Amazon Preis: 9,90 €
Bücher.de Preis: 9,90 €

Blutlinien

Der dritte Fall für Hauptkommissarin Lou Vanheyden. Köln Krimi
Buch
Broschiert, 256 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3954510553

ISBN-13: 

9783954510559

Erscheinungsdatum: 

25.06.2013

Preis: 

9,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3954510553

Beschreibung von Bücher.de: 

Eine Frau wird in der Nähe des Rheins erstochen aufgefunden, laut Rechtsmedizin hat sie sich massiv gewehrt. Trotzdem gibt es kaum Spuren am Tatort. Und es geschehen weitere Morde am Rhein, die dieselbe rätselhafte Handschrift tragen. Als schließlich eine junge Frau verschwindet, kommt der Täter den Kölner Kommissarinnen Lou Vanheyden und Maline Brass lebensgefährlich nahe ...

Kriminetz-Rezensionen

Ein spannender Regionalkrimi

Nach einem Ausflug in den Norden spielt der zweite Krimi von Myriane Angelowski in ihrer Heimatstadt Köln. In sehr kurzen Kapiteln springt die Story innerhalb von Köln von einem Schauplatz zum anderen. Es beginnt damit, daß die beiden Ermittlerinnen Lou Vanheyden und Maline Brass in einem Todesfall ermitteln müssen, bei dem eine junge Frau mit zwei gezielten Stichverletzungen getötet wurde.

Der Leser erfährt in verschiedenen Handlungssträngen sehr viel über die Ermittlungsarbeit sowie das Privatleben der Beiden und der Täter selbst kommt dann in der Ich-Form zu Wort. Leider werden noch mehrere Leichen mit diesen Stichverletzungen gefunden und die eine Gemeinsamkeit haben, sie hören einer bestimmten Szene an, die der Täter logischerweise haßt.

Durch eine gewisse Objektivität und Abstand hat der Leser einen Vorsprung gegenüber den Ermittlerinnen, sodaß er ungefähr bei der Hälfte des Buches ahnt, wohin das Ganze führt und wer für die Taten verantwortlich ist.

Die Story von der ersten Seite an spannend und fesselnd geschrieben. Die Autorin hat verschiedene Fährten ausgelegt, aber Leser hofft, daß die Ermittlerinnen den Fall bald erfolgreich lösen. Aber bis dies schlussendlich gelingt, kommen sie selbst dem Täter sehr nahe.

Die einzelnen Figuren wurden sehr gut charakterisiert. Für mich hätte es auch gerne etwas weniger Privatleben der Beiden sein dürfen.

Mir persönlich hat Finkenmoor einen Tick besser gefallen, aber nichtsdestotrotz von mir eine Leseempfehlung und ich freue mich auf den nächsten Krimi der Autorin!