Amazon Preis: 11,00 €
Bücher.de Preis: EUR 11.00

Blutzahl

Der erste Fall für Kriminalkommissar Alexander Blix und Journalistin Emma Ramm. Thriller
Buch
Taschenbuch, 448 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3734108942

ISBN-13: 

9783734108945

Auflage: 

1 (21.09.2020)

Preis: 

11,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3734108942

Beschreibung von Bücher.de: 

Drei, zwei, eins - wenn der Countdown-Mörder zählt, fließt Blut …

Der Auftakt einer neuen Thrillerreihe aus Norwegen.

An dem Tag, als die Autorin Sonja Nordstrøm verschwindet, sollte sie zur Premiere ihres Buches »Ewige Erste« erscheinen. Dass sie nicht auftaucht, veranlasst die Promi-Reporterin Emma Ramm, Nordstrøm zu Hause aufzusuchen. Die imposante Villa ist leer, doch eine am Fernseher angebrachte Zahl weckt Emmas Neugierde: die Nummer Eins.

Alexander Blix vom Osloer Dezernats für Gewaltverbrechen ist der nächste, der eine Zahl findet: die Nummer Sieben, und zwar auf der Leiche eines Mannes, der in Sonja Nordstrøms Sommerhaus gefunden wird …

Was Emma und Alexander noch nicht wissen: Ein Countdown hat begonnen, und er wird in Blut enden.

Kriminetz-Rezensionen

Countdown-Mörder

Die Autorin Sonja Nordstøm verschwindet an dem Tag, an dem sie eigentlich zur Premiere ihres Buches »Ewige Erste« erscheinen sollte. Die junge Promi-Reporterin Emma Ramm versucht sie daher zu Hause aufzusuchen. Doch das Haus ist verlassen. Nur auf dem Fernseher findet sie eine #1. Emma alarmiert die Osloer Polizei. Kommissar Alexander Blix und sein Team machen sich auf die Vermisstensuche. Nur wenige Zeit später finden sie eine männliche Leiche an Nordstrøms Sommerhaus. Die Leiche ist die Nummer sieben. Blix und Emma wissen nicht, das der Mörder in einem Countdown mordet …

»Blutzahl« ist der Auftakt in eine neue Thriller-Reihe mit dem Kommissar Alexander Blix und der Journalistin Emma Ramm.

Die Handlung ist in zwei unterschiedlichen Stränge aufgeteilt. Man begleitet Kommissar Blix in dem einem und in dem anderen Emma. Die Stränge laufen parallel nebeneinander her und an der einen oder anderen Stelle auch wieder auseinander. Die  Perspektiven sind meist abwechselnd mit vielen Cliffhangern am Kapitelende. Das sorgt natürlich für immense Spannung, da man dazu verleitet wird immer weiterzulesen.

Die beiden Hauptprotagonisten, der Kommissar Alexander Blix und die junge Journalistin Emma Ramm, sind beide total sympathisch. Beide schleppen ein Laster mit sich rum. Das Privatleben der beiden wurde sehr gut in die Handlung eingewoben. So hat man Stück für Stück etwas über sie erfahren.

Die Ermittlungsarbeit war quasi ein Marathon. Das Team steht unter Zeitdruck und das bekommt man als Leser auch zu spüren. Mit jeder gelesenen Seite wurde das Buch spannender und am Ende gab es nochmal eine unerwartete Wendung für mich.

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd.

Mein Fazit:
Ein klasse Auftakt in eine neue Thriller-Reihe. Es wird mit jeder Seite noch spannender und ist ein MUSS für alle skandinavischen Thriller-Fans.

3-2-1-tot

Nachdem die Autorin Sonja Nordstrøm nicht zur Premiere ihres neuen Buches erscheint, versucht die Reporterin Emma Ramm sie zu Hause zu erreichen. Doch die Autorin ist verschwunden und Emma findet eine seltsame Nachricht auf dem Fernseher, eine Nummer 1. Kurz darauf findet der Kommissar Alexander Blix die nächste Zahl. Für Emma und Alexander beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Bei dieser neuen Thriller-Reihe haben zwei erfahrene Krimi-Autoren zusammengearbeitet und mit »Blutzahl« einen gelungenen Serien-Auftrakt geschaffen.

Die Story ist in zwei Erzähl-Stränge aufgeteilt, einerseits aus Sicht von Kommissar Blix, der mit seinem Team durch die Leichenfunde sehr unter Druck gerät, und andererseits aus Sicht von Emma, die mithilfe von Blix versucht, immer ihrem Job als Reporterin gerecht zu werden.

Beide Hauptprotagonisten sind mir sehr sympathisch und dank des gut ausgearbeiteten Privatlebens konnte ich mir die beiden bildlich vorstellen.

Die Autoren haben hier eine düstere Atmosphäre geschaffen und der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Die kurzgehaltenen Kapitel tragen zum Spannungsaufbau bei, obwohl ich anfänglich Schwierigkeiten hatte, mich von der Story fesseln zu lassen.

Die Auflösung des Countdown-Killer-Falls kam mir etwas zu plötzlich und das Motiv und die ausgelegten Spuren waren mir im Nachhinein nicht besonders gut ausgearbeitet. Trotzdem bin ich megagespannt auf den zweiten Teil, der im Februar erscheint.