Cover von: Franzi
Amazon Preis: 11,99 €
Bücher.de Preis: EUR 11.99

Franzi

Buch
Taschenbuch, 310 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3966987414

ISBN-13: 

9783966987417

Auflage: 

1 (10.10.2020)

Preis: 

11,99 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3966987414

Beschreibung von Bücher.de: 

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint-Exupéry

… vor allem für Caro, denn sie leidet an Prosopagnosie, Gesichtsblindheit! Für die Schriftstellerin, die hauptberuflich allein am Rechner sitzt, kein Problem - solange sie die Wohnung nicht verlassen muss.

Doch dann trifft sie inmitten tausender unbekannter Gesichter auf Franzi, die ihr hilft, mit der Wahrnehmungsstörung umzugehen, und schnell zu ihrer besten Freundin wird. Nach einem Streit flieht Caro zu ihren Eltern und eine albtraumhafte Suche beginnt. Wer ist die Frau, die sich als ihre beste Freundin ausgibt? Auf sich allein gestellt sucht Caro nach der Wahrheit und stößt auf die alles entscheidende Frage: Was will Franzi wirklich von ihr?

Kriminetz-Rezensionen

Wenn nichts sicher erscheint...

Caro leidet an Prosopagnosie, also an Gesichtsblindheit. Solange sie als Schriftstellerin am Bildschirm sitzt, ist das kein Problem, doch unter Menschen erkennt sie niemanden wieder, selbst nicht den Freund, mit dem sie zusammenlebt. Als ihr erster Roman erfolgreich aufgelegt wird, lernt sie Franzi kennen. Diese wird schnell zu Caros größtem Fan, ja sogar zu ihrer Freundin. Doch Franzi verfolgt eigene Pläne, da stellt sich bald die Frage: Was will Franzi wirklich von Caro?

Wie seltsam mutet es für die meisten von uns an, einen anderen Menschen nicht am Gesicht zu erkennen! Doch das gibt es, und die Menschen, die daran erkrankt sind, müssen sich mühsam im Alltag durchkämpfen. Welche Angriffsfläche diese Behinderung im täglichen Miteinander bietet, beschreibt die Autorin Nadine Teuber in Caros Geschichte. In den zwei Zeitebenen des Psychothrillers lernt der Leser Caro und ihre Geschichte genauer kennen – und spürt, wie sich die Gefahr immer enger an die Protagonistin drängt, bis das Grauen endgültig zuschlägt. Dabei spielt die Autorin gekonnt mit Caros Unsicherheit bei ihren Wahrnehmungen, so dass sich auch der Leser immer wieder fragen muss, was denn nun dahintersteckt. Ein kleines Schmankerl verbirgt sich am Ende der Geschichte, wenn der Leser selbst entscheiden kann, in welche Richtung denn nun Caros Erlebnisse führen.

Insgesamt hat mich der Psychothriller gut unterhalten, aber auch feinfühlig informiert über die eher wenig bekannte Erkrankung, so dass ich das Buch sehr gerne weiterempfehle und alle 5 möglichen Sterne vergebe.