Cover von: Drosselbrut
Amazon Preis: EUR 14,99
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Drosselbrut

True-Crime-Thriller
Buch
Broschiert, 496 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3426523418

ISBN-13: 

9783426523414

Erscheinungsdatum: 

01.04.2019

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 204.558
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426523418

Beschreibung von Bücher.de: 

Schockierend realistisch - der zweite Fall für Kommissarin Kira Hallstein, von True-Crime-Star Andreas Gößling.

Ganz Berlin ächzt unter hochsommerlicher Hitze, als innerhalb kurzer Zeit zwölf junge Frauen verschwinden - verlockt von einer scheinbar unwiderstehlichen Social-Media-Kampagne, die ausgerechnet Freiheit von den Zwängen moderner Kommunikation verspricht. So spurlos verschwinden sie in den Wäldern, als hätte sie die Erde selbst verschluckt. Alle zwölf stammen aus guten Familien, gingen zur Schule oder auf die Universität - sonst scheint es keine Verbindungen zu geben. Für Kommissarin Kira Hallstein beginnt ein schockierender Trip in die finstersten menschlichen Abgründe.

Andreas Gößling hat den »Jahrhundertfall« Dutroux, in den tatsächlich auch Berliner Teenager verwickelt waren, zu einem modernen, atemlos-brachialen True-Crime-Thriller adaptiert.

»Genialeren Nervenkitzel findet man sonst nur noch bei Skandinaviens Bestseller-Stars.« Literaturmarkt.info

Kriminetz-Rezensionen

Konnte mich nicht überzeugen

Meine Meinung bezieht sich nur auf den Abschnitt bis Seite 218, da ich an dieser Stelle das Buch abbrechen musste. Für mich kam keine Spannung auf, es wurden viele Nebensächlichkeiten eingebaut, die unnütz in die Länge gezogen wurden, und mit Hauptkommissarin Kira Hallstein bin ich auch diesmal wieder nicht warm geworden. Ihr Handeln war oftmals nicht nachvollziehbar und ihr junger Künstler-Lover hat mich genervt.

Im Gegensatz zu Band 1 »Wolfswut«, den ich ja noch zu Ende gelesen hatte, habe ich an vielen Stellen in diesem Buch nur noch quer gelesen. Selbst der Fall an sich konnte mich nicht überzeugen und nicht begeistern.

Kein True-Crime-Thriller nach meinem Geschmack.

Verschwörung

Kriminalhauptkommissarin Kira Hallstein, die nach ihrer Auszeit, erst kürzlich wieder ihren Dienst angetreten hat, glaubt, dass sich hinter einer clever eingefädelten Social-Media-Kampagne, die Jugendliche zu einem Selbstfindungstrip verführen soll, ein raffiniert angelegtes kriminelles Netzwerk verbirgt. Die Parallelen zu ihrem spektakulären Fall im letzten Jahr sind für sie unverkennbar. In der Hoffnung, den wahren Hintermännern diesmal das Handwerk legen zu können, verrennt sie sich immer mehr in eine Verschwörungstheorie, an die außer ihr keiner glauben will. Doch die Ermittlungsergebnisse sprechen für sich und Hallsteins Theorie gewinnt zusehends an Glaubwürdigkeit. Umso erstaunlicher ist es daher, dass sie plötzlich von dem Fall abgezogen und die Akte geschlossen werden soll. Doch Hallstein wäre nicht Hallstein, wenn sie sich davon abhalten lassen würde …

FAZIT
Eine thematisch brisante Story, die zu viele nicht nachvollziehbare Elemente enthält, um als glaubwürdiger True-Time-Thriller zu überzeugen.