Amazon Preis: 7,30 €
Bücher.de Preis: EUR 12.90

Dunkle Vergangenheit

Buch
Taschenbuch, 354 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3741300748

ISBN-13: 

9783741300745

Auflage: 

1 (01.11.2017)

Preis: 

12,90 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3741300748

Beschreibung von Bücher.de: 

Wie weit würdest du gehen, um dein Kind zu retten?

Lilly, die achtjährige Tochter der TV-Journalistin Kim Jansen, verschwindet spurlos. Wenig später meldet sich der Entführer: Entweder Kim gesteht öffentlich die Taten ihrer Vergangenheit, oder er tötet Lilly. Für Kim beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie muss ihre Tochter und den Erpresser finden - vor der Polizei. Denn die Wahrheit darf niemals ans Licht kommen ...

Nach "Kalte Erinnerung" der neue hochspannende Psychothriller von Patricia Walter.

Kriminetz-Rezensionen

Ich kenne ihr dunkles Geheimnis

Die Journalistin Kim Jansen erhält einen Anruf, in welchem sie zu einem Hochhaus gelockt wird für die Story ihres Lebens. Wenn sie dort nicht erscheint, will sich der Anrufer vom Dach stürzen. Die Babysitterin für ihre 8-jährige Tochter Lilly ist auf dem Heimweg, wird aber noch etwas Zeit benötigen. Kim muß jedoch unbedingt zu dem Selbstmörder und muß deshalb Lilly für 15 Minuten alleine lassen. Es kommt jedoch ganz anders, denn als sie ankommt, stürzt sich der Anrufer vom Dach und seine letzten Worte sind „Tut mir leid um ihre Tochter“. Nun beginnt der Albtraum aller Eltern, beim Nachhausekommen ist Lilly verschwunden. Tags darauf erhält sie einen Umschlag mit einem Foto von Lilly und einem USB-Stick mit einem Video. Kim soll öffentlich gestehen, was sie vor 9 Jahren getan hat, hierfür hat sie genau 3 Tage Zeit. Nun beginnt der Wettlauf mit der Zeit, denn ihr Geheimnis will sie keinesfalls offenbaren. Kommissar Neumann verschweigt sie deshalb auch den Kontakt mit dem Entführer und macht sich zusammen mit einem Privatdetektiv auf die Suche.

Die Autorin lässt den Leser teilhaben an den Nachforschungen und schürt immer wieder Zweifel an den einzelnen Figuren und führt ihn auch ständig in die Irre. Kim als verzweifelte Mutter hat sie authentisch beschrieben und man konnte sich sehr gut hineinversetzen in ihre Situation und die damit verbundenen Gefühle. Vor allem das Geheimnis offenbarte die Autorin erst sehr spät, wodurch das Spannungsniveau durchwegs sehr hoch blieb. Durch den Zeitdruck entstand ein rasantes Tempo. Es gab einzelne, actionreiche Szenen, die vermuten ließen, dass jetzt die Auflösung in greifbarer Nähe wäre, aber weit gefehlt. Die Autorin legt nochmals nach und präsentiert dem Leser eine überraschende Klärung des Ganzen, die man als Krimileser so nicht erwartet hätte.

Dieser Psychothriller war für mich das erste Buch der Autorin und sie hat mich überzeugt. Ich hatte spannende und unterhaltsame Lesestunden.

Von mir eine Leseempfehlung!

Geheimnisse hat jeder, nur wenige erzählen sie

"Versuche nichts zu verbergen, denn die Zeit, die alles hört und sieht, deckt es doch auf." (Sophokles)

Eines Abends klingelt das Telefon bei der TV-Journalistin Kim Jansen und ein Mann ist am Apparat. Er fordert sie auf, in einer halben Stunde zu einem bestimmten Hochhaus zu kommen. Hier würde sie die Story ihres Lebens bekommen oder aber er nimmt den größten Skandal mit ins Grab. Die Sensationsreporterin kann sich dies natürlich nicht entgehen lassen und ruft für ihre 8-jährige Tochter Lilly ihre Babysitterin an. Da diese aber erst wenige Minuten später hier sein kann, lässt Kim Lilly für ein paar Minuten alleine. Beim Hochhaus angekommen stürzt sich den Mann in die Tiefe. Zuvor sagte er aber Kim noch, das es ihm um ihre Tochter leid täte. Als sie wenig später in Kims Wohnung stehen, ist weit und breit keine Spur von Lilly. Hauptkommissar Neumann geht von einer Entführung aus. Wenig später wendet sich der Entführer mit einem Brief an Kim, darin ein Bild und ein USB-Stick. Darin wird sie aufgefordert, bis in drei Tagen ihre dunkle Vergangenheit zu veröffentlichen, ansonsten tötet er Lilly. Kim ist klar, dass sie Lilly schnell finden muss, denn niemals kann sie ihr Geheimnis aus der Vergangenheit öffentlich erzählen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und Hilfe findet sie nur beim Privatdetektiv Lars Peters.

Meine Meinung:
Dies war das erste Buch der Autorin, aufmerksam wurde ich durch eine Rezension, die mich neugierig machte. Das Cover mit dem Kind und dem dunklen Hintergrund, passt gut zum Inhalt. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und äußerst interessant. Gleich am Anfang beginnt die Spannung, die das ganze Buch über nicht nachlässt, im Gegenteil sie nimmt sogar mehr und mehr zu. Gebannt verharre ich in dieser Geschichte und kann sie kaum mehr weglegen, zu neugierig macht mich, was es mit diesem Geheimnis auf sich hat. Selten habe ich solch ein Buch gelesen, das einem von Anfang bis zum Ende so fokussieren lässt. Selbst als man denkt, nun sei die Story vorbei, packt die Autorin nochmals etwas obendrauf, das mich total erstaunen ließ. Der Plot ist für mich, da ich selbst Mutter bin, höchst interessant. Die Protagonisten sind mir nicht alle sympathisch, doch in Kims Lage kann ich mich sehr gut hineinversetzen. Natürlich ist eine Entführung nun nicht gerade was Neues an Thematik, aber was die Autorin drumherum zaubert, das hat mich schon schwer beeindruckt. Chapeau Patricia Walter! Ihr Buch hat mich wahrlich beeindruckt und bekommt 5 von 5 Sternen von mir.