Amazon Preis: EUR 14,95
Bücher.de Preis: EUR 14.95

Das Flüstern der Insel

Roman
Buch
Broschiert, 571 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3458363246

ISBN-13: 

9783458363248

Auflage: 

1 (12.02.2018)

Preis: 

14,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 311.034
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3458363246

Beschreibung von Bücher.de: 

Alice' Ehemann ist tot. Ein Autounfall, doch ereignet sich der auf einer Landstraße, auf der Chris laut seines letzten Anrufs gar nichts zu suchen hatte. In die bodenlose Trauer mischen sich Zweifel: War ihr perfektes Leben vielleicht gar nicht so perfekt? Alice besorgt sich Videomitschnitte von der Strecke. Stück für Stück führen die sie nach Robin Island, eine winzige, beschauliche Insel vor der Küste von Cape Cod und Alice' letzte Hoffnung auf eine Antwort ...

Als Chris ums Leben kommt, zerbricht für die hochschwangere Alice und ihre sechsjährige Tochter das perfekte Leben. Doch fast schwerer als der Verlust wiegt, dass ihr Mann bei seinem letzten Anruf gelogen hat. Warum wurde sein Wagen an dieser Stelle gefunden? Wo zum Teufel wollte er hin? Diese Fragen lassen Alice keine Ruhe, und sie rekonstruiert die letzte Fahrt ihres Mannes, ihre Mittel dazu werden immer extremer. Und als sie die Suche schließlich nach Robin Island verschlägt - ein kleines idyllisches Inselparadies -,ist sie zu allem entschlossen. Sie wird diesem Ort das Geheimnis um Chris entlocken ...

Kriminetz-Rezensionen

Das Flüstern der Insel

Ein Buch, das den Leser in die Abgründe der menschlichen Seele blicken läßt.

Alice, Kunstlehrerin, ist seit vielen Jahren mit Chris verheiratet, der eine Firma hat, die Tennisplätze entwirft und baut. Christ war in seiner Jugend selbst ein erfolgreicher Tennisspieler. Sie haben eine kleine Tochter, Olivia und Alice ist mit der zweiten Tochter hochschwanger. Doch dann verunglückt Chris auf der Heimreise tödlich. Die Unglücksstelle ist jedoch fernab von der Stelle, wo Chris eigentlich sein sollte, da er Alice ja noch kurz vor seinem Unfall von dem anderen Ort angerufen hat.

Doch nun erwacht in Alice das Misstrauen. Wo war ihr Mann gewesen? Hat er eine andere Frau? Warum hat er sie belogen? Sie besorgt sich Videoausschnitte der Teilstrecken, wobei sie auch auf unlautere Machenschaften zurückgreift, nur um weiterzukommen. Sie Spur bringt sie auf die Insel Robin Island. Aber dort kommt sie vorerst nicht weiter. Sie fragt auch keinen Inselbewohner, ob jemand ihre Mann kennt oder gesehen hat. Deshalb beginnt sie, geheime Kameras in die Häuser der Bewohner einzubauen, wo sie sich an die Grenzen der Legalität begibt. Sie bespitzelt die Leute Tag und Nacht, hat Panikattacken, vernachlässigt ihre beiden Kinder, fängt ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann an. Auch ihre Tochter Olivia hat bereits Zwangsneurosen.

Und dann erfährt sie eigentlich nur durch Zufall, was Chris auf dieser Insel gemacht hat. Alice, wie auch die Leser werden davon tief erschüttert sein. Der Leser wird hier durch Alice in eine krankhafte Kontrollsucht gebracht, die sich über 100 von Seiten erstreckt. Leider hat dies dem ganzen Buch seinen Reiz genommen, indem er Alice zu lange und zu oft vor den Bildschirmen in ihrer Kommandozentrale auf dem Dachboden gesetzt und darüber geschrieben hat.

Ansonsten war das Buch unheimlich spannend und hat den Schmerz der jungen Witwe gut rübergebracht.