Cover von: Dunkel leuchten die Klippen
Amazon Preis: 14,99 €
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Dunkel leuchten die Klippen

Der zweite Fall für DI Ben Kitto. Ein Krimi auf den Scilly-Inseln
Buch
Broschiert, 448 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3596703506

ISBN-13: 

9783596703500

Auflage: 

1 (29.01.2020)

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3596703506

Beschreibung von Bücher.de: 

Die Frühlingssonne taucht die Scilly-Inseln vor Cornwall in goldenes Licht. Doch in den azurblauen Tiefen nahe der Küste liegen ungeahnte Geheimnisse verborgen - der zweite Fall für den charismatischen Ermittler Ben Kitto.

An einem klaren Morgen Mitte Mai will Detective Inspector Ben Kitto seinem Onkel Ray in dessen Bootsbaubetrieb aushelfen. Doch dann wird Ben zu einer Höhle vor der rauen Küste der Insel Tresco gerufen. Dort treibt der leblose Körper einer Frau im Wasser.

Jude Trellon, eine erfahrene Profitaucherin und Tochter des örtlichen Tauchlehrers, wurde an den Felsen festgebunden und ertrank. In ihrem Rachen befindet sich eine kleine Figur in Form einer Meerjungfrau.

Wer hatte ihr aufgelauert, um sie kaltblütig zu ermorden? Und warum unternahm Jude mitten in der Nacht einen Tauchgang in der Höhle, die bei Flut zur tödlichen Falle werden kann? Ben Kitto gerät schnell in die gefährlichen Untiefen einer Ermittlung, die ihn beinahe selbst das Leben kosten wird ...

Kriminetz-Rezensionen

Tödlicher Wettlauf um verschollene Schiffswracks

Ben Kitto 2
Übersetzt aus dem Englischen von Birgit Schmitz
Original-Titel: Ruin Beach

Meine Meinung und Fazit:
Mit dem 2. Teil führt uns Kate Penrose auf die Nachbarinsel von Bryher auf Tresco. Die Aufklärung des Mordfalls wird mit Wissen zum Tauchen und versunkenen Schiffswracks abgerundet. Auch im 2. Teil gibt es das gleiche Verhältnis zwischen Ben und seinem Chef Madron, reserviert und beide dulden keinen Widerspruch. Madron orientiert sich zu sehr an Äußerlichkeiten, diese sind für ihn wichtig, er beurteilt Ben darüber und versucht ihn zu beeinflussen. Für mich unverständlich. Madron ist nicht meine Blutgruppe und wird es auch nicht mehr werden. Ben wird von der Bevölkerung respektiert und hat immer den richtigen »Riecher« und einen enormen Aufklärungswillen. Und er riskiert sein eigenes Leben. Ich mag Bens Art, seine Herangehensweise und seine Gedanken. Und seine Größe und Erscheinung täuscht über seinen weichen Kern hinweg. Bens Gedanken über den Tod des ersten Opfers und deren Mitteilung an Verwandte ist sehr treffend – Seite 33: »Unser Besuch hat ihren Frieden zerfetzt wie eine Granate.«

Die Kapitel wechseln zwischen Bens Ermittlungen und den Gedanken eines Inselbewohners. Beide sind logischerweise unterschiedlich beteiligt, aber hinsichtlich Tathergang, Aufklärungswillen und Ungewissheit wird der Täter ist, vereint. Dieser Wechsel hat mir erneut sehr gut gefallen, denn dies sorgt für Abwechslung und man bekommt so mehr Hinweise und kann einiges besser nachvollziehen.

Wie schon im ersten Band ist das Buch im Einband wundervoll gestaltet. Eine schöne Karte mit der Übersicht der Inseln und diesmal ist Tresco detaillierter dargestellt. Gefällt mir außerordentlich gut. Die Erläuterungen der Autorin zum Schluss runden dies gelungen ab.

Eine tolle Serie rund um den Ermittler Ben Kitto, m.M. eigenständig zu lesen, aber es werden immer kleine Bezüge zum Vorgängerband genommen, zu menschlichen Beziehungen, nicht zum Tathergang. Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus und freue mich auf den 3. Band.

Mein Dank geht an das Team von kriminetz.de und den Fischer-Verlag für das bereitgestellte Rezi-Exemplar.