Amazon Preis: EUR 14,99
Bücher.de Preis: EUR 14.99

The Fourth Monkey

Geboren, um zu töten. Thriller
Buch
Broschiert, 544 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3764506245

ISBN-13: 

9783764506247

Erscheinungsdatum: 

27.12.2017

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 8.980
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3764506245

Beschreibung von Bücher.de: 

5 Jahre, unzählige Opfer und ein Serienkiller, der auch nach seinem Tod nicht ruht ...

Tue nichts Böses, sonst wird er dich bestrafen. Zuerst wird er einen Menschen entführen, den du liebst. Dann wird er dir ein Ohr des Opfers in einem weißen Geschenkkarton schicken. Daraufhin ein Auge, dann die Zunge. Du kannst versuchen, ihn zu stoppen, aber du wirst es nicht schaffen. Denn er ist der Four Monkey Killer, und er kennt kein Erbarmen. Du kannst nur hoffen, dass er nicht weiß, wer du bist, und dass er es nie erfährt ...

Kriminetz-Rezensionen

Wettlauf gegen die Zeit

Ein verrückter Serienmörder treibt in Chicago sein Unwesen, sieben Opfer bisher, dazu insgesamt 21 Päckchen mit grausamen Inhalten ... immer das gleiche Schema!

Als Porter und sein Kollege Nash erneut zu einem Tatort gerufen werden, taucht dort wieder ein solches Päckchen auf, daneben die Leiche eines Mannes und ein mysteriöses Tagebuch. Ist der Getötete etwa der schon so lange gesuchte „Four Monkey Killer“!? Doch zu wem gehören dann die abgetrennten Ohren im Paket und ist dieser Jemand noch zu retten!? Für das Team der Chicago Metro Police beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und sie stellen dabei fest, es ist nichts so, wie es zu sein scheint ...

Dieser großartige Thriller „The Fourth Monkey. Geboren, um zu töten“ von J.D.Barker fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Durch ein geschickt in die Geschichte eingebautes Tagebuch des verrückten Killers, baut der Leser eine ganz besondere Beziehung zu dem kranken Mörder auf. Haarsträubende Erlebnisse aus dessen Kindheit werden aufgedeckt. Dazwischen steht die Ermittlungsarbeit eines sympathischen Teams und ihre verzweifelte Suche nach dem armen Opfer. Stets wechselnde Perspektiven sorgen für unglaublich intensiven Spannungsaufbau und der ausdrucksstarke Schreibstil für einen emotionsgeladenen Lesegenuss.

Dank Jellybooks durfte ich schon mal Testlesen und war von dem Buch begeistert. Der Sponsor für diese Leseaktion war der Blanvalet Verlag.

Ein packender und unglaublich spannender Thriller, der aber wirklich nichts für schwache Nerven ist. Besonders zum Ende hin kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, deshalb von mir absolute Leseempfehlung!

Ich will, dass sie verstehen, was ich getan habe

Sam Porter wird von seinem Kollegen Nash zu einem Unfall gerufen. Ein Fußgänger wurde von einem Bus erfasst. Der Busfahrer erzählt, dass ihm der Mann vor den Bus gesprungen ist. Das Opfer hatte ein Päckchen bei sich.

Päckchen dieser Art kennen die Ermittler. Seit fünf Jahren hat die Polizei damit zu tun. Der Täter entführt Menschen, und schickt den Hinterbliebenen jeweils drei dieser Päckchen, im ersten befindet sich ein Ohr, im nächsten ein Auge und zum Schluss kommt eins mit der Zunge. Aber niemand konnte den Täter schnappen, er war ein Phantom. Nun ist er tot und es gibt keine Hinweise auf seine Identität. Aber es gibt in seinen Taschen sowas wie ein Tagebuch und der Inhalt des Päckchens zeigt, dass es ein weiteres entführtes Opfer gibt. Es handelt sich um die fünfzehnjährige Emory Connors, die uneheliche Tochter eine mächtigen Mannes. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Der Schreibstil ist gut zu lesen und sehr packend. Erzählt wird die Geschichte aus wechselnden Perspektiven.
Es geht ziemlich grausam und blutig zu und ist daher nichts für Leser mit schwachen Nerven. Der sarkastische Ton im Ermittlerteam lockert die Sache aber etwas auf.

Sam Porter ist ein sympathischer Mensch und ein brillanter Detektiv. Seit fünf Jahren hat er mit diesem Fall zu tun und der lässt ihn nicht los. Der Täter hat ihm mit dem Tagebuch Hinweise gegeben, aber dazu muss Sam alles lesen. Aus dem Tagebuch erfahren wir eine Menge über die Kindheit des Täters. Er ist clever und den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Sein Anliegen ist es, einen Verwandten des Opfers zu strafen – die verdrehten Ansichten eines Psychopathen.

Alle Charaktere sind alle sehr gut und glaubwürdig ausgearbeitet.

Recht früh ist bekannt, wer der Täter ist, aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Es gibt immer wieder neue Wendungen, die dafür sorgen, dass der Spannungsbogen sehr hoch bleibt.

Ein sehr spannender und grausamer Thriller.

Temporeiches Thrillerdebüt

Inhaltsbeschreibung:
5 Jahre, unzählige Opfer und ein Serienkiller, der auch nach seinem Tod nicht ruht ...

Tue nichts Böses, sonst wird er dich bestrafen. Zuerst wird er einen Menschen entführen, den du liebst. Dann wird er dir ein Ohr des Opfers in einem weißen Geschenkkarton schicken. Daraufhin ein Auge, dann die Zunge. Du kannst versuchen, ihn zu stoppen, aber du wirst es nicht schaffen. Denn er ist der Four Monkey Killer, und er kennt kein Erbarmen. Du kannst nur hoffen, dass er nicht weiß, wer du bist, und dass er es nie erfährt ...


Meine Meinung und Fazit:
Was für ein genialer, stellenweise brutaler Thriller. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. J. D. Barker hat mich in seinen Bann gezogen und ich habe mich mit auf die Spur nach dem Täter, dem Four Monkey Killer, begeben.

Die Klasse des Buches zeichnet sich für mich durch die wechselnden Blickwinkel der Protagonisten aus. Kurz gehaltene, temporeiche Kapitel, entweder aus der Sicht der Ermittler, dem aktuellen Opfer Emory oder dem Tagebuch des Täters. Somit konnte ich nicht nur die aktuellen Ereignisse verfolgen, sondern nahm Teil an der sich entwickelnden Fantasie des jungen Serienmörders. Was hat ihn dazu gebracht, so zu werden?

Wie oben geschrieben, machen die kurzen wechselnden Kapitel das Buch so genial spannend. Ich selbst hatte oft das Gefühl, hinter dem Team herzuhetzen unter dem Druck, das aktuelle Opfer Emory nicht rechtzeitig zu finden. Die Ermittler haben rund um die Uhr versucht, den Fall zu lösen. Und da sind wir schon beim Team.

Porter befindet sich aufgrund eines tragischen Verlustes nicht im Dienst und wird jedoch von seinem ehemaligen Partner Nash über die aktuellen Ereignisse in Kenntnis gesetzt. Der Täter ist wieder da. Seit 5 Jahren hält er die Chicago Police in Atem. Doch der Täter scheint tot und das letzte Opfer, ein 15-jähriges Mädchen, lebt noch. Und zu allem hat der Täter auch sein Tagebuch hinterlassen und verhöhnt somit die Polizei zusätzlich.

Das Team hat viele kluge Köpfe, sie kabbeln sich, aber erreichen dadurch Fortschritte, weil jede/r mit seinen speziellen Fähigkeiten dazu beiträgt, diesen teilweise an Brutalität nicht zu überbietenden Fall zu lösen.

Für mich ist der Fall sehr stimmig und ich denke schon an eine Verfilmung und eine mögliche Fortsetzung?

Von mir eine klare Leseempfehlung, aber für mich gehört die Erwähnung Hardcore-Thriller dazu, denn er ist an vielen Stellen sehr brutal und ich musste einige Male schlucken, obwohl ich nicht zartbesaitet bin.