Cover von: Dinge, die mir gehören
Amazon Preis: EUR 10,00
Bücher.de Preis: EUR 10.00

Dinge, die mir gehören

Paul Simon ermittelt. Thriller
Buch
Taschenbuch, 448 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3328100938

ISBN-13: 

9783328100935

Erscheinungsdatum: 

09.07.2018

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 359.916
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3328100938

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein gesuchter Entführer wird auf einem abgelegenen Hof am Stadtrand Münchens aufgefunden - an den Füßen aufgehängt und mit durchgeschnittener Kehle. Doch bevor Kriminalhauptkommissar Paul Simon die Spur des Killers aufnehmen kann, schlägt dieser erneut brutal zu. Die blutige Mordserie versetzt die Stadt in Angst und raubt dem Kommissar den Schlaf. Denn an den Tatorten findet er Gegenstände, die ihm gehören. Das kann nur bedeuten, dass der Täter in seiner Wohnung gewesen sein muss. Paul Simon setzt alles daran, den Killer zu stoppen. Eine gnadenlose Jagd durch die eiskalte, verschneite Stadt beginnt ...

Kriminetz-Rezensionen

Ermittler mit besonderem Spürsinn sind immer gefragt…

Der Einstieg in die Geschichte ist schon gleich ziemlich horrormäßig. Ich begleite den Täter quasi bei seinem Einbruch in die Wohnung von Kommissar Simon und kann an seinen Gedanken teilhaben. Damit wird auch gleich die Latte für die Spannung sehr hoch gelegt, denn es geht ja auch unheimlich weiter. Schließlich wird der Einbrecher ja beinahe erwischt.

Spannungskurve
Leider kann die Spannung nicht immer so konsequent gehalten werden. Es werden zwar immer wieder grausige Einzelheiten der weiteren Morde geschildert, aber das allein reicht nicht. Besonders spannend fand ich eigentlich immer wieder, wenn es in die Gedankenwelt des Täters ging. Simons eher unprofessionelles Verhalten fand ich dagegen eher nervig, weil ich diese Alleingänge vollkommen unnötig fand.

Besondere Gabe?
Paul Simons besondere Gabe ist mir bisher noch nicht so wirklich klar geworden. Er hat ein besonderes Gespür für das Böse? Ist das angeboren oder irgendwie erlernt? Keine Ahnung, vielleicht geben ja weitere Bände demnächst dazu etwas genauer Auskunft. Zumindest einem zweiten Band werde ich auf jeden Fall noch eine Chance geben um das zu erfahren.

Unbekannter Täter
Auch wenn es zwischendurch immer mal wieder kleine Hinweise auf den Täter gibt, bleibt seine Identität lange im unklaren. Auch seine Motivation ist ein bisschen diffus. Seine Planung und Ausführung der Taten ist dagegen sehr präzise und völlig klar. Es macht Spaß, darüber zu rätseln, wer er wohl ist und warum er tut, was er tut.

Kleine Längen
"Dinge, die mir gehören" war vielleicht nicht ganz so durchgehend spannend, wie ich es mir gewünscht hätte, aber trotzdem immer noch spannender als so manches andere Buch :-) Zwischendurch gab es immer mal wieder kleinere Längen durch ein Zuviel an Beschreibungen, an anderen Stellen fehlten dafür dann ein paar erklärende Worte.

Mein Fazit:
Dinge, die mir gehören ist, trotz kleinerer Längen zwischendurch, ein durchaus spannender Auftaktroman zu einer Serie. Einen zweiten Band werde ich mir auf jeden Fall auch ansehen :-)