Cover von: Dünenblut
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Dünenblut

Der sechste Fall für Tjark Wolf und Femke Folkmer. Thriller
Buch
Taschenbuch, 352 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3426523485

ISBN-13: 

9783426523483

Erscheinungsdatum: 

03.06.2019

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 14.602
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426523485

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein Kommissar sieht rot!

Spannende Küsten-Krimi-Kost liefert Sven Koch allen Krimi-Liebhabern, die Urlaubs-Lektüre für ihren Urlaub in Dänemark oder auf den ostfriesischen Inseln suchen, mit seinem 6. Kriminalfall für Kommissar Tjark Wolf und das ostfriesische Ermittlerteam rund um Femke Folkmer.

Kommissar Tjark Wolf vom LKA Niedersachsen ist geschockt, als er aus seinem Dänemark-Urlaub in die niedersächsische Heimat zurückkehrt - und wegen dringenden Mordverdachts verhaftet wird. Seine dänische Kollegin Anne Madsen, mit der Tjark eine leidenschaftliche Nacht in seinem Ferienhaus verbracht hat, ist verschwunden. Im Haus: alles voller Blut. Der Kommissar ahnt, wer dahintersteckt. Doch dieser Kriminalfall zieht große Kreise. Zuletzt hatte Anne im Fall des Runen-Killers ermittelt, der Prominente ermordet und ihnen Zitate aus der Edda in die Haut ritzt. Tjark entzieht sich seiner Verhaftung und setzt sich nach Dänemark ab, wo er unter dem Radar der Behörden die Jagd auf den Runen-Killer eröffnet.

Sven Koch begeistert seine Leser mit seinen vielschichtigen Küsten-Krimis um sein Ermittlerteam, die sogenannten »Fantastic Four« und Hauptkommissar Tjark Wolf - einen bärbeißigen Typen, der vor Alleingängen nicht zurückschreckt. Auch »die Ostfriesen-Typen« und »das Lokalkolorit sind gut getroffen« in seinen Kriminalromanen, befindet der Hellweger Anzeiger. Perfekte Urlaubs-Lektüre für die Küste oder Dänemark-Urlauber.

Alle Bände der »Femke Folkmer & Tjark Wolf Reihe« auf einen Blick:
Band 1 - Dünengrab
Band 2 - Dünentod
Band 3 - Dünenkiller
Band 4 - Dünenfeuer
Band 5 Dünenfluch
Band 6 Dünenblut

Kriminetz-Rezensionen

Für Tjark wird’s persönlich

Dünenblut ist der sechste Band der Reihe um das Ermittlerteam Kommissar Tjark Wolf und Femke Folkmer. Für mich ist es das erste Buch von Sven Koch.

Dieses Mal wird es sehr persönlich für Tjark Wolf, denn als er aus dem Urlaub in Dänemark zurückkommt, soll er wegen dringenden Mordverdachts verhaftet werden. Seine dänische Kollegin Anne Madsen ist verschwunden. Tjark hatte mit ihr eine Nacht verbracht und nun ist das Ferienhaus voller Blut. Er ahnt, wer dahintersteckt, denn Anne ermittelte in dem Fall des „Runen-Killers“. Tjark entzieht sich der Verhaftung und begibt sich nach Dänemark, um der Sache nachzugehen.

Der Schreibstil ist flüssig und nimmt einen sogleich gefangen. Alles ist genau und bildhaft beschrieben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte und das war bei manchen Beschreibungen recht heftig.

Auch die Personen sind gut und vielschichtig dargestellt. Tjark Wolf ist ein etwas spezieller Typ, der mir trotzdem sympathisch war. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er sein Ding durch, umso mehr, als er nun persönlich betroffen ist. Er will Anne finden und retten. Ob ihm das gelingt?

Der Runen-Killer geht sehr grausam vor. Er ritzt seinen Opfern bei vollem Bewusstsein Runen in den Körper.

Die Handlung ist schlüssig und so wendungsreich aufgebaut, dass ich den Täter nicht ausfindig machen konnte.

Ein spannender Krimi, der mir gut gefallen hat.

Solider Krimi

Der 6. Fall für die Fantastic Four.

Dieses Mal ist der Schauplatz Dänemark. Es wird die grausig zugerichtete Leiche der Künstlerin/Sängerin Hela (Freja Holm) gefunden. Der Täter ritzte ihr bei vollem Bewusstsein u.a. Runenzitate aus der Edda in die Haut. Sie wurde genau so getötet und hergerichtet wie im letzten Winter die prominente Beachvolleyballerin Mette. Anne Madsen von der Kripo Arhus soll den Fall des sog. Runenkillers lösen. Gerade beginnt eine Affäre zwischen ihr und Tjark Wolf, der seine Ferien in Dänemark verbringt. Was beide nicht ahnen können, ist, dass sie vom Mörder beobachtet und fotografiert werden. Es gipfelt darin, dass Anne nach einer Liebesnacht entführt wird und das Schlafzimmer mit allen Spuren eindeutig auf Tjark als Täter hinweisen. Bei seiner Urlaubsrückkehr in wird er schon von der deutschen Polizei erwartet und soll verhaftet werden. Er taucht daraufhin unter und flüchtet nach Dänemark, um sich als Einzelkämpfer auf die Suche nach Anne zu machen.

Der Krimi und die Ermittlungsarbeit waren auf jeden Fall spannend ge- und beschrieben. Auch dieser Fall ließ sich flüssig lesen und ich bin dem Autor und seinen falschen Fährten einige Male auf den Leim gegangen. Die Küstenatmosphäre wurde bildhaft beschrieben und als Leser fühlte ich mich mitgenommen. Die Auflösung des Falles war schlüssig und ließ keine Fragen offen. Allerdings waren mir das letzte Drittel des Buches und das Finale zu konstruiert, überzogen und dadurch unrealistisch. Damit meine ich vor allem die actionreichen Alleingänge von Tjark im Finale. Leider kam der Einsatz von 3en der Fantastic Four in diesem Band für mich etwas zu kurz.

Das Buch endet mit einer Aussage, die den Leser anfixt, den nächsten Band unbedingt lesen zu wollen.