Amazon Preis: EUR 14,90
Bücher.de Preis: EUR 14.90

Böse Barden

Der vierte Fall für Personenschützerin Charlotte »Charly« Brown. Ein Nürnberger Festival-Krimi
Buch
Taschenbuch, 236 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3962330305

ISBN-13: 

9783962330309

Auflage: 

1 (27.06.2018)

Preis: 

14,90 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 1.028.688
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3962330305
Beschreibung von Allitera

Kommissarin und Personenschützerin Charlotte »Charly« Braun sieht sich mit einem neuen Job konfrontiert: Sie soll die arabisch-stämmige Rapperin LeyLa, die bereits seit Monaten Drohbriefe und Hassnachrichten erhält, während ihres Aufenthaltes in Nürnberg zum Bardentreffen schützen. Immer mehr taucht Charly in die ihr bislang vollkommen fremde Welt des HipHops ein – und wird das Gefühl einfach nicht los, dass die Sängerin etwas vor ihr verbirgt. Als auch noch eine junge Frau im unmittelbaren Umfeld LeyLas ermordet wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Während Scharen von Menschen in die Altstadt drängen, rückt LeyLas großer Auftritt immer näher und vom Täter fehlt jede Spur.

Ein packender Krimi vor dem Schauplatz des Nürnberger Bardentreffens, der geschickt aktuelle Ereignisse der HipHop-Szene in die Handlung einfließen lässt.

Kriminetz-Rezensionen

Böse Barden

Eine Krimi, der eher mit ruhigem Fahrwasser beginnt. Leyla, eine arabischstämmige Rapperin, hat gerade mit ihrem Rap Macho-Bruder einen riesigen Hit in ihrer Fangemeinde. Aber es kommen auch sehr viele Hassnachrichten auf ihrem Account und sie erhält Drohbriefe.

Sie soll auf dem Nürnberger Bardentreffen auftreten. Da ihr Bodyguard erkrankt ist, wird Charlotte Braun als Personenschützerin engagiert. Leylas Manager Harry ist darüber nicht erfreut, aber Leyla besteht auf Charlotte. Der Manager scheint Leyla eher kurz zu halten, er antwortet für sie und erlaubt ihr auch nicht, das Hotel zu verlassen.

Als es ihr aber dennoch heimlich gelingt, wird sie von einem unbekannten Mann verfolgt. Dann wird ein Mädchen ermordet, das mit Leyla zusammen auftreten sollte. Es wird umfangreich ermittelt, dabei kommen aber auch einige Sachen zum Vorschein, die die Rapperin verheimlicht hat.

Von etwa der Mitte des Buches an geht es unheimlich rasant weiter, ein Geschehnis jagt das andere, wobei der Leser voll in den Ablauf involviert wird. Der Krimi ist nicht blutig, aber durchaus sehr sehr spannend. Die Autorin führt uns gekonnt in die Materie des Rap ein, in die moderne Technik, Maps, Snapchat, Tinder. Auch ein Unkundiger versteht, was in diesem Buch gesprochen wird, denn die Autorin hat wirklich gekonnt Charlotte als technische Niete dargestellt, die sich von ihrem Sohn diese Sachen erklären lässt und der ihr dann immer weiter hilft. 236 Seiten, die sich zu Lesen lohnen.