Cover von: Fildermädchen
Amazon Preis: EUR 11,90
Bücher.de Preis: EUR 11.90

Fildermädchen

Der zweite Cold Case für Oberkommissar Sebastian Franck. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 304 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

374080209X

ISBN-13: 

9783740802097

Erscheinungsdatum: 

21.09.2017

Preis: 

11,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 157.744
Amazon Bestellnummer (ASIN): 374080209X

Beschreibung von Bücher.de: 

Cold Case aus Stuttgart. Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung mit Blutspuren und Einstichen übersät entdeckt. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. Ohne dass ihre Leiche je gefunden wurde, liegen die Akten Jahre später beim Stuttgarter LKA-Dezernat »Tote ohne Mörder«. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule - und gerät damit in höchste Gefahr ...

Kriminetz-Rezensionen

Eine Mord ohne Leiche und jede Menge Schwierigkeiten

"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als wir mit unserem Verstand erkennen können." (Laotse)

Im Sommer 2011 verschwindet die 17-jährige Jasmin Leibrand auf dem Weg zur Schule. Eine große Suchaktion wird wenige Tage später eingeleitet, nachdem man die blutige und mit Messerstichen übersäte Kleidung von ihr gefunden hat.

Deshalb gibt es einen neuen Fall für das Cold-Case-Team vom LKA Stuttgart. Denn Oberkommissar Sebastian Franck glaubt nicht, dass das Alibi des Hauptverdächtigen Berthold Hauer stimmt, denn er hat vor kurzem seine ehemalige Schülerin Pauline Arendt geheiratet. Hat Pauline damals bewusst Hauer ein falsches Alibi gegeben oder hat sie gar mit dem Verschwinden von Jasmin zu tun? Deshalb sieht auch Francks Chefin Marga Kronthaler keine andere Wahl, als Sebastian verdeckt, als Lehrer in die ehemalige Schule Jasmins einzuschleusen. Da ahnt Sebastian allerdings noch nicht, wie gefährlich dieser Fall noch für ihn wird. Währenddessen widmet sich Marga heimlich einem ganz anderen Fall, nämlich dem Mord von Sebastians Bruder Daniel, der nach wie vor noch nicht aufgeklärt wurde.

Meine Meinung:
Das ist der zweite Fall dieses außergewöhnlichen, chaotischen und total unterschiedlichen Ermittlerteams aus Stuttgart. Ich kannte diesen Autor und seine Ermittler vorher nicht, sie waren mir aber alle recht schnell sympathisch. Ob es der steife Sebastian Franck, die nikotinabhängige Marga Kronthaler, der singende türkische Elvis Cem oder die junge Auszubildende Franziska ist, als Team sind sie wirklich klasse. Die Protagonisten stechen nicht nur durch ihren Scharfsinn und Sympathie hervor, nein auch der Humor kommt in diesem Krimi nicht zu kurz. Bei einigen Szenen habe ich wirklich nur noch schmunzeln müssen, so eine bestechend Komik hat der Autor ihnen zukommen lassen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und durch die kurzen Kapitel legt man das Buch auch nicht mehr aus der Hand. Da ich selbst aus der Nähe Stuttgarts komme, war es für mich natürlich eine besondere Freude, dass ich dieses Buch lesen durfte. Das Cover ist ganz gut, auch wenn ich jetzt nicht weiß, wie genau es zu der Geschichte passt. Ich vergebe für diesen gelungenen Krimi 5 von 5 Sternen und muss mir unbedingt noch den ersten Fall dieses Teams besorgen.

Ein totes Mädchen

Die Soko ToM ist ein bunter Haufen, die Leiterin Marga Kronthaler hoffnungslos nikotinsüchtig, Sebastian Franck – auf das c besteht er – ein sehr eigenwilliger und überaus korrekter Typ, Cem findet seine Erfüllung als Elvis-Double und Franziska, die Auszubildende, bringt frischen Wind in das Team. Man sollte es nicht glauben, aber diese Mischung funktioniert prächtig.

Die Soko ist auf die Klärung von Altfällen spezialisiert, hier bearbeiten sie einen ungelösten Mordfall ohne Leiche. Jasmin, eine Gymnasiastin ist verschwunden, lediglich zerfetzte, blutgetränkte Kleidung konnte gefunden werden. Jasmin war sehr in ihren Lehrer verliebt, der sich auch in viele Widersprüche verstrickte. Nun hat die damalige Alibizeugin den Hauptverdächtigen geehelicht, was einen neuen Ermittlungsansatz bedeuten könnte.

Das bedeutet einen Undercover-Einsatz für Franck am Gymnasium, an dem der Verdächtige immer noch unterrichtet. Höchststrafe könnte man meinen, aber Franck stellt sich auch dieser Herausforderung. Seine korrekte und pedantische Art scheint wie geschaffen, um als Lehrer zu überzeugen.

Der Krimi punktet mit Spannung, die auch nicht nachlässt, als sich mir schon bald ein vager Verdacht auftat. Besonders gefallen hat mir der intelligente Humor und Sprachwitz. Die Situationskomik ergibt sich aus der Zusammensetzung der Gruppe. Dazu ergeben die Reibungspunkte – besonders bei den zwei Hauptprotagonisten Franck und Kronthaler – interessente, vielschichtige Charaktere. Der Plot ist gut ausgedacht und bietet interessante und spannende Wendungen.

Ich habe den Autor erst mit diesem Buch kennengelernt und bin immer wieder überrascht, welche Entdeckungen ich im Programm des Emons Verlags machen kann.

Ein empfehlenswerter Krimi und ein Autor von dem ich sicher noch mehr lesen werde.

Cold Case oder auf Schwäbisch T.O.M.

Cold Cases oder auf „schwäbisch“ T.O.M. (Tote ohne Mörder) ist das Sonderdezernat des Stuttgarter LKA, in welchem sich ein ungewöhnliches, unangepasstes Team auf die Lösung alter, ungeklärter Kriminalfälle spezialisiert hat, mit einer Besonderheit: Sie dürfen selber wählen, welche Fälle sie bearbeiten möchten.

Marga Kronthaler, die Chefin ist hoffnungslos Nikotinabhängig und pafft auf Teufel komm raus, und Sebastian Franck – mit ck wohlgemerkt – sind die beiden Hauptcharaktere dieser Ermittlungen.

In diesem Fall geht es um das Verschwinden der damals 17-jährigen Jasmin im Sommer 2011, deren blutbefleckte und in Fetzen gerissene Kleidung man zwar gefunden hat – aber weder eine Leiche, noch das Mädchen selbst, sind je wieder aufgetaucht. Man geht von einem Tötungsdelikt aus.

Da man weiß, dass die Schülerin hoffnungslos in ihren damaligen Lehrer verliebt war, der übrigens noch immer am gleichen Gymnasium unterrichtet, schleust man Sebastian undercover ein, als Deutschlehrer. Der äußerst pedantische, oberlehrerhafte Sebastian, der andererseits aber ein nicht ganz billiges Auto fährt und mit Vorliebe Anzüge trägt, meistert diese Aufgabe dennoch mit Bravour, nicht ohne das eine oder andere Mal für eine chaotische Situation zu sorgen die unsere Lachmuskeln erheblich strapaziert. Auch die humorigen Dialoge mit seiner Chefin, die meistens anderer Meinung ist als er selbst, bringen den Leser zum Schmunzeln.

Fildermädchen ist mein erstes Buch von Thilo Scheurer und hat mich begeistert.

Spannend, mitreißend, humorvoll und mit sympathischen Akteuren, die zwar alle einen kleinen Tick haben, aber dennoch sehr gut miteinander harmonieren. Der Schreibstil ist so locker und flüssig, dass man nur so durch die Seiten fliegt, was natürlich auch an der Spannung liegt, die der Autor von Anfang bis zum Ende hält.
Ich hoffe sehr, dass ich auch beim nächsten Fall, der sich hier während der Emittlungen schon andeutet, wieder mit dabei sein darf.

5 Sterne von 5 für einen Kriminalroman, der mich bestens unterhalten hat und den ich uneingeschränkt weiterempfehle.

Tolle Fortsetzung

Das neugegründete Dezernat "Tote ohne Mörder" des Landeskriminalamtes Stuttgart bearbeitet alte ungeklärte Verbrechen. Nachdem das Team um Oberkommissar Sebastian Franck den ersten Aktendeckel erfolgreich schließen konnten, steht ein neuer unvergessener Fall auf der Agenda. Vor gut sechs Jahren ist die damals siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos verschwunden. Es konnten kurze Zeit später lediglich ihre blutdurchtränkten Sachen gefunden werden, von der Jugendlichen fehlt seitdem jede Spur. Sebastian Franck ist auf den Fall aufmerksam geworden, da die damalige Entlastungszeugin des Hauptverdächtigen diesen mittlerweile geheiratet hat. Es handelt sich bei der verdächtigen Person um den ehemaligen Lehrer von Jasmin. Der Oberkommissar macht sich als Lehrer undercover auf die Suche nach neuen Spuren ...

Der erste Band um das tolle Ermittlungsteam der Sondereinheit in Stuttgart hatte mir schon sehr gut gefallen, "Fildermädchen" steht dem in nichts nach. Ihren besonderen Charme erhalten die Bücher durch die tollen Protagonisten, die sich hervorragend ergänzen. Das Team besteht aus einem sehr korrekten und ein wenig introvertierten Oberkommissar, der Kollegin Kronthaler, die hoffnungslos nikotinabhängig, aber immer engagiert und ohne Vorbehalte auf der Suche nach der Wahrheit ist, einer Assistentin, die ein hohes technisches Know-how mitbringt und gleichzeitig für einen gruftigen Heavy-Metal schwärmt und einem gut beleibten türkischen Elvis-Imitator. Eine skurile Mischung, die nicht nur für Spannung, sondern in ihrem Miteinander immer wieder auch für humorvolle Passagen gut ist. So entsteht trotz des Verbrechens eine lockere Atmosphäre, die aber durch Spannung getragen wird. Der Autor beschreibt sehr gut und authentisch die schwierigen Ermittlungsarbeiten eines sogenannten Cold Case. Kleine Anhaltpunkte müssen akribisch abgearbeitet und hinterfragt werden, um ein Verbrechen, welches schon länger zurück liegt, aufzuklären. Dies sorgt in dem Buch für viel Spannung und gibt dem Leser immer wieder Gelegenheit, selber ein wenig zu rätseln. Das fulminante und clever konzipierte Finale weiß dann auch mit einem guten Plot zu überzeugen. Spätestens seit Jussi Adler-Olson sind die Cold Cases bekannt und Thilo Scheurer muss sich mit seiner Reihe um Sebastian Franck ganz sicher nicht verstecken.

Insgesamt ist "Fildermädchen" ein toller Kriminalroman, der mit einer gelungen Mischung aus Spannung und Humor zu überzeugen weiß und Hoffnung auf weitere Bände um das sympathische Ermittlerteam weckt. Da mir das Buch so gut gefallen hat, empfehle ich es sehr gerne weiter und bewerte es mit fünf von fünf Sternen!!!