Amazon Preis: 15,00 €
Bücher.de Preis: 15,00 €

Davenport 160 x 90

Roman
Buch
Broschiert, 264 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3518472437

ISBN-13: 

9783518472439

Auflage: 

1 (16.05.2022)

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 234.284
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3518472437

Beschreibung von Bücher.de: 

Frankfurt am Main: Sonja Slanski betreibt eine Inkassofirma, »Forderungsmanagement«, die sich auch um andere Dinge im unreinlichen Wirtschaftsbereich kümmert.

Slanski bekommt von einer undurchsichtigen Society-Lady den Auftrag, eine hochkriminelle Anwaltskanzlei zu ruinieren, egal, mit welchen Mitteln, weil sie sich wegen eines Patents betrogen fühlt. Slanski erledigt diesen Job ziemlich gründlich, noch nicht wissend, dass diese Klientin die Gattin ihres Gelegenheitslovers ist.

Überraschend taucht ihre Halbschwester Luna auf – eine junge Künstlerin, die mit extremer Kunst Furore macht, irgendwo auf den Schnittstellen von Porno, Art Escort, Avantgarde, Jetset und Drogenbusiness. Als Luna einige Zeit später tot in Slanskis Wohnung liegt, weiß Slanski nicht, ob nicht eigentlich sie gemeint war. Und zu allem Überfluss soll sie auch noch für die Polizei undercover weiter gegen einen fiesen Filz aus Anwälten und Industriellen ermitteln. Ein Job, mit dem sie sich so gar nicht anfreunden mag …

Kriminetz-Rezensionen

Davenport 160 x 90

Der Titel »Davenport 160 x 90« klingt wie der Name und die Größenangabe eines Kinderbettes, ist dann aber doch der Name eines Baumarkt-Schreibtisches. Sonja Slanski ist die Ich-Erzählerin im Roman-Debüt von Sybille Ruge. Sie betreibt die Inkassofirma »Forderungsmanagement«. Es sind nicht so sehr die ausgefeilten Ermittlungsmethoden der Mittedreißigjährigen, die in ihren Bann ziehen, sondern ihr Verweigern gesellschaftlicher Konventionen. Sie ist das raue Gegenstück zur smarten Ehefrau ihres dann doch wohlhabenden Liebhabers. Wobei beim Lesen unklar bleibt, was er nun genau an ihr findet, setzt sie ihm doch schnoddrig Grenzen.

Hauptsächlich ist Slanski nach einer kurzen Ermittlungsepisode mit sich selbst und ihrem Verhältnis zu ihrer Umgebung beschäftigt. Aber das auf eine herrlich unkonventionelle, überspitzte Art, die die Lektüre zum puren Vergnügen werden lässt. »Ich konnte mir keine erstrebenswerteren Erfolge vorstellen als die, für die man nichts getan hat.« (S. 26). Ihr Studium hat sie zwei Monate vor dem Master abgebrochen, denn sie »hatte nicht die geringste Lust auf einen geregelten Job unterhalb einer mittelmäßigen Chefetage … Ich wollte meine Ruhe.« (S. 11)

Slanskis Familie ist als dysfunktional zu bezeichnen, als plötzlich ihre Halbschwester Luna auftaucht. Luna ist Expertin für Gel in Kombination mit Lyrik. Bald schon liegt Luna tot in der Wohnung ihres neu gefundenen Familienmitglieds, die vermutet, dass der Mordanschlag womöglich ihr galt. Slanski wird weiter mittels Sprache durch das Buch gepeitscht. Und am Ende ist nichts gut. Oder etwa doch?

Sybille Ruge war laut Klappentext Schauspielerin, Kostümbildnerin und kreiert Stoffe für den internationalen Textilmarkt. »Davenport 160 x 90« ist ihr Debüt und stand in der Krimibestenliste im Juli 2022 auf Platz 1. Der Titel steht auf der Longlist für den Crime Cologne Award 2022. Herausgegeben wurde der Roman im Suhrkamp Verlag von Thomas Wörtche.