Cover von: Er will dein Herz
Amazon Preis: EUR 10,00
Bücher.de Preis: EUR 10.00

Er will dein Herz

Der siebte Marina-Esposito-Thriller
Buch
Taschenbuch, 480 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3548290450

ISBN-13: 

9783548290454

Erscheinungsdatum: 

07.09.2018

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 42.993
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3548290450

Beschreibung von Bücher.de: 

Er will dein Leid. Er will dein Leben. Er will dein Herz ...

Gemma Adderley hat Angst. Sie will mit ihrer siebenjährigen Tochter vor ihrem gewalttätigen Ehemann ins Frauenhaus flüchten. Doch die beiden kommen nie dort an.

Wenig später wird DI Phil Brennan zu einem Tatort gerufen. Gemmas Leiche wurde gefunden, ihre Tochter hat überlebt. Besonders grausam: Gemma wurde das Herz herausgetrennt. Phils Frau, Polizei-Profilerin Marina Esposito, übernimmt die Befragung des schwer traumatisierten Mädchens. Seit ihrem letzten Fall gehen sie und Phil eigentlich getrennte Wege. Doch als eine zweite Frauenleiche auftaucht, bei der das Herz fehlt, müssen die beiden eng zusammenarbeiten. Nur mit Marinas Täterprofil haben sie eine Chance, den Serienmörder zu finden ...

Kriminetz-Rezensionen

Er will dein Herz

Schon zu lange wurde Gemma Adderley von ihrem gewalttätigen Mann misshandelt. Nun hat sie sich entschlossen, mit ihrer siebenjährigen Tochter Charly ins Frauenhaus zu flüchten. Sie soll an einem bestimmten Treffpunkt abgeholt werden und nur einsteigen, wenn das Passwort stimmt. Aber sie kommen dort nicht an. Etwas später wird eine weibliche Leiche gefunden, die schrecklich zugerichtet ist. Außerdem fehlt das Herz. Charly wird traumatisiert von feiernden jungen Leuten gefunden. Schon bald gibt es eine weitere weibliche Leiche, der das Herz fehlt. Nun wird es ein Wettlauf gegen die Zeit. Es wird kein leichter Fall für DI Phil Brennan und Marina Esposito, denn das traumatisierte Mädchen redet nicht mehr.

Ich habe mich sehr auf ein neues Buch von Tania Carver gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Dieses Buch ist wieder sehr spannend und hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Eigentlich haben sich DI Phil Brennan und Marina Esposito getrennt, aber für diesen Fall arbeiten sie wieder zusammen. Brennan leidet unter der Trennung. Die beiden sind sehr sympathisch und ich habe gehofft, dass sie wieder zueinander finden. Die Psychologin Marina Esposito versucht, das Mädchen zum Reden zu bringen.

Es ist ein schwieriges Thema, mit dem sich Carver in diesem Buch befasst. Es ist nicht leicht mitzuerleben, welche Ängste die misshandelten Frauen ausstehen müssen und was ihnen angetan wird. Aber auch für die Kinder ist es schlimm. Das konnte man schon gleich am Anfang bei Charly erleben. Sie begleitet Gemma zwar, aber es widerstrebt ihr irgendwie auch, wegzugehen. Was mag in einem Kind so alles vorgehen?

Ich ahnte recht früh, auf wen das Ganze hinauslief, trotzdem bleib es weiter spannend. Ein superspannender und sehr emotionaler Thriller.

Suchtpotential

Eine Ehefrau und Mutter beschliesst, zusammen mit ihrer siebenjährigen Tochter, ihren gewalttätigen Mann zu verlassen und ins Frauenhaus zu ziehen. Dort kommen sie jedoch nie an. Während das Mädchen lebendig gefunden wird, fehlt von der Mutter vorerst jede Spur. Doch dann wird sie gefunden, gefoltert, getötet, und man hat ihr das Herz herausgetrennt. Kommissar Phil Brennan und sein Team übernehmen den Fall. Als einer anderen Frau dasselbe Schicksal widerfährt, ist klar, dass es sich um einen Mehrfachmörder handeln muss. Nun wird die Profilerin Marina Esposito in den Fall mit einbezogen. Sie ist die Ehefrau von Phil, aber lebt von ihm getrennt.

Ich hatte Mühe, das Buch wegzulegen, war der Inhalt doch stets spannend. Ziemlich schnell kommt man auf den Täter, doch dann merkt man, dass es viele Personen gibt, die von Frauen enttäuscht wurden und ebenfalls potentielle Täter sein könnten, daher bleibt es spannend. Was ich etwas übertrieben finde ist das Verhältnis zwischen Marina und Phil, immerhin sind sie verheiratet, und nun können sie sich nicht mehr gegenüber stehen, zumal sie sich ja nicht wegen einer Ehekrise trennten. Doch dazu muss man wohl die Bücher davor lesen; geschickt gemacht. Trotzdem ist das ein Fall für sich, man muss nicht zwingend die vorher geschriebenen Thriller lesen. Spannend von Anfang bis zum Schluss.

Ihr gemeinsamer 7. Fall

Er will dein Herz, Thriller von Tanja Carver, 520 Seiten, erschienen im Ullstein-Verlag.

DI Phil Brennan und seine Frau Marina Esposito ermitteln gemeinsam in ihrem 7. Fall.
Gemma Adderly will, zusammen mit ihrer Tochter, ihren gewalttätigen Mann verlassen. Als eines Abends die Schmerzen und das Leid zu viel werden beschließt sie in ein Frauenhaus zu flüchten, sie kommt aber niemals dort an. Einige Zeit später wird ihre Leiche gefunden, das Herz wurde entfernt. Ihre Tochter Carly hat überlebt und ist völlig verstört. Die Kriminalpsychologin Marina Esposito kümmert sich um die Kleine und auch ihr Ehemann, Phil Brennan, wird in diesen Fall involviert. Bald zeichnet sich eine Mordserie ab. Gelingt es den beiden, ihre gemeinsamen Probleme zu lösen und miteinander den Serienmörder zu finden, der den Frauen die Herzen raubt?

Das Buch besteht aus 97 spannenden und knackigen Kapiteln, die in sieben Buchabschnitte zusammengefasst sind. Jeder Abschnitt trägt einen zum Inhalt passenden Titel. Das Autorenduo besticht, auch wieder in diesem 7. Band über die beiden Ermittler, mit lebendigen und überzeugenden Dialogen. Kein Wort zu viel, keine unnötigen Ausführungen, die vom überaus spannenden Plot ablenken. Der Thriller wird in mehreren Strängen erzählt, wobei in den einzelnen Szenen verschiedene Charaktere im Fokus stehen. Das hat die Geschichte lebendig gemacht, besonders bereichert haben die Erzählstränge aus Sicht des Täters. Trotzdem ist die Identität des Mörders bis zum Schluss im Dunkeln geblieben, ich habe sehr gerne mitermittelt. Obwohl ich zur Hälfte des Buches einen Verdacht hegte, schaffte es Carver durch eine zweite Spur einen weiteren Verdächtigen ins Spiel zu bringen. Stellenweise konnte und wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Schon seit der Leseprobe habe ich mich auf die Lektüre gefreut und bin nicht enttäuscht worden. Der spannende, mitunter brutale Thriller im Bereich Domestic Noir hat mir unglaublich gut gefallen. Einige Bücher aus der Brennan/Esposito – Reihe der Autoren kannte ich schon, den Vorgängerband habe ich nicht gelesen, trotzdem konnte ich der Erzählung bestens folgen.

Auch als Einzelband ist es möglich „Er will dein Herz“ zu lesen, denn die familiären Probleme des Ermittler-Ehepaares werden ohne langweilig zu werden gut erklärt und die Figuren werden dem Leser durch gute Charakterisierung nahegebracht. Die Ängste und der Kummer meiner beiden Lieblingspersonen, Phil und Marina, wegen ihrer Trennung sind plausibel und nachvollziehbar nahegebracht worden. Ich habe mit beiden gelitten und mich am Ende auch mit ihnen gefreut. Auch die anderen agierenden Charaktere waren gut gezeichnet, dazu greift Carver auch immer wieder auf ihr Privatleben zurück und versucht so, dem Leser die Personen näher zu bringen. Auch die Erzählung ist glaubhaft dargelegt worden. Jederzeit konnte ich mit Begeisterung dem Plot folgen. Wieder einmal haben es die Autoren geschafft, mich für ihren Thriller zu begeistern. Die vorliegende Geschichte steht in nichts den ersten Bänden nach.

Unbedingt will ich nun meine Lücken füllen und die fehlenden Teile nachlesen. Auf den 8. Band „Jetzt gehörst du mir“, der nächstes Jahr im Januar erscheint, fiebere ich regelrecht hin. Eine unbedingte Leseempfehlung für Carver Fans und unerschrockene Leser die es gerne werden wollen. Und selbstverständlich 5 von 5 möglichen Sternen.

Der Herzensbrecher

Gemma Adderley hat endlich den Mut, zusammen mit ihrer kleinen Tochter Carly, ihren gewalttätigen Ehemann zu verlassen. Sie setzt sich telefonisch mit dem „Safe House“ in Verbindung, diese versprechen, ihr in zehn Minuten einen Wagen zu schicken. Die Fahrerin soll das Losungswort „Erdbeere“ sagen, damit Gemma weiß, dass dieses Auto sicher ist. Stunden später wird Carly in der Morgendämmerung von einer Gruppe Partygänger, die auf dem Weg nach Hause zur ihren Studentenbuden sind, in einem Hauseingang gefunden. Völlig verängstigt drückt Carly ihren kleinen Stoffteddy fest an sich. Viel kann die junge Studentin Nina dem Mädchen nicht entlocken. Dem zuständigen Detective Sergeant Hugh Ellison wird empfohlen, die Kriminalpsychologin Marina Esposito hinzuzuziehen. Diese wundert sich zwar, vermutet aber, dass ihr Mann DI Phil Brennan wohl die Empfehlung ausgesprochen hat. DS Ellison berichtet Marina, dass Carly ihr erzählt hätte, sie wäre mit ihrer Mutter in den Urlaub gefahren, aber während der Fahrt wurde Carly aus dem Auto geworfen und ihre Mutter ist allein weiter gefahren.

Das Autorenduo unter dem Pseudonym „Tanja Carver“ ist ein Garant für nervenzerreißende Thriller. Seit ihrem ersten Buch verfolge ich die Serie um Phil Brennan und Marina Esposito und es ist immer noch so, dass die Geschichten mich packen und ich das Buch nicht aus der Hand legen kann, bis ich endlich weiß wer der Täter ist und aus welcher Motivation heraus er diese Taten begeht. Fast spektakulär ist ihr Einstieg in den „neuen“ Fall. Eine junge Mutter, die sich und ihre Tochter endlich aus den Klauen des gewalttätigen Ehemannes befreien will, die auf eine neue Chance auf ein glückliches Leben hofft … Warum fällt sie einem Mörder in die Hände? Tania Carver widmet sich in „Er will Dein Herz“ einem sehr verbreiteten und oft verleugnetem Übel in unserer Gesellschaft … häuslicher Gewalt. Ein Verbrechen, das vielfach ungesühnt bleibt und deren Opfer selten Gerechtigkeit erfahren. Sehr anschaulich wird die Lage der hier misshandelten Frauen geschildert. Die Verzweiflung und scheinbare Ausweglosigkeit erschüttern ebenso wie die Häufigkeit dieser Gewalttaten. Ich bin der festen Überzeugung, dass sie sehr realitätsnah dargestellt werden.

Wie in den vorherigen Büchern gibt es wieder parallel verlaufende Handlungsstränge, auf der einen Seite einen Mörder und seine Rechtfertigung der Taten und auf der anderen Seite das erschütterte Verhältnis vom Marina und Phil. Da ich Marina und Phil schon seit dem ersten Buch folge, nehme ich auch sehr Anteil am Leben der Protagonisten und ihrem Lebensweg. In diesem Buch hatte ich jedoch ein paar Mal das Empfinden, dass hier ein wenig zu dick aufgetragen wurde. Dieses Gefühl wurde jedoch durch die Dramatik, den wie immer gut gesetzten Spannungsbögen und eine plausible Story gut verdrängt.

Zum Schluss noch ein Wort zur Cover-Gestaltung. Auch wenn ich diese für „Er will dein Herz“ sehr treffend finde, kommt mir einfach zu oft Panzertape in den verschiedensten Versionen auf Büchern diesen Genres vor. Hier wünsche ich mir ein wenig mehr Einfallsreichtum von den Verlagen.

Grandioser Thriller, Spannung von Anfang bis zum Ende

Kurz zum Inhalt:
In Birmingham wird eine weibliche Leiche im Fluss gefunden - ihr fehlt das Herz.
Es stellt sich heraus, dass diese Frau, Gemma Adderley, mit ihrer Tochter Carly vor ihrem gewalttätigen Mann Roy in ein Frauenhaus fliehen wollte - dort ist sie jedoch nie angekommen. Carly wurde streunend auf den Straßen gefunden. Die Polizei zieht die Kriminalpsychologin Marina Esposito zu Rate. Ist Roy Adderley der Täter? Als eine weitere weibliche Leiche in einem Park gefunden wird - überfahren, aber auch ihr fehlt das Herz - kommen die Zusammenhänge ans Tageslicht. Die Polizei gibt ihm den Spitznamen "Der Herzensbrecher". Es sind schon mehr Frauen verschwunden, die auf dem Weg in dieses eine spezielle Frauenhaus waren. Kann Detective Inspector Phil Brennan mit Hilfe seiner Frau Marina Esposito den Täter stoppen, bevor es noch mehr tote Frauen gibt?

Meine Meinung:
"Er will dein Herz" ist der 7. Band der Marina Esposito-Reihe. Ich kannte noch kein Buch dieser Reihe, aber das macht gar nichts, denn jeder Band ist eigenständig zu lesen und hat einen in sich geschlossenen Fall. Lediglich die privaten Details von Marino und Phil entwickeln sich, aber die Vergangenheit der beiden wird ausführlich genug beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und extrem schnell zu lesen, auch aufgrund der kurzen Kapitel. Die Autoren schaffen es wunderbar, den Spannungsbogen von Anfang an aufrecht zu halten. Auch springt man von einer Sicht zur nächsten (mal aus Sicht von Marina, dann Phil, dann des Täters ("er"). Weiters ist es wunderbar gelungen, einen in die Irre zu führen. Ich hatte immer wieder mal einen anderen Verdächtigen vor Augen. Die privaten Probleme von Phil und Marina und deren Beziehung machen eine Entwicklung durch, die interessant zu verfolgen ist.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Auflösung in diesem Thriller für mich so richtig glaubhaft war. Ich werde mir auf jeden Fall die Vorgänger-Bände holen und bin schon auf weitere Fälle des erfolgreichen Duos Marina&Phil gespannt!

Das Cover ist zwar optisch eher nichtssagend, aber haptisch ist es ein Traum! Die abgebildeten Klebebänder fühlen sich tatsächlich geriffelt und rau wie echtes Klebeband an!

Fazit:
Packender temporeicher Thriller, der einen von Anfang an fesselt. Toller Plot und authentische Auflösung. 5 verdiente Spannungs-Sterne!!

Der Herzensbrecher

In seinem siebten Fall bekommt es Detective Phil Brennan mit einem äußerst bösartigen Fall zu tun. Ein Serienmörder fängt Frauen ab, die alle ein Martyrium hinter sich haben. Geprügelt und misshandelt von ihren Männern, schaffen sie endlich den Absprung und wagen den Gang ins Frauenhaus. Doch dort kommen sie nie an. Stattdessen findet man ihre Leichen mit herausgeschnittenen Herzen. Herauszufinden, was das zu bedeuten hat und den Täter zu fassen, ist keine leichte Aufgabe für Phil und sein Team. Also muss Phils Frau Marina als Kriminalpsychologin hinzugezogen werden. Aber kann sie die entscheidenden Hinweise geben um den Serienmörder zu stoppen?

Ein spannender Fall den ich überwiegend mit Begeisterung gelesen habe. Das einzige was ich ein bisschen langatmig fand, war der Teil in dem es um die Trennung von Phil und Marina geht, und Phil teilweise neben sich steht. War mir persönlich ein bisschen zuviel des Guten.
Ansonsten ist es eine rasante Story mit interessanten Persönlichkeiten. Man bekommt von Anfang an Einblicke in die Gedanken des Täters, was einen zu Anfang öfters auf eine falsche Fährte lockt, wer denn nun der Herzensbrecher ist, wobei ich den wahren Täter recht früh in Verdacht hatte. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch, weil das Ende doch recht furios ist.

Erschaudernder Thriller der gebrochenen Frauen

Mich hat dieser Thriller in mehrfacher Weise gefangen und gefesselt, ließ mich zum Teil wirklich erschaudern. In diesem Thriller wird ein Thema aufgegriffen, dass man nicht wirklich gerne anspricht und das doch leider sehr präsent ist. Häusliche Gewalt.

Junge Studenten finden ein verängstigtes Kind am Straßenrand und bringen es zur Polizei. Dort wird die Profilerin Marina Esposito zur Hilfe gerufen um herauszufinden, was passiert ist. Die Mutter Gemma Adderleys Leiche wird ohne Herz gefunden und es hat den Anschein, als habe ihr gewalttätiger Mann sie getötet, weil sie ihn verlassen wollte.

Im Todesfall der Mutter ermittelt DI Phil Brennan. Er ist der Ehemann von Marina und die beiden haben sich gerade getrennt, aufgrund eines alten Falls, was beiden sichtlich schwer fällt und auch bei den Ermittlungen für einige Turbulenzen sorgen wird.

Leider passiert ein weiterer Mord, anders als der erste und doch muss ein Serienmörder sein Unwesen treiben, denn auch hier fehlt das Herz. Der Serienmörder sammelt Herzen, doch warum? Was haben die Frauen gemeinsam? Werden Brennan und seine Frau den Täter stellen können oder werden sie durch die privaten Probleme behindert?

Dieser Thriller ist durchweg fesselnd geschrieben. Es wird bei den beiden Frauen die häusliche Gewalt, deren Pattsituation sowie das Kennenlernen mit ihren Ehemännern und deren Veränderungen hin zur Gewalt gut beschrieben. Hier ist es mir mehrfach kalt den Rücken heruntergelaufen und ich war froh, als die Frauen endlich den Entschluss zum Abnabeln und somit den Gang ins Frauenhaus gewählt haben.

Auch der Ablauf, wie kommt man zum Frauenhaus, wird hier gut in der Geschichte untergebracht. Zudem spielt auch die psychologische Betreuung eine elementare Rolle, die auch nicht vergessen werden darf. Eine wirkliche Glanzleistung der Autorin, dies alles so harmonisch in einen packenden Thriller einzubauen.

Natürlich dürfen die Bösewichte auch nicht zu kurz kommen. Warum schneidet jemand Frauen das Herz heraus und sammelt es? Dies Hintergrunde sind ebenso erschaudernd wie die häusliche Gewalt und ebenso stark beschrieben. Auch die Gegenseite aus Sicht der gewalttätigen Männer bekommt man zu lesen. Geschickt führt einen die Autorin ganz schön an der Nase herum. Doch ein guter Thriller muss genau so sein.

Auch das Cover gefällt mir sehr gut, die Heftpflaster fühlen sich schon sehr echt an. Genauso echt ist auch dieser Thriller und überzeugt mich auf ganzer Linie. So kann ich ihn Euch nur ans Herz legen und wünsche Euch genauso viel Nervenkitzel, wie ich ihn hatte. Ich vergebe gerne die volle Punktzahl, 5 Sterne.

Man sollte sein Herz immer an den richtigen Mann verlieren

»Warum die Hölle im Jenseits suchen? Sie ist schon im Diesseits vorhanden, im Herzen der Bösen.« (Jean-Jacques Rousseau)

Gemma Adderley wird von ihrem Mann misshandelt, doch Gemma liebt ihn noch immer und geht mit ihm zusammen zu einer Eheberatung. Als ihr Ehemann Roy sie jedoch weiter schlägt, möchte sie dem Rat des Eheberaters folgen und mit Tochter Curly in das Frauenhaus Safe Heaven gehen. Doch die beiden werden dort nie ankommen. Während man Curly traumatisiert auffindet, wird DI Phil Brennan wenig später zum Tatort von Gemma gerufen. Der Täter hat ihr das Herz herausgeschnitten und sie dann im Kanal entsorgt, wo sie von einer Hundebesitzerin entdeckt wurde. Marina Esposito wird vom Team um Hilfe gebeten. Sie soll die traumatisierte Curly befragen.

Phil hingegen kommt mit der Trennung von Marina einfach nicht klar. Statt mit ihm zu reden hat sie sich Marina mit Tochter Joshephina versteckt. Als die nächste tote Frau auftaucht, bei der man das Herz entfernt hat, kann das Team aber nicht mehr auf Marinas Hilfe. Denn Phil Brennan wurde suspendiert, nachdem er fast, eine Geiselnahme nicht verhindert hat. Marina soll vom Täter ein Profil erstellen, damit sie den nächsten Mord verhindern können.

Meine Meinung:
Ich mag das Team DI Phil Brennan und seine Ehefrau Marina Esposito, deshalb hatte ich mich auch sehr auf diesen neuen Fall gefreut. Der Schreibstil ist wieder sehr gut, flüssig und der Band ist in 6 Abschnitte mit mehreren kurzen Kapiteln eingeteilt. Auch wenn ich schon recht für ein Gespür hatte, wer der Serienmörder sein könnte, hat mich dieses Buch trotzdem gefesselt. Der Plot hat mich durch die Handlung der misshandelten Ehefrauen sehr betroffen gemacht und wirkte auf mich äußerst realistisch. Ich musste mich oft fragen, was solche Frauen noch weiter bei ihren Männern bleiben lässt. Was bewegt Frauen dazu, das sie immer wieder glauben, das sich solche Männer ändern würden? Betroffen war ich, dass Phil und Marina sich nach dem Vorfall mit der Psychopathin Fiona Welch getrennt hatten. Dadurch wird Phils Arbeit zusehends beeinträchtigt, weil ihm die Trennung sehr zusetzt. Gerade Phils lockere Art, der dabei nicht so steif und zugeknöpft wie manch englischer Polizist herüberkommt, gefällt mir in dieser Thriller-Reihe. Mir gefällt aber auch, dass die Autorin das Aussehen der Opfer nicht zu drastisch schildert und es lieber der Fantasie des Lesers überlässt. Dass beide Probleme mit der Trennung haben, ließ mich hoffen, dass sie wieder zusammenkommen, denn nur zu zweit sind sie ein starkes Team. Die Charaktere fand ich sehr stimmig, auch wenn ich wie gesagt schon recht früh eine Ahnung hatte, wer der Täter sein könnte. Erschreckt hat mich auch in diesem Band DS Hugh Ellison mit seiner Art, ich bin mir nicht sicher, ob da nicht noch was folgen wird. Ein Buch, das mir wieder sehr gut gefallen hat und dem ich 4 1/2 von 5 Sternen gebe.