Cover von: Dunkelkammer
Amazon Preis: 9,99 €
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Dunkelkammer

Frank Wallerts erster Fall
Buch
Taschenbuch, 258 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3739666048

ISBN-13: 

9783739666044

Erscheinungsdatum: 

11.08.2016

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3739666048

Beschreibung von Bücher.de: 

Mülheim an der Ruhr. Ein brutaler Doppelmord, eine leere CD-Hülle und ein brennendes Haus bringen den Kripo-Beamten Frank Wallert und sein Team fast zur Verzweiflung. Erst als die 13-jährige Steffie die Bahnen der Ermittlungen kreuzt, kommt Licht in die Dunkelheit.

Kriminetz-Rezensionen

Ein tolles Kriminalteam

Ein dunkelblaues, ins Violette gehende Cover, darauf ein Kameraobjektiv und im Hintergrund schemenhaft ein Kopf(?). Darüber in Weiß der Titel »Dunkelkammer«, ganz unten, ebenfalls weiß, aber klein: Frank Wallerts erster Fall. Ganz links quer der Name des Autors Kurt Jahn-Nottebohm.

Ein Mann und eine Frau werden brutal am helllichten Tag in einer Wohnung ermordet. Frank Wallert und sein sympathisches Team tappen im Dunkel, erst recht, als das Haus, in dem der Mord stattfand, am nächsten Tag abgebrannt ist. Wo jetzt ansetzen? – Zeitgleich begleiten wir Franks Lebensgefährtin Ina in eine Schule, wo sich ein Lehrer um eine offensichtlich vernachlässigte Schülerin sorgt.

Dieser Kriminalfall ist eigentlich nichts für mich, weil ich auf dieses Thema, worauf er hinausläuft, allergisch reagiere. Doch es wird alles vorsichtig betrachtet, mit genau der richtigen Dosis angegangen und auch mal die andere Seite der Medaille gezeigt.

Kurt Jahn-Nottebohm hat uns ein sehr sympathisches Kriminalteam vorgestellt, das im Ruhrpott – hier vom Präsidium Mülheim an der Ruhr aus – agiert. Der Krimi ist superspannend mit vielen Überraschungsmomenten. Die Beamten scheine ich bereits persönlich zu kennen. Die Gefühle der meisten Personen sind so gut dargestellt, dass man mitfühlt. Persönliches und Privates nehmen nicht zu viel Platz ein, gehören jedoch in jeden guten Krimi. Und seien wir mal ehrlich: Jeder hat ja ein Privatleben und manchmal nimmt man es auch mit zur Arbeit.

Kurz und gut. Dies wird nicht mein letzter Fall dieser Reihe sein. Als Krimi bekommt er von mir die höchste Punktzahl.