Cover von: Die Dornen der Stille
Amazon Preis: 22,79 €
Bücher.de Preis: 9,90 €

Die Dornen der Stille

Psychothriller
Buch
Taschenbuch, 236 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3754331981

ISBN-13: 

9783754331989

Auflage: 

1 (17.08.2021)

Preis: 

9,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3754331981

Beschreibung von Bücher.de: 

»Alles begann, als David Wood zu uns kam, auch der Beginn eines neuen Lebens. Ich war stolz, dass er da war, bis zu dem Vorfall mit Aileen …«

Der dreiundsechzigjährige Drehbuchautor Alexander Martin wendet sich an die West Vancouver Police Division, weil er ein Verbrechen verhindern will. Im Befragungszimmer trifft er auf Inspector Constable Abbott, der eine Vergewaltigungsserie und ein Mord aufklären muss. Alex überlässt dem Ermittler sein Tagebuch. Nachdem Abbott die Aufzeichnungen gesichtet hat, häutet er Alex wie eine Zwiebel. Fast ohne dass sie es merken, verbinden sich die Grübeleien der beiden Männer und das Tasten nach dem Sinn einer Tat mit einer geheimnisvollen, rätselhaften Geschichte um ein Geheimnis, das zwischen Alex und seinem Pflegebruder David steht …

Die Dornen der Stille ist ein zutiefst bewegender Psychothriller und ein leidenschaftlicher, tief empfundener Widerstand gegen Gleichgültigkeit, Verachtung und Ignoranz.

Kriminetz-Rezensionen

Düster und beklemmend

Ich kenne schon mehrere Bücher dieser Autorin und bin immer wieder begeistert davon, wie sie es schafft, von Beginn an eine hohe Spannung zu erzeugen, diese aufrechtzuerhalten und mit einem überraschenden Ende aufzuwarten.

Die Geschichte besteht überwiegend aus den Tagebucheinträgen des Protagonisten, die er der Polizei zur Verfügung stellt und welche die Beamten vor viele schwierige Probleme stellen. Außerdem gibt es mehrere Geschichten seines Ziehbruders David, die mir richtige Gänsehautmomente bescherte.

Es herrschte eine durchgehend düstere Atmosphäre, viele falsche Fährten wurden eingestreut, was zu immer neuer Verwirrung führte.

Das Seelenleben der Protagonisten wurde gekonnt offengelegt, was mich sehr nachdenklich machte. Natürlich gab es zum Schluss wieder eine völlig überraschende Wendung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte.

Fazit:
Ich empfehle das Buch sehr gerne allen Lesern*innen, die Thriller lieben, jedoch ist ein starkes Nervenkostüm Voraussetzung.

Verdammt zur Einsamkeit

Der dreiundsechzigjährige Drehbuchautor Alexander Martin wendet sich in seiner Not an die Polizei. Er ahnt, einen Täter ausfindig gemacht zu haben, der bereits mehrere Morde begangen hat und wahrscheinlich weitere Opfer im Visier hat. Inspector Constable Abbott vertieft sich in die Aussagen des Mannes und beginnt hinter seine Fassade zu blicken. Die Spur des Blutes führt in die familiäre Vergangenheit von Alexander Martin und nimmt ihren Ursprung darin, als der Weg geebnet wurde, den Adoptivsohn David in die Familie aufzunehmen …

Der Autorin Astrid Korten gelingt es in ihren Thrillern immer wieder, mich in die tiefe Gedankenwelt von Opfer und Täter zu entführen. Ich bin daher mit viel Vorfreude und einer hohen Erwartungshaltung in ihr neues Werk »Die Dornen der Stille« gestartet, und nach wenigen Kapiteln war mir klar, dass ich nicht enttäuscht werden würde. Unnachahmlich erzählt sie die Geschichte von Alexander Martin, der seit seiner Kindheit dazu verdammt zu sein scheint, in Einsamkeit zu leben. Die Frauen, die ihm etwas bedeuten, verlassen ihn in einer beängstigenden Regelmäßigkeit und werden später Opfer von Gewalttaten.

Erst spät entscheidet er sich, mit seiner Geschichte und seinen Vermutungen zur Polizei zu gehen, um weiteres Übel abzuwenden. In dieser Konstellation blickt Astrid Korten hinter die Kulissen und konfrontiert den Leser mit den Gedanken und Gefühlen der Protagonisten, die ein komplexes und schwer durchschaubares Konstrukt offenbaren. Ohne die Taten in den Vordergrund zu stellen, entwickelt sich eine fesselnde Jagd nach dem Bösen im Menschen und der Leser kann sich wie in vielen Büchern der Autorin auf ein völlig überraschendes und zugleich packendes Finale gefasst machen. Für mich wieder ein echter Page-Turner!!

Insgesamt besticht »Die Dornen der Stille« aus meiner Sicht mit der intensiven Sprache der Autorin, dem ungewöhnlichen Aufbau des Thrillers und einem enormen Tiefgang, der beim Leser noch einige Zeit nachhallt. Ein toller Thriller, den ich gerne weiterempfehle und natürlich mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerte.