sie eine Spur, doch sie ahnen nicht, mit welcher Bestie sie es tatsächlich zu tun haben: Der »Tiger«, wie sich der Killer selbst nennt, setzt zum nächsten tödlichen Angriff an …

Meine Meinung:

Der Schreibstil war angenehm und der Einstieg fiel mir leicht ,dennoch ließ alles ein bisschen nach. Patricia war mir stellenweise zu naiv, ich konnte so gar nichts mit ihr anfangen. Die Kommissare haben ihren Job so gut wie möglich gemacht, haben mirpersönlich ein bisschen zu viel Informationen an Patricia gegeben. Die Autorin gab zwar genug in Frage kommender Täter vor,aber leider wusste ich ab dem ersten auftauchen wer es ist. Da halfen auch die gelegten Finten nicht wirklich. Die blutigen Tatorte bringen ihr aber wieder einen Pluspunkt bei mir ein. Ich wusste zwar, wer der Mörder ist und auch das Motiv war mir relativ schnell klar, doch trotzdem hatte ich Spaß beim lesen. Ein Thriller der okay ist und viel Potenzial nach oben lässt.

Hat mich überzeugt

Gerade noch in Hochstimmung über ihren Erfolg mit ihrem Parfum DARE, muss Patricia Wagner feststellen, dass der Serienmörder, der sich in Holzminden im Weserbergland gerade an alleinerziehenden Frauen vergreift, auch ihre Freundin Katharina erwischt und mit ihrem Parfum übergossen hat. Als sie selbst anonyme Botschaften bekommt, die ihren Tod ankündigen, die Polizei aber nicht in der Lage scheint, sie zu beschützen, macht sie sich selbst auf die Suche nach dem Täter. Ihr Freund Christoph Lorenz, der als Therapeut hinter dem Täter einen Psychopathen zu erkennen glaubt, hilft ihr dabei.
Werden sie es schaffen, den Täter zu stellen bevor es noch mehr Tote gibt?

Mich hat der Klappentext des Buches angesprochen und ich muss sagen,der hält absolut was er verspricht. Ich war ab den ersten Seiten, wo ich schon auf den „Tiger“ stoße, gefesselt. Die Spannung steigt kontinuierlich an und hält sich dann sehr hoch. Die kurzen Kapitel machen die Geschichte sehr schnell. Das Buch mal aus der Hand zu legen war fast unmöglich. Hier und da habe ich mein Kopfkino allerdings ausgeschaltet. Einige Szenen waren mir da zu brutal. Also nichts für schwache Nerven.

Patricia habe ich mit ihrer taffen Art und ihrer außerordentlichen Nase, die kleinste Gerüche und auch Angst riechen kann, schnell ins Herz geschlossen. Auch ihr Freund Christoph, der als Kindertherapeut sein Geld verdient, mochte ich. Er tut Patricia, die immer noch von ihrem Ex Dr. Torben Mertens, der leider auch ihr Chef ist, gestalkt wird, richtig gut. Oberkommissar Carsten Mahrenholz hätte ich am liebsten mal ein bisserl angeschoben, damit er in die Gänge kommt. Die, wie ich finde, unmögliche Art der Ermittlungen sind der einzige Minuspunkt, den ich hier vergebe.

Die Geschichte selbst ist sehr dich gewebt, super spannend, mit Menschen, deren Ecken und Kanten gut sichtbar sind und einem roten Faden, der nie abreißt. Es kommt zu kleinen Wendungen, die mir gezeigt haben, dass der Täter, den ich vermutet hatte, es nicht sein kann. Über die Auflösung war ich zugleich erstaunt und schockiert.

Jessica Potthast legt hier einen Thriller vor, der mich gefesselt, schockiert und vor allem sehr gut unterhalten hat. Ich hoffe, es gibt bald mehr davon.