Cover von: Escape Room
Amazon Preis: EUR 14,99
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Escape Room

Nur drei Stunden. Thriller
Buch
Broschiert, 400 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3426226774

ISBN-13: 

9783426226773

Erscheinungsdatum: 

03.09.2018

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 28.073
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426226774

Beschreibung von Bücher.de: 

Chris McGeorges packender Locked-Room-Thriller: ein Hotelzimmer, eine Leiche, fünf Verdächtige, drei Stunden Zeit - ein tödliches Spiel beginnt.

Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als »Kinder-Detektiv« Berühmtheit, weil er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte.

Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiß, wie er hierher geraten ist. Die Hotelzimmer-Tür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter - Morgans langjährigem Psychiater. Es beginnt ein Spiel der besonderen Art. Die Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Sie alle sind Verdächtige.

Morgan Sheppard hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine der Personen im Hotelzimmer ist ein Mörder. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben. Kann Morgan das tödliche Spiel gewinnen? Die Zeit rennt.

Chris McGeorges spannender Locked-Room-Thriller: für die Leser und Leserinnen von Ruth Ware, »Woman in Cabin 10«, und Sebastian Fitzek, »Flugangst 7A«

Kriminetz-Rezensionen

Wer wird den Raum lebend verlassen?

Morgan Sheppard wacht in einem Hotelzimmer auf. Wie er dahin gekommen ist, weiß er nicht. Er ist nicht allein. Fünf andere Personen befinden sich mit ihm in dem verschlossenen Raum. Kein Entkommen ist möglich. Im Bad liegt die Leiche von Simon Winter – Morgans langjährigem Psychiater. Morgan soll den Mörder innerhalb von 3 Stunden finden und seine detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, sonst kommen alle im dem Hotelzimmer um. Ein mörderisches Spiel beginnt. Seine Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Welche Verbindung besteht zwischen den Unbekannten zueinander? Werden sie die Tür ihres ganz persönlichen Escaperooms öffnen können?

„Escaperoom“ von Chris McGeorge ist ein Thriller, der eine spannende Grundstory enthält, aber nicht so richtig aus sich rauskommt. Vor 25 Jahren glaubten Morgan und sein Kinderfreund Eren nicht an den Selbstmord ihres Mathelehrers Mr Jefferson und sie machten sich als Kinder-Detektive auf die Spurensuche. Was sie entdeckten gefiel ihnen ganz und gar nicht. Diese interessanten Rückblicke sind in die Geschichte eingewoben und bringen den Protagonisten Morgan dem Leser näher. Denn um ihn dreht sich alles in dem geschlossenen Hotelzimmer.

Morgan ist TV-Star einer Serie, die Kriminalfälle aufklärt. Nun soll er sein Talent unter Beweis stellen und den Mörder finden. Allerdings erhält der Leser schon auf Seite 107 den entscheidenden Hinweis auf die Hintergründe und somit auf die Person, die hinter allem steckt. Das ist schade. So nimmt das doch gewaltig was von der Spannung, die das Grundgerüst versprochen hat.

5 Personen gefangen in einem abgeschlossenen Raum mit einer Leiche, da erwartet der Leser schon mehr als einen geschlossenen Lüftungsschaft und eine kleine Botschaft. Es hätten mehr Verwickelungen und Rätsel vorhanden sein dürfen, um die Spannung zu erhöhen. Leider konnte das Ende auch nicht überzeugen. Trotz dieser Kritiken ist es ein interessanter Thriller, der sich flüssig Lesen lässt mit einer guten Grundstory.