Cover von: Freundschaftsdienst
Amazon Preis: 6,84 €
Bücher.de Preis: 14,99 €

Freundschaftsdienst

Der dritte Fall für Gastwirt Franz Luginger. Kriminalroman
Buch
Broschiert, 384 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3813506274

ISBN-13: 

9783813506273

Erscheinungsdatum: 

30.03.2015

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3813506274

Beschreibung von Bücher.de: 

Wenn der beste Freund ein Mörder sein soll.

Ann-Charlotte Gruber, Ehefrau eines Starorthopäden, hat ausgeprägte Leidenschaften. Doch eines Nachts endet ihre Jagd nach immer neuen erotischen Kicks tödlich. Ausgerechnet Bernie Faulhuber, Ortsgröße, Zahnarzt und Stammgast im Hammer-Eck, soll mit ihrem gewaltsamen Tod etwas zu tun haben. Denn leider war er Frau Grubers letzter Partner auf einer Sex-Party.

Franz Xaver Roths Roman zeigt das Doppelgesicht einer Welt, die nur scheinbar in Ordnung ist. Mit großem Gespür für männliche und weibliche Lebenslügen erzählt er ebenso spannend wie wiedererkennbar einen Kriminalfall in der so gar nicht provinziellen Provinz.

Kriminetz-Rezensionen

Wo Freundschaft endet...

Ann-Charlotte Gruber, genannt Charlie, ist die Ehefrau eines Starorthopäden und geht sehr gerne in Swinger-Clubs. Überhaupt lebt sie gerne sehr freizügig, was nicht jedermanns Geschmack ist.

Als sie eines Abends den Zahnarzt Bernie Faulhuber kennenlernt, kommen die beiden sich im Club, aber auch außerhalb schnell näher. Doch dann ist Charlie plötzlich tot und Bernie soll der Täter gewesen sein.

Im mittlerweile dritten Roman von Franz Xaver Roth ist wieder der Spürsinn von Franz Luginger, dem Wirt des „Hammer-Eck“, gefragt. Ausgerechnet einer seiner Stammgäste wird des Mordes verdächtigt. Das kann Franz Luginger so nicht stehen lassen und stellt selbst Ermittlungen an, die Dinge ans Licht bringen, welche man so nicht erwartet hätte.

Es war für mich das erste Buch aus dieser Reihe und von Franz Xaver Roth. Obwohl ich die beiden vorherigen Bände nicht kannte, fand ich mich doch gut in der Geschichte zurecht, da es sich um einen in sich abgeschlossenen Fall handelt.

Das Buch liest sich recht leicht und flüssig. Die Spannung war nicht sonderlich hoch, dafür konnte man es schnell lesen und hatte dadurch einen gewissen Unterhaltungswert. Die Geschichte ist leider sehr sexlastig, was vor allem an der ermordeten Protagonistin liegt. Diese geht gerne in Swinger-Clubs und lebt ihre Neigungen in vollem Maße aus.

Die restlichen Protagonisten laufen eher mit, man merkt keine deutliche Entwicklung, wobei die Kommissarin mir zudem recht blass und unscheinbar vorkam.

Insgesamt hätte ich mir anhand des Klappentextes und des doch sehr ansprechenden Covers etwas mehr von der Geschichte versprochen. Leider wurden diese Erwartungen nicht ganz erfüllt.

Fazit:
Eine kurzlebige, dafür leicht zu lesende Geschichte, die mir allerdings nicht lange im Gedächtnis bleiben wird.

Reihe:
1. Böser Mann
2. Falscher Mann
3. Freundschaftsdienst